collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Dezember 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 [16] 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Reifen für die T70ü  (Gelesen 308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vanduro36

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 7
Reifen für die T70ü
« am: Gestern um 06:17:13 »
Moin,

Ich bin jetzt schon einiges mit der T70ü gefahren. Tolles Motorrad nur der Reifen taugt nur auf der Straße. Sobald es auf eine Wiese oder einen Feldweg geht und es feucht ist, ist es vorbei.

Der Reifen rutscht und ist direkt zu mit Matsch. Aber zur Zeit scheint es keine Off-Road Alternative zu geben. Offenbar ist die Geschwindigkeit das Problem.

Ich habe gehört, dass man mit einem 170km/h Aufkleber keine anderen Reifen mehr fahren darf. Der Aufkleber ist ja bereits unterm Tacho verklebt.

Kennt sich hier jemand aus und kann einen guten Offroadreifen empfehlen?

Schönen Sonntag Euch.



Offline TRider

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 4
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #1 am: Gestern um 08:35:28 »
Bei einigen T7 ist im COC ein optionaler Reifen eingetragen. In der Betriebsanleitung meines Wissens der Michelin Anakee Wild. Andere werden bestimmt im Laufe des Jahres 2020 noch kommen.



Grüße Christian

Offline Joff

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 12
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #2 am: Gestern um 10:50:50 »
Der Michelin Anakee Wild ist noch nicht freigegeben und wird es wohl auch nicht.
Da ich ihn mir aufzog hatte ich mal bei Michelin angefragt. Hier die Antwort:

"leider wurden von uns die für eine Freigabe nötigen Fahrtests mit Ihrem Motorradmodell Tenere 700 (XTZ 690) noch nicht absolviert. Ein Fahrversuch ist aktuell nicht in Planung.

Wir fügen für einen eventuell möglichen Eintrag bei TÜV oder DEKRA die technischen Datenblätter der Reifenprofile bei."

Mir persönlich sind Reifenfreigaben egal. Muss jeder selber wissen. Der Reifen funktioniert mit der Täterä aber sehr gut.
Auf Strasse des Profils wegen natürlich nicht so gut wie der Pirelli, dafür abseits umso besser.
« Letzte Änderung: Gestern um 10:55:50 von Joff »

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 969
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #3 am: Gestern um 12:14:31 »
Hallo
Der originale Scorpion STR ist doch zumindest auf Schotter gar nicht schlecht und hat eine für mich überraschend hohe Traktion. Einziger Kritikpunkt von mir ist, daß der Vorderreifen auf "Schotterautobahnen"  bei höheren Geschwindigkeiten etwas indifferent führt, das fühlt sich etwas teigig an. Im Schlamm hab ich noch keine wirklichen Erfahrungen gesammelt und eine nasse Wiese ist auch ein harte Anforderung. Ich denke aber wenn man für feuchte Bedingungen was sucht,  muß es schon heftig grobstollig sein und da fängt man sich für andere Einsatzzwecke dann auch heftige Nachteile ein. Ob die Ténéré 700 für Schlammschlachten das richtige Gerät ist, steht auf einem ganz anderen Blatt, klar kann man mit einem Six days da was verbessern, aber auf der Straße fliegen einem dann recht schnell die Brocken um die Ohren.
Gruß
Christoph

Offline vanduro36

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 7
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #4 am: Gestern um 12:41:06 »
Ja, der Six Days geht echt gut. Den habe ich auf meiner Beta.

Also Schlammschlacht ist übertrieben aber der Pirelli scheitert ja schon an einem schmierigen Feldweg. Hinterrad dreht bei Standgas durch 😵 und auf unserer Crossstrecke bin ich ohne anschieben nicht mal über den 20cm Anlieger gekommen. Also anderer Reifen oder es muss Sommer werden.
TKC80 oder ein AX41 wäre schon nett mit Freigabe.

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 969
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #5 am: Gestern um 13:49:07 »
Hallo
Dank der neuen bescheuerten Gesetzgebung wird das wohl nichts mit Freigaben. Eine V oder auch nur H Anforderung beißt sich halt mit Grobstolligkeit. Mich wundert es schon wie Pirelli einen doch recht grobstolligen Schlappen mit V index hingekriegt hat. Alles was "richtig" Gelände kann hat halt maximal T Kennzeichnung meistens sogar nur R oder Q. Das würde ja alles Reichen wenn man es wie bisher mit dem Kleber "legalisieren" könnte, aber da haben ein paar übereifrige Gesetzesgeber einen Riegel vorgeschoben und die Reifenlobby hats verpennt da rechtzeitig gegenzuhalten zumindest für Motorräder. Es waren ja auch, völlig zu recht, eigentlich die Reifen aus China und Übersee gemeint die auf alles ein M&S draufgeprägt haben und damit dann den Winterreifenstatus hatten obwohl schon ein  kalter feuchter Tag zu Nullgrip führte. Dummerweise hat man dann beim Gesetz mal wieder nicht an die Motorräder gedacht und wie bei Der Winterreifennummer das Kind für die Motorradfahrer mit dem Bade ausgegossen. Vielleicht ergibt sich ja über genaues Gesetzestextstudium eine Ausweichmöglichkeit für die größeren Enduros und sonst muß man halt schauen das man aus Deutschland rauskommt, denn außerhalb Deutschlands interessiert das vermutlcih kaum mehr jemanden.
Gruß
Christoph

Online Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 549
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #6 am: Gestern um 16:52:42 »
Probier doch mal den Pirelli Rally OHNE STR. Fällt auch nicht so auf weil er genauso heißt wie die Originale Bereifung

Offline Ollip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 57
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #7 am: Gestern um 18:35:49 »
MITAS E -10 ....Lastindex ist der gleiche u. freigegeben bis 190 Km/h...

Offline Bloargh

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 3
    • YT
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #8 am: Gestern um 19:47:13 »
Kumpel fährt aktuell vorne TKC80 und hinten Mitas E10. Ist aber auch n Offroad-Anfänger wie ich. Bisher hat er aber nichts auszusetzen.

Offline TRider

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 4
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #9 am: Gestern um 20:38:06 »
Bei mir steht im COC bzw. Handbuch folgendes:
90/90 - 21 M/C 54R M&S und für hinten 150/70R18 M/C 70R M&S

Als Reifen ist im Handbuch der Michelin Anakee Wild angegeben.


Liebe Grüße
Christian
« Letzte Änderung: Gestern um 20:52:31 von TRider »

Offline meri

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 5
Antw:Reifen für die T70ü
« Antwort #10 am: Gestern um 21:02:16 »
Also ich fahre momentan den Mitas E-09. Auf der Straße ist es schon ein recht großer Unterschied zum original Pirelli Skorpion. Die Front fühlt sich auf den ersten Metern doch recht undefiniert an. Das Gefühl war  aber nach paar Kilometern wieder weg. Also sehr krachen sollte man es bestimmt auch nicht lassen, aufgrund des recht hohen Negativanteils. Aber auf unbefestigten Wegen geht er schon recht gut. Ist aber trotzdem "noch" ein Reiseenduro Reifen, dh. Gras und Schlamm zeigen schon recht schnell die Grenzen auf und ich musste schon ein-zweimal im Feld ausrollen, weil halt schluss ist mit Traktion, grade am Hinterreifen. Aber im Moment ist eh alles Matsche und jeder Wiesenweg wird zum Abenteuer. So ein Reifen ist halt immer ein Kompromiss, grade bei einer Reiseenduro. Mit dem nicht passenden  Geschwindigkeitsindex, hoffe ich einfach irgendwie durchzukommen.zB.immer schön Deck drauf ;D

 

* Top 5 des Monats

tam91
70 Beiträge
pitts333 pitts333
50 Beiträge
Franki Franki
45 Beiträge
Bytebandit1969 Bytebandit1969
44 Beiträge
rallye tenere rallye tenere
40 Beiträge