collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Dezember 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 [2] 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit  (Gelesen 10061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hurricane

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 331
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #60 am: 03. April 2020, 20:21:19 »
Meine Lösung: bikertech.de

1x Nur die neue kleine DELTA-Box ohne eine RAM-Klemme a 46,50 €
1x 25mm Klemmkugel für 12-14 mm a 34,50 €

und wenn es mal regnet: Regenhülle XL


Der Shop von Gunnar bietet schier endlose Möglichkeiten und Varianten. Ich habe ihn deshalb angeschrieben und konkret gesagt, worauf es mir bei einer Halterung ankommt. Er hat mir dann ein paar Möglichkeiten per Mail geschickt. Ich kann die Halterung sowohl mein 5,5 Zoll als auch mein 6 Zoll Handy einklemmen und es hält super. Wenn ich will, kann ich die Halterung auch von Horizontal auf Vertikal drehen.

Ich komme an alle Tasten und an die USB-Buchse ebenfalls.
« Letzte Änderung: 03. April 2020, 20:24:29 von Hurricane »
Yamaha Ténéré, la leggenda ritorna

Offline Bytebandit1969

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 919
  • T700, die beste Tenere aller Zeiten!
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #61 am: 04. April 2020, 08:56:27 »
Wie sieht mit Vibrationen aus ?

Offline Hurricane

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 331
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #62 am: 04. April 2020, 18:48:45 »
Wie sieht mit Vibrationen aus ?

Die Handyhalterung ist mit drei Gummidämpfern auf der Grundplatte montiert. Klar wackelt es ganz leicht, aber ich kann das Handydisplay super ablesen und würde nicht sagen, dass es maßgebliche Vibrationen gibt.
Yamaha Ténéré, la leggenda ritorna

Offline gimpo

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 15
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #63 am: 11. April 2020, 15:14:18 »
Hallo,

Kann mir jemand helfen, meine "Freeclamps" auf der T700 zu testen? 
(Bitte eine PN mir schicken. Danke!  :))
« Letzte Änderung: 11. April 2020, 15:44:25 von gimpo »

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 693
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #64 am: 11. April 2020, 17:24:20 »
So, mein 278 ist auch fest. Millimeterarbeit mit der Scheibe.

Offline Onkeldittmeyer

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 479
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #65 am: 11. April 2020, 22:00:23 »
Na, mit dem Halter...

Mein 276c mit der mitgelieferten Schale und dem Hermann - Dingen paßt ohne Probleme.

Wobei ja leider beide Geräte irgendwann erledigt sind. Gibt ums Verrecken keine Karten mehr. Ärgerlich.

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 693
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #66 am: 12. April 2020, 09:35:39 »
Der Touratech Halter zum abschließen ist für mich alternativlos. Der baut halt hoch auf. Kaum zu ändern. Karten gehen völlig problemlos. Garmin BaseCamp und NT Karten gehen immer und werden so schnell nicht abgeschafft . OSM auch.

Offline gimpo

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 15
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #67 am: 12. April 2020, 10:43:11 »
Hallo,

Kann mir jemand helfen, meine "Freeclamps" auf der T700 zu testen? 
(Bitte eine PN mir schicken. Danke!  :))
UPDATE: Freiwilliger gefunden!  ;D

Offline Onkeldittmeyer

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 479
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #68 am: 12. April 2020, 12:14:13 »
Der Touratech Halter zum abschließen ist für mich alternativlos. Der baut halt hoch auf. Kaum zu ändern. Karten gehen völlig problemlos. Garmin BaseCamp und NT Karten gehen immer und werden so schnell nicht abgeschafft . OSM auch.
Mir bietet Garmin für das 276c keine Kartenupdates mehr an.

Online diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 390
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #69 am: 12. April 2020, 13:57:03 »
Was aber an Deinrm Abo mit Garmin liegt, nicht an den Karten selbst. Es gibt inzwischen hervorragende OSM Karten. Kenne das 276c selber zwar nicht, aber es würde mich wundern, wenn Du da keine OSMs aufspielen könntest.

Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 693
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #70 am: 12. April 2020, 15:37:30 »
Bevor das hier off topic wird: Im Navivoard wird das Problem ausführlich besprochen. Es gibt Probleme mit automatischen Updates auf die 276c Serie. Es gibt aber Lösungen um mit BaseCamp neue Karten von Garmin aufzuspielen. Alles etwas umständlich aber es geht noch.
Zurück zum THEMA. Bin auch etwas unglücklich über die recht hohe Montage des 278 mit der TT Halterung. Man könnte noch die Gummi Puffer entfernen und so nen cm gewinnen, aber dann passt es nicht mehr mit der Entriegelung und der Scheibe. Von der Sichtbarkeit her ist es ok, wirkt halt nur etwas hoch. Man kommt auch gut ran während der Fahrt. Noch jemand mit 276c / 278 an der 700er?

Offline Rahila

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 38
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #71 am: 15. April 2020, 15:19:31 »
Ich habe noch nie verstanden, wozu man durch so eine Windschutzscheibe durchgucken können soll. Von daher war es für mich keine Frage, das Navi an die dafür vorgesehene Querstrebe zu klemmen.
Damit das dicke Garmin hier nicht so rumzappelt, habe ich den selbst improvisierten Halter mit einem Winkel versehen, der sich über einen Gummipuffer zusätzlich auf dem Gehäuse des Serien-Displays abstützt. Über Langlöcher lässt sich das passend einstellen und festschrauben.
Der Halter selbst besteht aus einem dicken, passend gebohrten Alublech, das über zwei ausgediente Ram-Mount-Halbschellen (mit Kunststoff-Adaptern) an der Strebe klemmt. Damit das hält und sich das Alu nicht in die massive Strebe arbeitet, habe ich ein Stück Hydraulikschlauch drübergezogen (wenn man den Schlauch erhitzt, passt die gezeigte Größe saugend drüber und sitzt dann bombenfest).
Für Alltag und Feldweg ist es offenbar stabil genug, der ausgiebige Wellblechpistentest steht leider noch aus. Notfalls würde ich die Kunststoff-Träger der Querstrebe zusätzlich verstärken.

Offline hakim

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 325
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #72 am: 15. April 2020, 16:53:13 »
Hallo,
hier meine Navibefestigungslösung, unter Verwendung der "Camel ADV Anti-Bobble-Head"-Stangen, gekauft bei Rugged Roads in GB für rund 107 Euro inklusive Versand bei Paypal-Zahlung. Das Navi ist ein Garmin Zumo 390, also recht leicht. Der Navihalter kommt von Touratech. Ich habe den TT-Halter so modifiziert, daß das Zumo knapp oberhalb des Tachos sitzt. Die zusätzlichen Koppelstangen von Camel ADV sind sehr paßgenau, schnell montiert und vor allem unterdrücken sie wirksam zu starke Auslenkungen und störend große Vibrationen sowohl des Tachos als auch meines GPS. Sowohl mit 25km/h über Kopfsteinplaster, als auch bei 80km/h über sehr schlechten Landstraßenbelag, wie bei 150km/h auf der Schnellstraße konnte ich Tacho und Navi einwandfrei ablesen. Die Koppelstangen schaffen eine solide Verbindung von der Navistange runter zu den vier Schrauben, welche die Scheinwerfer im Scheinwerferträger halten. Die Scheinwerfer lassen sich von Hand praktisch nicht mehr im Gehäuse bewegen. Auch wenn ich keine Gelegenheit hatte, das nachts zu testen, erwarte ich kein störendes Zittern des Fahrlichts wie es serienmäßig doch der Fall ist. Für mich hat sich die Anschaffung der Koppelstangen von Camel ADV gelohnt.
Man muß aber sehen, daß ich ein leichtes GPS sehr nah an der Stange montiert habe. Ein schweres Navi an einem längeren Hebelarm dürfte dann doch etwas wippen, obwohl die Querstange im Cockpit stabil fixiert ist mit den "Anti-Bobble-Head"-Teilen.
Hakim
https://ruggedroads.co.uk/epages/00cbb604-5d1c-407e-8207-580e14387ec5.sf/en_GB/?ObjectPath=/Shops/00cbb604-5d1c-407e-8207-580e14387ec5/Products/CADVT7-ABH

Offline bikeever

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 130
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #73 am: 15. April 2020, 18:03:27 »
Mit diesen Blubber Stangen von Camel würde ich zu einer Teilkasko ohne Selbstbeteiligung raten. Falls der LED Scheinwerfer die härtere Aufhängung nicht verkraftet und so ggf. ein „Glasschaden“ entsteht...

Offline hakim

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 325
Antw:Wohin mit dem Navi? Lenker vs. Cockpit
« Antwort #74 am: 16. April 2020, 07:04:32 »
Hallo,
auch allzu flexibel aufgehängte Bauteile können Schaden nehmen, insofern gefällt mir das serienmäßige Schwabbeln weder am Scheinwerfer noch am Tacho. Der Scheinwerfer bleibt ja an seinen vier großen Gummis gelagert, sodaß trotz Fixierung der vier Schraubenköpfe via Koppelung zur Navi-Traverse eine gewisse Flexibilität erhalten bleibt, um grobe Lastspitzen abzumildern.
Hakim

 

* Top 5 des Monats

mmo-bassman mmo-bassman
135 Beiträge
Franki Franki
77 Beiträge
Hejoko Hejoko
71 Beiträge
tam91
67 Beiträge
hakim
60 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk