collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juni 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 [4] 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.  (Gelesen 7125 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schlawitzer

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.136
  • Bremsen macht die Felgen dreckig !
Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« am: 15. August 2010, 17:36:49 »
Ich habe mal versucht meinen etwa 6 Jahre alten Kedokrümmer etwas aufzufrischen.

Er war verfärbt ,fleckig,angelaufen :o

Habe das ganze mit Edelstahlbeize (wird auch beim Edelstahlschweißen verwendet )

Das Zeug ist eine durchsichtige Glibberpaste.

Ganz dünn mit einem Pinselauftragen 10-15Min einwirken lassen mit , viel Wasser abwaschen,nachpolieren.

Wichtig :Gummihandschuh ,Schutzbrille verwenden!!!

Das kam dabei raus, siehe Foto?s.

Gruss vom Ralf


Bremsen macht die Felgen dreckig !

Offline Sverre

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 333
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #1 am: 15. August 2010, 18:36:26 »
  :o 8)
Honda CB900F Bol d'Or, Bj. 1982

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #2 am: 15. August 2010, 20:05:29 »
Boah, Hammer, wie heißt das Zeugs???
Nicht denken, wissen!

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 350
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #3 am: 15. August 2010, 22:27:11 »
Säure
arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #4 am: 15. August 2010, 23:14:07 »
tätä tätä! Der war gut Stefan! ;) Hat die Säure oder die sogenannte Edelszahlbeize auch einen Namen? Oder ist das geläufig unter Edelstahlbeize?
Nicht denken, wissen!

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #5 am: 16. August 2010, 07:59:50 »
Ich habe das Zeug vor ein Paar Jahren auch einmal gehabt. Wird zum Schweissen benutzt um die zu verschweissenden Teile Mettalisch rein zu bekommen. Der Effekt ist wirklich sehr gut. Allerdings hatte ich damals nur wenig von einem Betrieb bekommen der mit Edelstahl arbeitet. Ne Bezugsquelle wäre nicht schlecht...
 /tuar/ Paetschman  /UTE/

Edelstahler musste doch was wissen...
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Hoffie

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 200
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #6 am: 16. August 2010, 09:01:51 »
Beizpaste wird erst nach dem Schweissen genommen! Damit entfernt man die Anlauffarben durchs Schweissen.
Auf der Firma verwenden wir AVESTA-Beizpaste.
Aber Vorsicht wenn ihr mit Beize arbeiten wollt!Wie Schlawitzer schon schrieb,nur mit Handschuhen und Schutzbrille!
Beize ist sehr agressiv,wehe man bekommt es auf die Haut geschweige denn ins Auge.Spreche aus Erfahrung! ;)

Hoffie
Man sollte es kaum glauben,aber es gibt noch Blindere unter den Blinden!

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 350
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #7 am: 16. August 2010, 10:14:50 »
Was evtl. auch noch wichtig ist.

VORHER an einer Stelle, die nicht im sichtbaren Bereich liegt, probieren. Mir ist es schon passiert, dass es danach keine schöne Oberfläche gab. Das Zeug war dann zu aggressiv.

VA ist eben nicht gleich VA!

arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #8 am: 16. August 2010, 10:19:27 »
Beizpaste wird erst nach dem Schweissen genommen! Damit entfernt man die Anlauffarben durchs Schweissen.
---
Hoffie

Hmm dann habe ich das wohl falsch behalten / erklärt bekommen...
 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline pohlman

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 321
  • Skype: pohlman70
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #9 am: 16. August 2010, 18:42:30 »
Hallo Ralf,
ist schon ein prima Zeugs, oder? ;) 

Einfach mal bei einer Firma nachfragen die Edelstahl verarbeitet, die haben immer sowas.

Gruß Enrico
Achtung!Texte von mir könnten Spuren von Ironie,Sarkasmus,Denkanstössen und freier Meinungsäusserungen enthalten...
Woher soll ich wissen was ich denke,bevor ich höre was ich sage?!

Offline Ray

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 645
  • XTZ Bj 90
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #10 am: 16. August 2010, 18:45:14 »
Hi

Diese Edelstahl Beizen bekommt man in verschiedenen Stärken zB.- für polierte Flächen, in dem Fall ist sie nicht ganz so agressiv. Oder auch z.B. - die Aggressivere für unbehandelten Edelstahl usw.

Welche Schlawitzer nun verwendet hat kann ich nicht sagen.

Aber bevor Ihr Euch nun alle auf Eure Krümmer mit der Beize stürzt. Diese Beize gehört anschließend in den Sondermüll. Heißt also in einen säurebeständigen Behälter und dann zu Entsorgungstelle. Und nicht in den Gulli.
Eigentlich sollte man -wie schon angesprochen Handschuhe,Brille, und auch eine Atemschutzmaske tragen. Die Beize ist sehr aggressiv.


Bezugsquelle wäre z.B. die Firme Polograt.

Aber vielleicht probiert Ihr es erstmal mit etwas leichteren Mitteln. (Sidol oder ander Reiniger)

Oder so lassen wie es ist, läuft eh früher oder später wieder an.

Gruß Raymond

PS: Edelstahler kann Euch sicher mehr Infos zu kommen lassen.                                              /tewin/
« Letzte Änderung: 16. August 2010, 18:53:17 von Ray »

Offline Schlawitzer

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.136
  • Bremsen macht die Felgen dreckig !
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #11 am: 16. August 2010, 19:28:21 »
Bin mit dem Ergebnis schon zufrieden.

Habe aber auch erst an Stellen probiert wo man es nicht so sieht.

Ist schon eine böse Chemie .

Habe ein wenig Bauchweh gehabt wie sich das alles farblich verändert hat  nach ca.10Minuten Einwirkzeit.

Also Vorsicht und aufpassen falls ihr mal mit der Beize hantiert.

Und auf alle Fälle alle Schutzmaßnahmen treffen ,damit nix passiert.



Gruss vom Ralf
Bremsen macht die Felgen dreckig !

Offline Ray

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 645
  • XTZ Bj 90
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #12 am: 16. August 2010, 20:43:59 »
@ Schlawitzer


                                         ;)    /beer/

Gruß Ray

Offline Sartene

  • Haupt-Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • ******
  • Beiträge: 1.103
  • ...mehr als 30 Jahre Ténéré...das muss Liebe sein!
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #13 am: 16. August 2010, 20:58:38 »
Es geht auch ohne.

Habe meinen Krümmer zum polieren gebracht. Hat mich 15 Euro gekostet und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Klar, in die Ecken kommen die Polier-Heinis nicht, das war für mich aber auch nicht so wichtig.

Aber ich hatte mir vor Jahren an  das Polierset von Louis und Polo ran gemacht. Tierisch viel Arbeit, man sieht aus wie eine  Oink-Oink und das Ergebnis war das gleiche.....dann gebe ich es lieber in die Hände von Oink-Oink Profis. Die freuen sich eh jeden Abend auf Ihre Dusche.....obwohl, so wie es in der Werkstatt aussah und so wie die Jungs aussahen, die gehen bestimmt nur Sonntags in die kleine Autowaschbox und nehmen dann den Kärcher..... /devil/

Also polieren macht fast das gleiche, schont die Umwelt und das Gewissen.

Viel Freude im Beruf.

Sartene

 /tewin/
Ténéré?  Na was denn sonst??!!!!!

Offline fire750

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 605
  • XTZ 750 -3AJ -34L
Re:Edelstahlkrümmer etwas auffrischen.
« Antwort #14 am: 16. August 2010, 21:29:50 »
@ Ralf     
javascript:void(0);
Ei froh mich doch warum mein Edelstahl immer schön glänzt : WMF und Fissler. Diese Firmen bieten Edelstahlreiniger und Edelstahlpflege an für ihre Töpfe und Messer & Gabel. Die Flasche kostet ca. 5,50 Euro und hält für 500 Krümmer und 250 Felgensätze.

@ den Umweltpflegern      javascript:void(0);

Das Zeug kann man glaube ich sogar trinken wenn man argen Durst hat.
Spass beiseite, absolut Umwelt verträglich da Lebensmittel echt.

Gute Pflege muss nicht teuer sein und kann aber Umweltfreundlich sein.

Und wenn ich mir den Ralf mit Spülhandschuhe und Taucherbrille vorstelle.....grins =:))

Gruss aus der Pfalz wo man (wenn überhaupt ) den Krümmer ohne Taucherausrüstung reinigt

Frank

javascript:void(0);
Dort wo der Himmel ist, ist oben

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
70 Beiträge
tam91
52 Beiträge
Kalli Kalli
49 Beiträge
jenova
46 Beiträge
Hejoko Hejoko
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk