collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 [29] 30

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.  (Gelesen 36193 mal)

HAN und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Steppenwolf

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 61
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #375 am: 13. Juli 2020, 20:20:12 »
...Zahnriemen läßt sich wahrscheinlich leichter umsetzen... ;D

Offline frank.foxx

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 33
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #376 am: 14. Juli 2020, 17:45:25 »
Hallo Frank,
lies´mal hier durch, ab Antwort 240:
https://tenere.de/index.php/topic,14892.240.html
In meinen Augen sind verantwortlich das ab Werk zu große Gaszugspiel - einfach den Einsteller unten am Bowdenzug auf Nullspiel einstellen - und hauptsächlich der einspritzertypisch harte Übergang von der Schubabschaltung ins Wiedereinspritzen beim Gasöffnen. Ich persönlich finde, man kann sich durch Anpassen des eigenen Fahrverhaltens gut darauf einstellen. Beim Gaswegnehmen nie ganz zumachen. Ebenso beim Schalten während des Beschleunigens, das Gas nicht zu weit schließen. In engen Bergaufserpentinen noch vorm Kurvenansatz in den 2. Gang gehen, unter Zug rein und über den Scheitelpunkt durchziehen. Dann rausbeschleunigen und nach der Kurve schalten. Daß eine zu lockere Kette das Phänomen in Form von Lastwechseln verstärkt, dürfte klar sein. Trotzdem den Durchhang nicht zu knapp einstellen. Was auch noch eine Rolle spielen kann, ist eine zu hohe Vorspannung am hinteren Federbein. Die schon sehr wendige T700 wird dann überhandlich bis unruhig, weil die Gabel etwas zu steil steht (Lenkkopfwinkel steiler, Nachlauf kürzer). Das macht sich beim Schalten in Schräglage sicher bemerkbar. Man kann aber auch mal die Gabelholme um ein paar Millimeter weiter nach unten schieben, bis zu den Gabelverschlüssen. Das bringt etwas mehr Richtungsstabilität in die Lenkung.
Ich kann jedenfalls mittlerweile nicht mehr über ruckartige Gasannahme klagen, es sei denn, mir fehlt der Kaffee und ich werde unkonzentriert.
Hakim

Hallo Hakim,

mich stört es bisher lediglich in den engeren 2./3. Gang-Kurven, weniger beim schalten während des Beschleunigens. Durch die Ortschaften tucker ich eh meist im 4. oder 5. Gang, ohne großartig zu schalten. Das ist das schöne an dem durchzugstarken Motor  /-/. Beim bergauf Kurven fahren kann man mit Zug durch, kein Problem. Bergab geht das leider nicht so einfach, da kann man dann ggf. auch mit etwas Gas durch und vorsichtig die hintere Bremse dazu nehmen. Die Beläge halten allerdings bei der Fahrweise nicht besonders lange  ;D.

Werde mir mal den Kettendurchhang ansehen und das Gasspiel auf Null stellen. Vielleicht kann man auch durch anheben der Standgasdrehzahl das rucken reduzieren, käme auf eine Versuch an. Das sind einfach umsetzbare Tipps, werde mich mal daran geben und berichten.

Danke  ;)

Viele Grüße

Frank
« Letzte Änderung: 14. Juli 2020, 17:57:01 von frank.foxx »

Offline hakim

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 236
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #377 am: 15. Juli 2020, 05:31:22 »
Hallo Frank,
die Leerlaufdrehzahl kannst Du manuell nicht anheben, die regelt die ECU. Und am Einsteller am Öffner-Bowdenzug darfst Du nicht enger als Nullspiel einstellen. Anfangs setzt sich der Zug noch etwas, also ggfls in einiger Zeit nachjustieren. Überprüfen: bei Lenkbewegungen von Anschlag zu Anschlag darf sich die Drehzahl nicht von selbst erhöhen, sonst wäre das Gaszugspiel doch zu knapp eingestellt.
Hakim

Offline Ohhnope

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #378 am: 16. Juli 2020, 19:41:23 »
Hallo zusammen,
ich hab nun einige Seiten dieses Threats gelesen, das für mich nervigste Teil, aber noch nicht gefunden.
Und zwar nicht den Tank-Deckel, sondern den Tank-Einsatz.
 
Diese Blechplatte mit den 5 Löchern. Ein großes drei kleine, wenn ich mich richtig erinnere.
Um den Tank bis óben hin voll zu machen, muss ich den Tankstutzen darüber heben. Und jedesmal spritzt mir das Benzin entgegen.

1. Kennt jemand den Nutzen dieses Einsatzes?'
2. Kann man es entfernen?

Sonst stört der lose Tankdeckel natürlich etwas, aber das wurde schon mehrfach erwähnt- genau wie der Bedarf an Aftermarket Hebeln und Handschutz.

Und die OEM Grip-Pads sind unverschämt teuer, für etwas das in der Herstellung maximal 10 Euro kostet.(geschätzt)

Grüß euch,
Ohhnope

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #379 am: 16. Juli 2020, 21:16:12 »
Hallo
diese Art Einsatz soll einmal verhindern daß Du ganz voll tankst und der Tank dann bei Hitze überläuft. Zweitens stammen diese Einsätze noch aus der Zeit als es noch verbleiten Sprit gab und um zu verhindern das man verbleiten Sprit in ein Katfahrzeug einfüllt, hat man für Bleifrei eine dünnere Zapfpistole erfunden und die Tanklöcher kleiner gemacht. Heute gibt es keinen verbleiten Kraftstoff mehr da verhindert es nur das man Diesel tankt. ;D

Gruß
Christoph

Offline Ohhnope

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #380 am: 16. Juli 2020, 21:19:30 »
Danke für die Info, das mit dem Überlaufen dachte ich mir schon.
Kann man den irgendwie austauschen/ vergrößern?

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #381 am: 16. Juli 2020, 21:22:25 »
Hallo
ich hab wie bei der alten ST die kleinen Löcher vorne und seitlich etwas aufgebohrt dann entweicht die Luft weiter oben, der Sprit wird nicht ganz so rausgeblasen und man kann etwas voller tanken wenn man gleich ein Stück fährt damit es nicht überläuft.
Gruß
Christoph

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 683
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #382 am: 16. Juli 2020, 21:41:34 »
Die 700er hat wegen der Euro norm einen Aktivkohlefilter der ausgasen des Benzin verhindern soll beim Druckausgleich. Wer übertankt riskiert das der mit Sprit voll läuft. Bestimmt nicht gut für den. Der ingenieur hat sich was dabei gedacht als er das Blech einbaut.

Offline Ohhnope

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #383 am: 16. Juli 2020, 21:52:54 »
1. An Christoph: Dann schau ich mal, obs ausbaubar ist und mach das dann ähnlich.
2 An Tom: wenn die Maschine umkippt, würde ja auch oben Sprit rauslaufen? Also auch in den Filter laufen oder nicht?

Offline Teneg 7

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 47
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #384 am: 16. Juli 2020, 22:25:05 »
Also bei meiner ist da nicht so ein Einsatz drin mit einer Klappe wie im PKW . Könnte meinen Tank auch mit einem Kanister problemlos befüllen .
Nur ein Blechring damit man den Tank nicht bis an die Oberkannte füllen kann .

Oder habe Ich da was falsch verstanden .
Gruß Stefan

Offline Ohhnope

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #385 am: 16. Juli 2020, 22:26:46 »
Ja, um den Blechring gehts. Wenn der Benzinstrahl darauf trifft, schießt das Benzin nach oben.

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #386 am: 16. Juli 2020, 22:37:23 »
Hallo

die klappen im PKW haben die Aufgabe eines Roll over Ventils also das Auslaufen von Kraftstoff bei einem Überschlag. Heute haben die meisten Autos keine Klappe mehrsonder weiter unten im Einfüllrohr so eine Art Tischtennisball der die gleiche Aufgabe hat. Der Aktivkohlebehälter kann das ab der wird bei laufendem Motor mit Frischluft gespült und damit regeneriert.
Gruß
Christoph

Offline jenova

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 260
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #387 am: 17. Juli 2020, 04:34:26 »
Ja, um den Blechring gehts. Wenn der Benzinstrahl darauf trifft, schießt das Benzin nach oben.
Das Problem hab ich nicht. Ich Tank immer bis über den Blechring. Da spritzt nix nach oben.
1. An Christoph: Dann schau ich mal, obs ausbaubar ist und mach das dann ähnlich.
2 An Tom: wenn die Maschine umkippt, würde ja auch oben Sprit rauslaufen? Also auch in den Filter laufen oder nicht?
Wenn die T7 umfällt, läuft kein Benzin aus. Schon getestet ;-).

Offline hakim

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 236
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #388 am: 17. Juli 2020, 05:56:44 »
Hallo,
ich habe den Blecheinsatz im Einfüllstutzen bewußt nicht angebohrt, um den Tank bis oben hin füllen zu können. Wenn man bis oben hin füllt, der Sprit sich ausdehnt und den Aktivkohlefilter vollständig flutet, kann es passieren, daß zumindest vorübergehend der Volumenausgleich im Tank gestört wird. Dann baut die Benzinpumpe immer weniger Druck auf. Folge: bei gleicher Einspritzzeit wird weniger Benzin eingespritzt. Beim Umkippen des Motorrads kann der Aktivkohlefilter nicht geflutet werden, denn in die Be-/Entlüftung ist zwischen Tank und Filter ein Ventil eingebaut, das dann schließt. Drum läuft auch kein Benzin nach unten aus.
Hakim
« Letzte Änderung: 17. Juli 2020, 06:01:37 von hakim »

Offline Qtreiber66

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 22
Antw:Das stört mich an der T7! Frage an die T7 Treiber.
« Antwort #389 am: 18. Juli 2020, 17:13:39 »
Hallo zusammen,
ich hab nun einige Seiten dieses Threats gelesen, das für mich nervigste Teil, aber noch nicht gefunden.
Und zwar nicht den Tank-Deckel, sondern den Tank-Einsatz.
 
Diese Blechplatte mit den 5 Löchern. Ein großes drei kleine, wenn ich mich richtig erinnere.
Um den Tank bis óben hin voll zu machen, muss ich den Tankstutzen darüber heben. Und jedesmal spritzt mir das Benzin entgegen.

1. Kennt jemand den Nutzen dieses Einsatzes?'
2. Kann man es entfernen?

Sonst stört der lose Tankdeckel natürlich etwas, aber das wurde schon mehrfach erwähnt- genau wie der Bedarf an Aftermarket Hebeln und Handschutz.

Und die OEM Grip-Pads sind unverschämt teuer, für etwas das in der Herstellung maximal 10 Euro kostet.(geschätzt)

Grüß euch,
Ohhnope

Mich stört das Blechteil auch. Wenn man, so wie ich, den Tankrucksack nach oben klappen muss, ist es fummelig.
Besonders, da die Rastermarkung der Zapfanlagen, ohne am Schlauch ziehen zu müssen, scheinbar genau so eben nicht bis zum Loch reicht.
Volltanken ist zeitaufwendig, auch wenn der anschließende Blick auf die Euroanzeige einen wieder fröhlich stimmt.

Eventuell stelle ich mich aber auch blöd an..... ;D

VG
Guido
Ein Leben ohne Mopped ist möglich, aber sinnlos. (frei nach Loriot)

 

* Top 5 des Monats

hakim
65 Beiträge
Onkeldittmeyer
55 Beiträge
jim knopf
49 Beiträge
Hejoko Hejoko
46 Beiträge
Lowshow
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk