collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Februar 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 [24] 25 26 27 28 29

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Umgefallen, Lenker schief  (Gelesen 735 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yps

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 35
  • XJR1300-'15, Ténéré700, VersysX-300
Umgefallen, Lenker schief
« am: 31. Januar 2020, 16:00:54 »
Moin,
mit ist die gute heute beim Rangieren entglitten und im Stand volle Kanne auf den entgegengesetzt eingeschlagenen Lenker gefallen. Bei nachfolgender Fahrt ist mir sofort klar gewesen, dass hier was anders ist.
Die Lenkerböcke sehen direkt an der Brückenaufnahme noch unauffällig aus, der Linke neigt sich am oberen Ende jedoch ca 5 mm in Fahrtrichtung im Vergleich mit dem rechten.
Ferndiagnose ist wahrscheinlich schwierig und ich sollte mal zum Freundlichen…
Hat jemand evtl eine Explosionszeichnung des Lenkerbereichs, wo ich mal sehen kann, wie die Böcke in der Gabelbrücke befestigt sind?
Danke für jegliche Anteilnahme und Tips,
Yps.



Offline fruno

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 4
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #1 am: 31. Januar 2020, 19:12:21 »
Kenne ich aus Erfahrung....   ::)  Da hat sich vermutlich nur etwas verdreht.

Kann man selbst beheben: Die Gabelholme unten und die Achse etwas lösen, Lenker ausrichten, dann die Achse anziehen und dann die Gabelholme.

Viele Grüße,
fruno


Offline Norbert

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 1
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #2 am: 31. Januar 2020, 19:24:22 »
Die Lenkerböcke sind bestimmt Gummigelagert, wenn du den Lenker löst
kannst du es wieder hin Drücken und wieder festziehen nicht vergessen

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.077
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #3 am: 31. Januar 2020, 19:39:26 »
Hallo
beim Sturz meiner Frau auf der Schotterpiste in Albanien hatte sich die Gabel verdreht. Klemmungen gelöst, ausrichten der Gabel, wieder anziehen und alles ist gut. Im Stand umfallen reicht nicht für mehr als einen abgebrochenen Handhebel. Lenker oder Gabel vom Kaliber der bei der Ténéré verwendeten Teile kriegt man damit nicht klein
Gruß
Christoph

Offline Yps

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 35
  • XJR1300-'15, Ténéré700, VersysX-300
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #4 am: 31. Januar 2020, 22:38:26 »
Uh, danke. Jetzt bin ich ein bisschen ruhiger. Hätte mich den ganzen Tag ohrfeigen wollen...
Ich löse mal nach und nach und versuche zu richten.
Danke, Yps

Offline vanduro36

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 15
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #5 am: 01. Februar 2020, 03:46:31 »
Für mich liest sich das so, dass die Schraube, mit der die Lenkerböcke auf die Brücke geschraubt ist, krum ist.

Das habe ich ab und an mal bei meiner Sportenduro nach einem Abflug.

Lenker runter, Schraube raus, neue Schraube rein, Lenker rauf, fertig.

Für mich ist jetzt nicht klar warum Achse, Gabel oder sowas durch einen Umfaller verdreht sein sollten und nun entspannt werden müssten.

Ansonsten könnte ich dir das Werkstatthandbuch anbieten um mal zu gucken wie der Lenker angebaut ist.

Offline system73

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 24
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #6 am: 01. Februar 2020, 09:43:29 »
Für mich liest sich das so, dass die Schraube, mit der die Lenkerböcke auf die Brücke geschraubt ist, krum ist.

Das habe ich ab und an mal bei meiner Sportenduro nach einem Abflug.

Lenker runter, Schraube raus, neue Schraube rein, Lenker rauf, fertig.

Für mich ist jetzt nicht klar warum Achse, Gabel oder sowas durch einen Umfaller verdreht sein sollten und nun entspannt werden müssten.

Ansonsten könnte ich dir das Werkstatthandbuch anbieten um mal zu gucken wie der Lenker angebaut ist.

An dem Werkstatthandbuch für die Tenere700 wäre ich auch sehr interessiert!!

Offline Bytebandit1969

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 807
  • T700, die beste Tenere aller Zeiten!
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #7 am: 01. Februar 2020, 10:44:37 »
Der Alulenker der Tenere ist nicht so dolle.
Meiner hat sich bei so einer Sache auch verbogen.
Bau ihn aus und leg ihn mal mit der Biegung nach oben auf den Boden. Dann wirst schon sehen ob er was abbekommen hat! Ich kann dir Magura Lenker empfehlen, die sind deutlich stabiler!  Drück dir die Daumen!

Offline bigg0r

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 39
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #8 am: 01. Februar 2020, 16:46:02 »
Wenn die Lenkerböcke Gummigelagert sind, reicht es meistens diese selbst zu lösen. Dazu muss die Klemmung runter und der Lenker raus. In den Böcken müsste ne Schraube nach unten durch die Gabebrücke gehen. Die lösen, Lenker rein und Klemmung anziehen und wieder gerade richten. Danach wieder Lenker raus, die Böcke anziehen und Lenker wieder rein. So war's zumindest bei AT und 800GS

Offline jenova

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #9 am: 01. Februar 2020, 18:12:28 »
Moin,
mit ist die gute heute beim Rangieren entglitten und im Stand volle Kanne auf den entgegengesetzt eingeschlagenen Lenker gefallen. Bei nachfolgender Fahrt ist mir sofort klar gewesen, dass hier was anders ist.
Die Lenkerböcke sehen direkt an der Brückenaufnahme noch unauffällig aus, der Linke neigt sich am oberen Ende jedoch ca 5 mm in Fahrtrichtung im Vergleich mit dem rechten.
Ferndiagnose ist wahrscheinlich schwierig und ich sollte mal zum Freundlichen…
Hat jemand evtl eine Explosionszeichnung des Lenkerbereichs, wo ich mal sehen kann, wie die Böcke in der Gabelbrücke befestigt sind?
Danke für jegliche Anteilnahme und Tips,
Yps.
Der Lenker ist gummi gelagert. Den kannst selbst richten

Offline tonyubsdell

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #10 am: 02. Februar 2020, 20:56:00 »
bin mit meiner neulich auch umgekippt und auf den lenker gefallen.
war mir sau peinlich, hat gottlob keiner gesehen, war im dunkeln und es regnete heftig.
dachte, mir passiert das nicht (mehr) haha.
lenker stand merklich schief.
habe vorderrad seitlich gegen lampenpfosten positioniert und mit lenker heftig dagegen gelenkt, bis er wieder gerade stand. ging alles ohne ausbauen.
diese methode hat auch schon bei anderen mopeds geholfen.
konnte im übrigen keine gummilagerung des lenkers bei der t7 erkennen. fühlt sich für mein verständnis eher solide an. täusche ich mich da?

gruss,
wolfram

Offline einarmiger Bandit

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 6
Antw:Umgefallen, Lenker schief
« Antwort #11 am: 02. Februar 2020, 22:52:14 »
der Lagerböcke für den Lenker sind schon gummigelagert, aber gegeneinander verdrehen können sie sich nicht, weil sie unterm Lenker mit einer Brücke verbunden sind - zumindest ist die Verdrehung dann nicht reversibel!
Wenn ein 200kg schweres Moped direkt auf den Lenker fällt, kann sich schon die Gabel verdrehen oder sogar der Lenker krumm sein - hatte ich bei meiner ca. 20kg leichteren 640er Adventure auch (Magura Lenker!)

Gruß Franz

 

* Top 5 des Monats

pitts333 pitts333
60 Beiträge
Onkeldittmeyer
49 Beiträge
Christof Christof
46 Beiträge
tam91
44 Beiträge
gnortz gnortz
43 Beiträge