collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 [13] 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Heavy Duty Schläuche  (Gelesen 349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MadMax85

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 23
Heavy Duty Schläuche
« am: 24. Juni 2020, 18:23:48 »
Hallo zusammen,

bei meiner T700 steht demnächst der erste Reifenwechsel an und ich würde dabei auch gerne gleich robustere Schläuche einsetzen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit solchen Schläuchen und/oder Empfehlungen, welche gut funktionieren?

Danke euch,
Maxim



Offline diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 308
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #1 am: 24. Juni 2020, 18:50:42 »
Gegenfrage: Was machst Du, dass Du solche Schläuche brauchst.

Und zu Deiner Frage. Hatte an einer Sport enduro solche Schläuche drin. Bei 0,8 Bar Luftdruck und separatem Reifen halter eine Wucht. Auf der Straße ist das ganze in Kombination mit richtigen Enduroreifen eine einzige Katastrophe.

Bei der T700 sind wie bei ihrer Vorgängerin, einer Xt660 z, die Originalen Schläuche drin. Die Kisten sind zu schwer, um damit mit extrem wenig Luftdruck zu fahren. Das tötet nur die Felgen. Und bei 1,5 Bar und mehr sind so Schläuche in der Regel verzichtbar. Da musst Du sie schon heftig hart ran nehmen oder Dich extrem blöd anstellen.

Offline jimmy1976

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 25
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #2 am: 24. Juni 2020, 21:48:09 »
Hi.
Hab vorm letzten Reifenwechsel mal wegen solchen Schläuchen gefragt. Haben keine Zulassung auf öffentlichen Straßen. mit Straßenluftdruck erhitzen sie sich zu stark, deshalb nur bei Hardenduros mit diesen Reifenhaltern.

mfg Thomas

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.800
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #3 am: 24. Juni 2020, 22:13:31 »
... Empfehlungen, welche gut funktionieren? ...
Michelin AirStop, die Conti-Schläuche hab' ich verbannt aus meinen Speichenrädern...

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.232
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #4 am: 24. Juni 2020, 22:14:16 »
Moin,

ich denke da wird Moosgummi mit HD Schläuchen verwechselt?

Ich fahre seit 60tkm HD Schläuche, ob sinnhaft oder nicht lass ich im raum stehen.

Härteste war mal eine 10cm Fräskante mit 140 in Bosnien bei voller Beladung. Steckte der Reifen/Schlauch ohne was weg...

Aber von überhitzung hab ich noch nie etwas gemerkt. Noch von höheren Verschleiß. Der Satz Metzeler Tourance hält knapp 10tkm.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 121
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #5 am: 26. Juni 2020, 05:52:57 »
Meine Erfahrungen:
Je dicker der Schlauch umso weniger bläst er sich bei gleichem Luftdruck auf.
Wenn man in einen dicken Schlauch nur 0,8 bar gibt liegt er normalerweise nicht mehr innen am Mantel an um ihn auf den Felgenhump zu drücken und der Mantel wandert auf der Felge, Reifenhalter sind dann Pflicht!!
Die dicken Schläuche helfen hauptsächlich gegen Durchschlagen, also niedrigster Luftdruck oder hohe Geschwindigkeit.
Beim Montieren sind sie etwas sperriger, aber man beschädigt sie nicht so leicht mit den Montiereisen.
Zum als Ersatzteil mitführen eine einzige Katastrophe ... schwer und sperrig.

Die ganz dicken Schläuche vermeide ich inzwischen. Hab etwas verstärkte drin, und einen normalen dünnen 21er als Ersatz dabei auf Tour. Oder 18+21 in dünn. keine Reifenhalter, gehe nur auf 1,2 bar runter.

Das mit der Überhitzung dürfte sich auf Bip Mousse beziehen. Die wird im Rallyeeinsatz deswegen ja auch alle 1-2 Tage gewechselt ...

Offline MadMax85

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 23
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #6 am: 26. Juni 2020, 09:03:30 »
....
Bei der T700 sind wie bei ihrer Vorgängerin, einer Xt660 z, die Originalen Schläuche drin. Die Kisten sind zu schwer, um damit mit extrem wenig Luftdruck zu fahren. Das tötet nur die Felgen. Und bei 1,5 Bar und mehr sind so Schläuche in der Regel verzichtbar. Da musst Du sie schon heftig hart ran nehmen oder Dich extrem blöd anstellen.

ich würde mich spontan der kategorie "extrem blöd" anschließen. meine idee war es etwas stärkere schläuche einzusetzen, um vllt die eine oder andere dummheit auszugleichen und nicht direkt mit nem platten dazustehen. Also kein mousse sondern etwas dickere schläuche.

Offline diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 308
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #7 am: 26. Juni 2020, 18:10:53 »
ich würde mich spontan der kategorie "extrem blöd" anschließen. meine idee war es etwas stärkere schläuche einzusetzen, um vllt die eine oder andere dummheit auszugleichen und nicht direkt mit nem platten dazustehen. Also kein mousse sondern etwas dickere schläuche.
Dann fahr lieber mit 1,5 oder sogar 2 Bar. Als Laie musst Du nicht um den ersten Platz fahren und die Felge dankt es Dir. Und immer merken: Wer den fetten Stein anschaut, fährt auch drüber. Und schon macht es "pfffff".

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.306
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #8 am: 28. Juni 2020, 19:45:23 »
Hallo
Für normale "mitteleuropäische"Anwendungen nimm lieber die normalen Schläuche. Ich hatte immer nur für Afrika die dicken drin, weil die Akaziendornen, die man sich dort früher oder später immer einfährt, mit der Zeit durch den Mantel wandern und einen dünnen Schlauch dann undicht werden lassen, bei den dicken laufen sie sich tot. ( die Dornen brechen im Mantel bündig ab uns massieren sich durchs Fahren mit der Zeit nach innen, ich rede nicht vom sofort durchstechen)  Ob die Dicken gegen Durchschlagen besser sind, mag ich nicht beurteilen, schaden tun sie bestimmt nicht, zum mitnehmen sind sie aber definitiv viel zu voluminös.
Gruß
Christoph

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 121
Antw:Heavy Duty Schläuche
« Antwort #9 am: 29. Juni 2020, 09:05:12 »
Stimmt, der einzige Reifenschaden auf drei Afrikareisen war ein eingefahrener Nagel ...

Gryße!
Andreas, der motorang

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
69 Beiträge
Franki Franki
68 Beiträge
tam91
50 Beiträge
duneseeker duneseeker
47 Beiträge
jim knopf
47 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk