collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 [30]

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren  (Gelesen 1577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline horschte

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 557
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #15 am: 30. Juli 2020, 12:13:35 »
Ich werde die Vergaserteile bei Topham bestellen,

Ich würde beide Vergaser zu Topham schicken und grundsätzlich revidieren lassen. Das habe ich bei meiner 3 LD auch so gehandhabt. Preiswert und gut.
Die linke Hand zum Gruß,

Horst

Wintermotorrad: 180° Reihentwin, Zündzeitpunkt dynamisch 40° nach OT. Bohrung x Hub: 150 x 400. Treibstoff: Biomasse. Schmierstoff: Bier.

Der Thread zu den Laufleistungen der XTZ 750: http://www.tenere.de/

Offline Berni

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #16 am: 31. Juli 2020, 17:08:21 »

Nachdem sie gut lief, habe ich mich gestern dazu entschlossen, sie zusammen zu stecken und heute zum TÜV zu bringen.
Das ganze war recht erfolgreich, somit hat sie erstmal 2 Jahre TÜV.



Der Zustand der Verkleidung ist recht schlecht, aber mir schweben eh schon gewisse Umbau-Gedanken vor.

Liebe Grüße

Berni

Offline Arnd

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 92
  • XTZ 750 Bj. 1995
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #17 am: 31. Juli 2020, 18:17:35 »
Sauber  /-/

Viel Spass damit ..

Gruß
Arnd
...wer viel fragt , kriegt auch viel Antwort .....
MB 80 - MTX 200R - Maico MC 250 - FZR 1000 EXUP - XT 600E - XTZ 660 - XT1200 + XTZ 750

Offline Hotte

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 70
  • Seit 2000 im Tenere Forum unterwegs....
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #18 am: 01. August 2020, 20:12:30 »
Den Hauptständer würde ich abnehmen, der Anschlag scheint total durchgebogen oder nicht mehr vorhanden zu sein. Das Hinterrad sollte zumindest etwas in der Luft hängen.
Zündapp Hai 25 (1981)
Malaguti Ronco 25 (1982)
Zündapp KS80 Super Sport (1983 - 1985)
Yamaha XT 500 (1985)
Yamaha RD 500 (1986)
Yamaha XT 500 Dakar Umbau (1987 - 1988)
Yamaha XTZ 750 Super Ténéré (1999 - 2019)
KTM 1190 Adventure R (2013- ?)

Offline Berni

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #19 am: 01. August 2020, 21:08:09 »
@Arnd: danke dir !  :)


@Hotte: du hast recht, da muss ich noch Hand anlegen!


Leider muss ich noch bis zum 13. Auf meinen Termin bei der Zulassung warten...

Offline RomanL

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.230
    • Hof Dishley
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #20 am: 19. August 2020, 16:01:28 »
Ich würde das Öl vorher wechseln! Bei meiner stellte sich dabei heraus dass Benzin mit im Öl war. Das alte wird keine richtige Schmidtwirkung mehr haben. Lieber dann nach kurzer Zeit nochmal einen Ölwechsel machen.

Das ist der richtige Weg. Kaltes Altöl raus soweit es geht, frisches (billiges) rein, laufen lassen, nach 2-3 Tagen dann komplett tauschen - Filter, Öl,... Zylinder kurz öffnen und etwas Sprühöl rein, das reicht allemal zum Abschleifen der kleinen Rostflecken. Vergaserrevision ist Pflicht. Die hängen zu 99%. Sprithahn wird vermutlich auch bald kleckern. Kann man dann aber revidieren, wenn es leckt. Das kurze KUrbeln ohne Kerzen (Sprühöl verteilen) reicht auch aus, um eventuelle Luft im Ölkreislauf zu beseitigen. Da passiert aber im Normalfall nix Dickes beim ersten Anwerfen. der Öldruck ist ruck zuck da.

Bremsflüssigkeit auch raus. Nach so vielen Jahren ist die eh nur noch Wasser. Dann nach dem ersten Fahren ein komplettes Reinigungs- und Abschmierprogramm durchziehen. Gabel, Schwinge, Kette,... Raus muß die Kette nicht unbedingt, wenn die gut geölt und eingestaubt war.
Kühlmittel muß man prüfen, verfault aber üblicherweise nicht. Wenn es nach den ersten Fahrten braun oder trübe wird, dann raus, sonst nicht.

Ach ja, und ne frische Batterie wird's wohl auch definitiv brauchen :-)

Gruß
Roman
Driftix: RomanL

Offline Berni

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #21 am: 25. August 2020, 11:08:23 »
Hallo Leute,
nach etwas längerer Zeit mal ein kleines Update.

In der Zwischenzeit habe ich noch einige Veränderungen vorgenommen.

-Großen Regler(Kedo) unter die Sitzbank verlegt
-Kleinen Sicherungskasten unter dem linken Seitendeckel eingebunden
-TDR Scheinwerfer mit Doppel-H4 und Relaisschaltung montiert
-HE-Bremsanlage
-Leiros-Edelstahlkrümmer
-Aluteile angefertigt

und dieses Wochenende endlich die Lackierarbeiten im Garten meiner Eltern beendet.
Die Aufkleber sind noch nicht einlackiert, dazu fehlt mir momentan die Lust.

















Jetzt fehlt mir nurnoch ein anständiger Edelstahlauspuff.

Gruß Berni




Offline Cosmo

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.459
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #22 am: 25. August 2020, 14:31:05 »
Komplimente


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Heimweh nach der Ferne.

Offline Hotte

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 70
  • Seit 2000 im Tenere Forum unterwegs....
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #23 am: 25. August 2020, 22:12:44 »
ich sage nur HAUPTSTÄNDER...
Bau das Ding ab - sieht eher peinlich aus, wenn das Hinterrad nicht Bodenfreiheit hat.
Zündapp Hai 25 (1981)
Malaguti Ronco 25 (1982)
Zündapp KS80 Super Sport (1983 - 1985)
Yamaha XT 500 (1985)
Yamaha RD 500 (1986)
Yamaha XT 500 Dakar Umbau (1987 - 1988)
Yamaha XTZ 750 Super Ténéré (1999 - 2019)
KTM 1190 Adventure R (2013- ?)

Offline Berni

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #24 am: 25. August 2020, 22:34:10 »
@Cosmo: Danke


Offline Berni

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #25 am: 25. August 2020, 22:44:30 »
ich sage nur HAUPTSTÄNDER...
Bau das Ding ab - sieht eher peinlich aus, wenn das Hinterrad nicht Bodenfreiheit hat.

Den Häuptständer habe ich leicht abgeändert, so lässt sich das Rad gerade so drehen.
Den Seitenständer habe ich auch verlängert.

Offline Vhosse

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 26
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #26 am: 26. August 2020, 09:05:01 »
Respekt, Sieht echt gut aus das Moped. Wer hat denn die schönen Verkleidungen und das Heck auls Blech hergestellt? Vor allem die Seitenverkleidungen sehen super aus. Da hätte ich auch Spaß dran.

Offline Berni

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #27 am: 26. August 2020, 11:54:45 »
Respekt, Sieht echt gut aus das Moped. Wer hat denn die schönen Verkleidungen und das Heck auls Blech hergestellt? Vor allem die Seitenverkleidungen sehen super aus. Da hätte ich auch Spaß dran.

Danke! Die Blechteile habe ich alle selber hergestellt.

Offline Vhosse

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 26
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #28 am: 26. August 2020, 16:17:39 »
Willst du damit nicht in Serie gehen? Ich würde sofort einen Satz nehmen :D /tewin/

Offline SAW

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 111
Antw:Wiederinbetriebnahme nach 13 Jahren
« Antwort #29 am: 26. August 2020, 17:46:19 »
Willst du damit nicht in Serie gehen? Ich würde sofort einen Satz nehmen :D /tewin/
So sehe ich das auch, dieses Heck, wie die Nase von Kleopatra. Ich würde eins nehmen!

 

* Top 5 des Monats

hakim
63 Beiträge
Onkeldittmeyer
55 Beiträge
jim knopf
50 Beiträge
Lowshow
48 Beiträge
Hejoko Hejoko
47 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk