Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

18. Juni 2024, 22:37:28

Login with username, password and session length

Constands Zentralständer - Problem mit der Schwenkachse der Schwinge?

Begonnen von T7-Elmeloh, 28. Mai 2022, 15:03:58

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T7-Elmeloh

Moin!
Meine erste Frage ans Forum, da dieses Problem noch nicht besprochen wurde:
Ich habe mir einen Zentralständer gekauft https://www.motea.com/de/zentralstander-yamaha-tenere-700-19-22-blau-motorradheber-constands-power-evo-287796-0, und nun Bedenken bei der Montage der entsprechenden Hülsen an der Ténéré XTZ 690. Dazu soll man nämlich die Schwenkachse der Schwinge mit der Mutter auf der rechten Seite lösen, die Achse nach links durchschieben und dann von rechts wieder einführen, damit letztlich auf der linken Seite damit die Hülse befestigt werden kann. Abgesehen davon, dass mit das recht umständlich erscheint habe ich Angst, dass mir bei dem Manöver die Schwinge absackt oder die Achse verkantet.
Hat jemand Erfahrung damit?
Viele Grüße
Achim

motorpuls

Hallo Achim,
ich stehe vor dem selben Thema, hast du es bereits selbst gelöst, oder einen anderen Zentralständer geordert

Danke vorab
Gruß Felix

tobster

Ich habe diesen Ständer verbaut und derletzt ca. 3000km Alpenpässe mit Asphalt, Offroad und allerlei Wetterphänomenen gehabt. Ich konnte nichts negatives feststellen.
Oftmals aufbocken war auch dabei für Servicezwecke. Auch hier mit Gepäck nichts negatives.
Viele Grüße Tobi

Pete

Zitat von: tobster am 13. Juni 2023, 21:12:26Ich habe diesen Ständer verbaut und derletzt ca. 3000km Alpenpässe mit Asphalt, Offroad und allerlei Wetterphänomenen gehabt. Ich konnte nichts negatives feststellen.
Oftmals aufbocken war auch dabei für Servicezwecke. Auch hier mit Gepäck nichts negatives.

häh, hattest Du dieses Teil auf Tour dabei oder was verstehe ich da nicht ...?

Wie funktioniert das denn, auf der Motea Seite erkenne ich das nicht, es werden links und rechts Hülsen auf die Schwingenachse gesteckt ? und dann hebt man das Motorrad zentral an diesen Hülsen ?

Danke für Erklärungen !
FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

tobster

Sorry vielmals, ich bin ja total blöd vom Hauptständer ausgegangen. Wie peinlich....
Viele Grüße Tobi

Stefan32

Juten,

Wie Aktuell ist den das Thema noch?
Klar kann bei dem Umbau die Schwinge absacken. Vor allem wen du die Maschine "normal stehen" hast Auf dem Seitenständer auf jeden fall, beim Hauptständer etwas weniger.
Wenn ich das richtig sehe haben die da eine Montagehülse mit bei B.
Mutter lösen, und entfernen, Achse langsam rauszeihen und Hülse B nachführen mit der Fase voran 
So ist die Schwinge, beim Entfernen der Achse immer noch auf einer Seite (da wo die Mutter ist) gelagert.
Wenn man dann die Asche von der Mutterseite wieder einfuhrt, SOLLTE man die Hülse B, als Führung, durch die Schwinge und die andere Rahnen Seite nutzen können.
Zu beachten:
1
Ich habe das noch nicht gemacht. Das sind Gedanken auf der Grundlage von dem was ich in der Anleitung gesehen habe.
2
Geht das überhaupt? bei der XTZ 750 ist auf einer Seite im Rahmen ein Sechskant.
3
Ist die Achse dann noch lang genug. (endällt, Hülse C wird wohl die Aufgabe der Mutter übernehmen)
4
Kettenflucht, habe bei den 700tern mal was gelesen, das man die Kettenflucht einstellen kann, mit "irgend was, irgend wo, da mit der Schwinggenachse, Hülsen zwischen Rahmen und Schwinge...."
Mal nachsehen ob das dann noch geht.

Gruß Stefan 
       
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

MadMax

Hallo zusammen,
Ich würde das Thema gern nochmal aufgreifen. Ich bin auch gerade dabei den ConStands zu montieren.
Hadere aber auch gerade mit mir die Achse zu demontieren, außer dem Seitenständer sehe ich keine Möglichkeit die Schwinge sinnvoll zu entlasten.

Hat das inzwischen jemand gemacht und kann seine Erfahrungen teilen?
 

MadMax

Sorry hat sich erledigt, wurde ja schon ausführlich in einem anderem Beitrag berichtet.  /tewin/

SMF spam blocked by CleanTalk