Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

25. Mai 2024, 09:50:39

Login with username, password and session length

Garmin Zumo XT

Begonnen von peterxx, 25. April 2020, 11:52:27

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oldstyle

Zitat von: AgentBlue am 06. Juli 2023, 17:39:10Danke für die Antworten.
Ich werde mich noch ein wenig umsehen.
Wenn jemand noch Bilder von seinem Anbau hat würde ich mir die gerne ansehen.


Hi, ich hab den vermutlich günstigsten Weg gewählt. Hält seit 5000km ohne Probleme.
Ist halt kein Hightechaluinallerichtungeneinstellbarabschließbarhalter  :P
Nicht jedermanns Geschmack, aber mir taugt es, Navi hält, Navi lädt, ich kann es ablesen und bedienen...

Bilder im PDF Anhang
Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.
Gruß André
the worst thing i can be is the same as everybody else

tam91

Hallo
ich hab von meiner Lösung (analog Oldstyle mit den Linearführungshaltern) mal Bilder gemacht. Man könnte mit viel Afwand noch ca. 1cm mit Mundgemalten Haltern einsparen aber ganz in einer Ebene wird es wohl nicht funktionieren.
Gruß
Christoph

Cletus

Zitat von: Mc Gyver am 10. Mai 2022, 10:15:14Hab seit ner Woche auch das Zumo XT, nachdem mir die Iphone-Lösung in den Cevennen von der unsauberen 6V-TT-Versiorgung gehimmelt wurde.
.... Das  Motorradladekabel habe ich gekürzt und mit einem in einen DIN-Stecker eingegossenen USB-Adapter verbunden.
Hallo, wo genau hast Du das Kabel gekürzt? Meins finde ich auch zu lang. Den Teil mit zwei Adern (rot und schwarz) und losen Enden vor der Drossel kann man sicherlich ruhig kürzen, aber was ist mit dem geschlossenen schwarzen Kabel zwischen Drossel und Geräteanschluß? Auch Elektriker und Zweiradmechaniker, die ich gefragt hab, waren ratlos ob man das kürzen und wieder verlöten kann oder ob es vielleicht geschirmt ist?
Danke und Gruss, C.

Mikepla

Ich habe das Montana aber nehme an wird das selbe sein, da ich keine Daten übertragen will wurde das Kabel von mir nach der box gekappt vorher noch geschaut welcher pin + u. - ist, ein kleiner USB 12V Fahrzeuglader auseinandergenommen und zwischengelötet und gut gegen Wasser geschützt und es funktioniert tadellos  :D
Habe bei Garmin noch angefragt leider finde ich die Antwort E-Mail nicht mehr
Was ich anders machen würde ist einen 12V Stecker nehmen mit niedrigerer Amper-zahl
Gruss
"Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen!" - Walter Röhrl

Cletus

Hallo, vielen Dank für die Antwort, ist aber scheinbar nicht dasselbe Kabel. Meins ist eine reine Spannungsversorgung, die Frage nach Datenübertragung stellt sich gar nicht (dafür hat das Zumo eine eigene USB-Eingangsbuchse)
Es geht um den Teil des Kabels im Foto unten (also zwischen Drossel und Geräteaufnahme).

mfw

Stimmt, 3, 4, 5 braucht man nicht auf dem Bike. Ich glaub, damit kann ich mir was stricken. Die Kabelbelegung wollten sie mir nämlich nicht geben.

Mikepla

So wie die box aussieht ist es das selbe, ein Netzteil, so wie ich es gemacht habe hald nur grösser, würde meinen kannste das Kabel kürzen und neu Verlöten und gut gegen Wasser schützen sollte doch so funktionieren, haste ja nur ein schwarzes und rotes Kabel eventuell? ;D  vor dem schnitt ausmessen und markieren nicht das plötzlich nach dem Netzteil zwei schwarze sind :D Erfahrung Lehrt ;D
"Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen!" - Walter Röhrl

Cletus

Hey, der Tip mit Messen und Markieren ist richtig gut! ;)  Musste erst zweimal lesen bevor ich wusste was Du meinst, aber sowas soll ja wirklich vorkommen. Probiere es nächste Woche und berichte dann!
Vielen Dank nochmal, C.

ecki_sh

So sieht meine (abschließbare) Halterung aus. Sie läßt sich in der Tiefe beliebig variieren. Da ich ne kurze Scheibe verbaut habe, steht sie Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.halt tiefer

opat7

Hallo,
das ist der Touratech Adapter, oder?
Bei mir sorgt der noch für ordentlich Bewegung am Navi, wobei ich auch den abschließbaren Touratechhalter für das XT dran habe. Der allein ist gewichtsmäßig schon ein "Klotz".
Den Tacho habe ich mit dem Stabi hier aus dem Forum "beruhigt". Für das Navi ist mir noch nichts eingefallen.
Gruß Helmut

ecki_sh

ja, es ist ein Touratech-Adapter. Die abschließbare Halterung hatte ich bei Louis gesehen. War gerad runtergesetzt (aber immer noch verdammt teuer für das bisschen Material). aber andererseits ist das auch gerade der Vorteil, da sie kaum was wiegt. Hab auch den Stabi dran. klappt gut aus meiner Sicht

Cletus

Hallo,
für die die es interessiert:
habe das ZumoXT inzwischen an die Steckverbindung unter dem Tank angeschlossen, ohne das Kabel zu kürzen (habs in Schlingen unter dem Tank verstaut). Anschluß über den Adapter von Off the road - funktioniert nicht. Kein Strom am Navi. Anruf bei OTR: "Ach ja, das Problem ist bekannt, manche der Adapter sind falsch verlötet - schwarzes und weißes Kabel vertauscht - Folge: kein Minus am Gerät"
Prima. Da könnte man ja auch mal die entsprechenden Kunden kurz anmailen, sollten doch in der Datenbank per Teilenummer schnell zu finden sein.
Habe weißes und schwarzes Kabel umgelötet (vertauscht) und siehe da - es geht bestens.
Als Halter habe ich übrigens das Teil von Donnertech, recht teuer aber wertig gemacht und gut, stabilisiert auch das Originalinstrument gleich mit und das Navi sowieso.
Gruss, Cl.

mfw

Hab mir jetzt mal den Gerät kommen lassen. Mein 4 Jahre altes 120EUR Handy mit Osmand rechnet jedenfalls genauso schnell wie das 400EUR Garmin. Kein 5GHz-Wifi, was die Frage nach der zukunftssicherheit stellt, denn 2,4GHz ist praktisch am Aussterben, WPA3 gibt es dann wohl auch nicht. Zu dem angesprochenen Problem mit dem fehlenden USB support für eine ordnungsgemäße fahrzeugtaugliche Stromversorgung: Aufgrund der Hitzeentwicklung des Geräts glaube ich inzwischen dass man mit 5V und 2A tatsächlich nicht hinkommt.

Offroad-Navigation geht einfach schlicht nicht, weil das Ding sich schlicht auf "legale" Routen beschränkt bzw. man unbefestigte Wege nichtmal bevorzugen kann. Damit ist das in Mitteleuropa weitestgehend unbrauchbar und die Routenberechnung muss woanders erfolgen oder mühsam von Hand erstellt werden. Da frag ich mich, was Garmin an adventurous routing missverstanden hat.

Positiv: Datenschutz scheint man ernst zu nehmen. Man kann sehr selektiv auswählen, welche Daten das Gerät in die Cloud pumpt. Tut man das werden die natürlich herangezogen, um Informationen zum Verkehrsfluss abzuleiten. Leider lassen sich damit auch sehr einfach Verkehrsverstöße ableiten bzw. Bewegungsprofile erstellen.

Upgraden zum Zumo XT2? Irgendwie ist unklar, was das besser kann. Ich habe den Verdacht, dass die Software die selbe ist und vielleicht etwas mehr Hardware drin ist. Ist das 500EUR wert? Das halte ich für unwahrscheinlich.

Den Fall muss Garmin definitiv noch darstellen, wo der Vorteil gegenüber einer gescheiten wasserdichten Handy-Hülle + Halterung und einem 150EUR-Handy ist. Inzwischen sind die nämlich schneller und für 200 bis 250EUR ist das fertig.

Schick ich das Ding zurück? Eher nicht, denn ich bin Spielkind. Eine Empfehlung kann ich aber bisher trotzdem nicht geben.

AgentBlue

Allgemeine Frage zum zumo XT.
Wenn Route kurz gewählt wurde, gilt das dann nur für die gerade eingegebene Strecke oder bleibt das Navi immer auf der Einstellung kurz?
Möchte eigentlich nicht bei jedem weiteren Ziel die Auswahl immer neu treffen müssen
Gefahrlos lässt sich die Gefahr nicht überwinden

tam91

Hallo
Du kannst  im Menu die Routenoptionen wählen, schnellste oder kürzeste Strecke, das bleibt dann so voreingestellt. Wenn Du ein Ziel eingibst kannst Du dann unter dem Punkt Adventure den Grad der "Kurvigkeit" eingeben und damit die  Voreinstellung überstimmen.
Gruß
Christoph

SMF spam blocked by CleanTalk