collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Oktober 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 [23] 24
25 26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.  (Gelesen 37356 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hakim

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 263
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #165 am: 17. März 2020, 13:37:35 »
Hallo Andi,
bei der Serieneinstellung des Schalthebels berührt dieser beim Runterschalten nie diesen merkwürdigen Anschlag. Ich schließe daraus, daß diese Alunase nichts mit der grundlegenden Funktion der Schaltung zu tun hat. Der konstruktive Endanschlag ist bei jedem Schaltvorgang durch die jeweilige Kulissenbahn gegeben. Vielleicht hat ja jemand hier eine gute Erklärung für diese Alunase innen an der linken Rastenträgerplatte. Eventuell ein ingeniöser Begrenzer für den Fall, daß sich mal ein Ast hinterm Schalthebel einfädelt - so wie es für den Fußbremshebel Fangseile gibt? Oder aber es soll ab Werk verhindert werden, daß man die Schaltmimik zum Tieferstellen des Hebels einfach oben an der gezahnten Aufnahme an der Schaltwelle verdreht - dadurch kommt man ja aus dem vorgesehenen, optimalen ca.90°-Winkel der Anlenkung raus? Nur um einen Zahn daneben gesetzt, und schon stößt der Schalthebel beim Runterschalten an diesen Begrenzer. Ich habe sowas noch an keinem Motorrad gesehen - wobei die T7 meine erste YAMAHA ist.
Bei mir hat nach Tieferstellung des Schalthebels - durch Verdrehen der Verbindungsstange wie es sich gehört - das Berühren dieser Alunase dazu geführt, daß der Gang nicht sauber durchgeschaltet wurde. Manchmal ist er dann doch noch "von selbst" reingerutscht, manchmal sprang er gleich wieder raus. Also: Nase nötigenfalls runterfeilen. Daß ansonsten ein Getriebe einige Tausend Kilometer braucht, bis es eingefahren ist, ist denke ich bekannt.
Hakim
« Letzte Änderung: 17. März 2020, 13:48:09 von hakim »

Offline hakim

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 263
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #166 am: 17. März 2020, 16:16:10 »
...Der konstruktive Endanschlag ist bei jedem Schaltvorgang durch die jeweilige Kulissenbahn gegeben...
Hallo nochmal,
...und sorry, das habe ich unsauber formuliert :-[.
Es ist die im Getriebe liegende Betätigungsmechanik der Schaltwalze, die den Schaltweg begrenzt.
Hakim

Offline Hersch50

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 33
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #167 am: 17. März 2020, 19:57:24 »
Hallo zusammen,
auch ich habe, nach dem Besitz meiner T 700, den Schalthebel an meinen
Fuß angepasst. Dann habe ich beim Händler reklamiert, dass der erste Gang nicht richtig einrastet, was am Berg oder an der Ampel sehr peinlich werden kann.
Nach der Probefahrt vom Yamaha Mechaniker (kein Mechatroniker) wollte er mal nachsehen.
Dann habe ich mir überlegt, was ich an der Tenere seit meiner ersten Fahrt verändert habe.
Und man glaubt es kaum Schalthebel zurückgestellt und alles flutscht wie neu. Mechaniker bescheid gesagt und in Urlaub verschwunden.

Offline Lowshow

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 163
  • 4 Wheels move the body, 2 wheels move the soul.
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #168 am: 17. März 2020, 21:36:20 »
Hallo Andi,
bei der Serieneinstellung des Schalthebels berührt dieser beim Runterschalten nie diesen merkwürdigen Anschlag. Ich schließe daraus, daß diese Alunase nichts mit der grundlegenden Funktion der Schaltung zu tun hat. Der konstruktive Endanschlag ist bei jedem Schaltvorgang durch die jeweilige Kulissenbahn gegeben. Vielleicht hat ja jemand hier eine gute Erklärung für diese Alunase innen an der linken Rastenträgerplatte. Eventuell ein ingeniöser Begrenzer für den Fall, daß sich mal ein Ast hinterm Schalthebel einfädelt - so wie es für den Fußbremshebel Fangseile gibt? Oder aber es soll ab Werk verhindert werden, daß man die Schaltmimik zum Tieferstellen des Hebels einfach oben an der gezahnten Aufnahme an der Schaltwelle verdreht - dadurch kommt man ja aus dem vorgesehenen, optimalen ca.90°-Winkel der Anlenkung raus? Nur um einen Zahn daneben gesetzt, und schon stößt der Schalthebel beim Runterschalten an diesen Begrenzer. Ich habe sowas noch an keinem Motorrad gesehen - wobei die T7 meine erste YAMAHA ist.
Bei mir hat nach Tieferstellung des Schalthebels - durch Verdrehen der Verbindungsstange wie es sich gehört - das Berühren dieser Alunase dazu geführt, daß der Gang nicht sauber durchgeschaltet wurde. Manchmal ist er dann doch noch "von selbst" reingerutscht, manchmal sprang er gleich wieder raus. Also: Nase nötigenfalls runterfeilen. Daß ansonsten ein Getriebe einige Tausend Kilometer braucht, bis es eingefahren ist, ist denke ich bekannt.
Hakim


Du hast die Lösung benannt!!!   :D /beer/

Hab meinen Schalthebel wieder etwas höher gestellt und die Runterschaltprobleme sind weg  /-/ Ich wäre sicher nie auf diesen Anschlag gekommen weil ich das von noch keinem Moped davor kenne...zumindest nicht innerhalb des möglichen Einstellbereich. MMn eine Fehlkonstruktion.

Gruß
Andi

Offline hakim

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 263
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #169 am: 18. März 2020, 05:22:38 »
Hallo,
danke für das Feedback - freut mich, daß mein Tipp zum Erfolg geführt hat.
Viel Spaß weiterhin mit Deiner Ténéré  /-/
Hakim

Online Onkeldittmeyer

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 458
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #170 am: 04. April 2020, 23:02:33 »
Nach 1200 km mal eine Rückmeldung:

Ganz klar das beste Mopped, das ich je hatte. Ohne Scheiß.

Was mir nicht gefällt:

1. Cockpit. Das ist richtig schlecht gelöst. Selbst bei Verzicht auf ein teureres, hochauflösendes Display (wäre das so ein Preisunterschied gewesen?), hätte man es doch vernünftig lösen können. Einfach die Informationen ordentlich sortieren. Das ist echt ein Witz. Ehrlich.

2. Select-Schalter: Auf der Gasgriffseite. Ernsthaft?? Wer macht sowas?!
In echt läuft es so, dass ich den Schalter nicht nutze und mich vorbeuge, und mit der linken Hand eine der beiden Tasten am Display drücke. Genau sowas sollte ein Griffschalter verhindern. Wegen der Sicherheit.

3. Heck: Kein Gepäckträger und die Auspuffverlegung führt zu einem breiten Seitenkoffersystem. Hätte man ohne Aufwand anders lösen können.

4. Nicht wichtig, aber kurios: Bei Stellung des Schlüssels in "P" geht nicht etwa die Parkleuchte an, aber ich kann blinken. (?). Nun gut, brauche ich nicht.

ABER: Wichtig bleibt die Feststellung in Zeile 2!
« Letzte Änderung: 04. April 2020, 23:04:04 von Onkeldittmeyer »

Offline jenova

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 261
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #171 am: 05. April 2020, 06:32:02 »
Nach 1200 km mal eine Rückmeldung:

Ganz klar das beste Mopped, das ich je hatte. Ohne Scheiß.

Was mir nicht gefällt:

1. Cockpit. Das ist richtig schlecht gelöst. Selbst bei Verzicht auf ein teureres, hochauflösendes Display (wäre das so ein Preisunterschied gewesen?), hätte man es doch vernünftig lösen können. Einfach die Informationen ordentlich sortieren. Das ist echt ein Witz. Ehrlich.

2. Select-Schalter: Auf der Gasgriffseite. Ernsthaft?? Wer macht sowas?!
In echt läuft es so, dass ich den Schalter nicht nutze und mich vorbeuge, und mit der linken Hand eine der beiden Tasten am Display drücke. Genau sowas sollte ein Griffschalter verhindern. Wegen der Sicherheit.

3. Heck: Kein Gepäckträger und die Auspuffverlegung führt zu einem breiten Seitenkoffersystem. Hätte man ohne Aufwand anders lösen können.

4. Nicht wichtig, aber kurios: Bei Stellung des Schlüssels in "P" geht nicht etwa die Parkleuchte an, aber ich kann blinken. (?). Nun gut, brauche ich nicht.

ABER: Wichtig bleibt die Feststellung in Zeile 2!

zu 1. Was genau ist schlecht gelöst? Was soll da noch sortiert werden? Es sind alle wichtigen Informationen verfügbar und werden auch angezeigt.
zu 2. Das ist völlig richtig und der Select Schalter hat nix auf der linken Seite zu suchen. Sowas bedient man im Stand und nicht während der Fahrt. Daher rechte Seite völlig korrekt und dient der Sicherheit.
        Eigentlich müßten die Hersteller das Bedienen des Cockpits während der Fahrt ausschalten.
zu 3. Die XT660Z hatte auch keinen Gepäckträger. Der Auspuff führt nur deswegen zu einem breiten Koffersystem weil die Hersteller einfach zu faul sind sich Mühe zu geben.
zu 4. Kurios ist das nicht und steht auch im Handbuch. In P Stellung geht auch der Warnblinker.

Offline tonyubsdell

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 36
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #172 am: 05. April 2020, 08:14:02 »
teile zu 100% onkel dittmeyers ansicht.
beim bedienen des selekt-schalters ist wahrscheinlich nur die junge generation bevorzugt, bei denen durch die handy-benutzung der elterngeneration bereits die daumen-beweglichkeit genetisch verbessert wurde. 
ich jedenfalls schaffe es nur mit grosser konzentration, diesen schalter zu betätigen, ohne den gasgriff zu verdrehen.
bei allen anderen modernen mopeds ist daher die linke lenkerseite mit solchen schaltereinheiten versehen. teilweise damit sogar überfrachtet.
und statt sich durch das menu zu klicken, hätte man sicher ein paar mehr infos untergebracht: wassertemperatur beispielsweise, statt sie im untermenu suchen zu müssen.
aber damit reiht sich die t7 bei anderen herstellern ein: bei der ktm 1290 adv r muss man ins untermenü zappen während der fahrt, um die griffheiziung zu betätigen.
bei aller gebotenen höflichkeit, jenova, aber ich halte es für kundenorientierter, diese selber entscheiden zu lassen, welchen knopf sie während der fahrt drücken und welchen nicht. und dies sollte eben so einfach wie möglich gestaltet werden.
ich halte nichts von verboten und regelungen, die mir noch mehr eigenverantwortung nehmen und mich unmündiger machen.
hondas afrika twin hat glaube ich bereits gewisse funktionen zur bedienung während der fahrt blockiert.

servus, grüsse aus dem saarländischen outback, bleibt fit und resistent,
wolfram

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.916
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #173 am: 05. April 2020, 10:44:50 »
hondas afrika twin hat glaube ich bereits gewisse funktionen zur bedienung während der fahrt blockiert.
ja, die Kommunikationsfunktionen wie Telefonie und Nachrichten; die Navigation (also die Spiegelung vom Smartphone) ist jedoch freigeschaltet. Toll gelöst, dafür wirkt die Spielekonsole an der linken Lenkerarmatur jedoch überfrachtet. Dann doch lieber so simpel wie bei der T7 oder einer WR ;)

Online Onkeldittmeyer

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 458
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #174 am: 05. April 2020, 11:04:55 »
Jenova,

die Frage war, was mich stört, nicht, was Du mir zugestehst, was mich überhaupt stören darf.

Mit schlecht sortiert meine ich, daß Informationen, die vorhanden sind, in Untermenüs versteckt sind.
Wassertemperatur sollte dauerhaft angezeigt werden, Außentemperatur auch. Platz wäre da.
Wie erkennt man eigentlich, wo beim Drehzahlmesser der rote Bereich anfängt?

Lenkerschalter sind dafür da, während der Fahrt gedrückt zu werden. Anzeigen sind dafür da, während der Fahrt abgelesen zu werden.
Sonst dürfte ich weder blinken, noch die Geschwindigkeit (oder das Navi) ablesen.

Bei meinem letzten Mopped war der Schalter links und mit dem Zeigefinger zu bedienen. Nach kurzer Zeit hatte man abgespeichert, wie oft man drücken mußte um von der einen Anzeige zur anderen zu kommen. Zum Beispiel fünfmal drücken von km auf Tageskilometer 1. Dafür habe ich den Blick nicht von der Straße nehmen müssen, hatte aber die gewünschte Information auf dem Bildschirm. Das geht bei der Tenere im Prinzip auch, wird aber unter Umständen zum Rodeo - Ritt. Also beuge ich mich nach vorn und fummel eben am Tacho da rum. Geht auch, ist aber aus meiner Sicht schlecht gelöst.

Was die P-Stellung angeht: Ja, ich habe es im Handbuch gelesen, weil ich erst an einen Defekt glaubte. Warnblinker ist standard (normaler Blinker dagegen nicht), aber normalerweise sollte die Parkleuchte immer angehen. Sieht Yamaha wohl anders.
Ist nicht schlimm, aber eben auch nicht sinnvoll.

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 688
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #175 am: 05. April 2020, 11:58:11 »
Äh, P Stellung und Standlicht geht nicht? Muss ich mal probieren dürfte doch so nicht sein.
Also ich stimme teilweise zu. Der Select Schalter rechts ist ungünstig, der gehört nach links. Mit dem INFO Gehalt des Cockpit komm ich klar. Kühlwassertemp und Markierung des roten Bereichs wären schön, aber na gut.

Offline hombacher

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 345
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #176 am: 05. April 2020, 15:12:13 »

Hihi, mich stört der Knoppes rechts da nicht, weil ich ihn nicht benutze...



Erinnert mich auch ein wenig an die Anfänge der XT1200Z und die großen, großen Probleme der Neubesitzer oder potentiellen Käufer. Oh, was wurde da geheult. Cockpitanzeige nicht per Fernversteller verstellbar, geht ja mal gar nicht, was fällt Yamaha da ein? Da muss man eigentlich ein Modell von der Konkurrenz kaufen.

Oder in meiner Erinnerung den Vogel schoss ein "Vogel" ab, der Temperaturabweichung zwischen Realtemperatur und angezeigter Temperatur feststellte. Das ist lebensgefährlich! Was da alles passieren kann...

Mich stört so gesehen auch der ganze Anzeigenklimbim, und ein wenig sentimental denke ich an die Anzeige der XT 660 Z zurück, alles da, was man braucht und noch einen Drehzahlzeiger dazu, top!

Offline jenova

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 261
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #177 am: 05. April 2020, 15:20:23 »
teile zu 100% onkel dittmeyers ansicht.
beim bedienen des selekt-schalters ist wahrscheinlich nur die junge generation bevorzugt, bei denen durch die handy-benutzung der elterngeneration bereits die daumen-beweglichkeit genetisch verbessert wurde. 
ich jedenfalls schaffe es nur mit grosser konzentration, diesen schalter zu betätigen, ohne den gasgriff zu verdrehen.
Is ja auch net dafür gedacht während der Fahrt bedient zu werden. Daher ist der Schalter völlig korrekt an der rechten Seite angebracht. Ich will ja gar net wissen wie viel Strecke du im Blindflug unterwegs bist nur um da durch zu selecten.

Offline jenova

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 261
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #178 am: 05. April 2020, 15:43:11 »
Lenkerschalter sind dafür da, während der Fahrt gedrückt zu werden. Anzeigen sind dafür da, während der Fahrt abgelesen zu werden.
Sonst dürfte ich weder blinken, noch die Geschwindigkeit (oder das Navi) ablesen.

Was die P-Stellung angeht: Ja, ich habe es im Handbuch gelesen, weil ich erst an einen Defekt glaubte. Warnblinker ist standard (normaler Blinker dagegen nicht), aber normalerweise sollte die Parkleuchte immer angehen. Sieht Yamaha wohl anders.
Ist nicht schlimm, aber eben auch nicht sinnvoll.
Ich weiß ja nicht warum Leute unbedingt im Blindflug auf unseren Straßen unterwegs sein müssen nur um irgendeine unwichtige Information während der Fahrt umstellen zu müssen.
Es stimmt, Lenkerschalter sind dafür da während der Fahrt bedienst zu werden.  Aber eben auch nur die, die du zum fahren brauchst. Der Select-Schalter bzw. Bedienelemente um das Display anzupassen gehören sicherlich nicht dazu. Sagt einem aber auch der gesunde Menschenverstand. Zum Navi. Wenn Dus am Lenker befestigt hast, gehört das auch nicht während der Fahrt abgelesen. Kopf runter und ablesen, wie lange dauert das wohl 1 - 2 Sekunden?  Bei 100 sind 1 sekunde 30 m im Blindflug, in der Stadt bei 50 sind 15 m im Blindflug.

Online Onkeldittmeyer

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 458
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #179 am: 05. April 2020, 15:44:02 »
Doch Jenova, genau dafür ist er gedacht. Sonst bräuchte man ihn nicht.
Und bitte nicht auf den Tacho gucken oder den Blinker benutzen. Nicht auszudenken....

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
72 Beiträge
lerntux lerntux
58 Beiträge
Hejoko Hejoko
46 Beiträge
yamralf yamralf
45 Beiträge
Onkeldittmeyer
44 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk