collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 [21] 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Alternative Reifen Ténéré 700  (Gelesen 3016 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Hejoko

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 402
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #60 am: 16. September 2020, 08:41:19 »
Also ich verstehe diesen ganzen Thread nicht. Macht doch einfach den Reifen dauf der eine Freigabe vom Hersteller hat und gut is et. Zu den verschiedenen Reifen gibt ebenso viele unterschiedliche Meinungen wie Fahrer. Einfach einen aussuchen drauf damit und selber für sich feststellen ob er für meine Ansprüche ok ist.
Ich persönlich drück mit als nächstes den Mitas E-07 Dakar drauf und hoffe damit glücklich zu werden. Dabei sind mir alle positive wie negative Berichte von anderen Furz egal.

LG
Hejoko
Da die Tenere ein Pfadfinder-Moped ist, kommt als Tuning nur ein Kompas dran. Falls man den Polarstern nicht sehen kann.

Offline Waldkauz475

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 3
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #61 am: 16. September 2020, 21:21:59 »
Hallo Waldkauz,
gefällt die der Heidenau besser als der Pirelli?

Hallo Bofit, ob besser oder schlechter kann ich gar nicht sagen. Ich fand den Pirelli für meine Zwecke sehr gut. Ich bin ca. 80% auf der Straße, 20% auf Feldwegen unterwegs. Nach ca. 3000 km wurde der Hinterradreifen eigenartig laut bei ca. 70-80 km/h („wummern“). Das hat mich genervt. Daher der Heidenau. Auf der Straße sehr gut. Hab z.B. neulich eine 2h Regenfahrt ohne rutschen hinter mir. Im Gelände fand ich den Pirelli sogar etwas besser, das ist aber wahrscheinlich Geschmackssache und eine Frage der Gewöhnung.  Dazu findest Du im Netz viele Beiträge, ich hab mich vor dem Wechsel intensiv belesen. Die Reifen sind aus meiner Sicht ähnlich. Die alten Hasen hier im Forum wissen da sicher besser Bescheid, den K60 Scout gibt es ja schon eine Weile.

Offline Bofit

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 31
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #62 am: 17. September 2020, 05:16:20 »
Hallo Waldkauz,
vielen Dank. Das hilft mir schon mal weiter. Den Pirelli finde ich eigentlich recht gut. Nur hatte mein Vorderreifen auch diesen Höhenschlag und hat sehr geeiert bei geringer Geschwindigkeit. Habe einen neuen bekommen, der läuft tadellos. Werde aber, wenn die Reifen abgefahren sind dann vielleicht den Heidenau mal probieren.

Offline hobbes68

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 20
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #63 am: 17. September 2020, 09:11:35 »
Naive Frage in die Runde, ist der Anakee Wild für die T7 schlauchlos bzw wenn nicht, welche Schläuche empfehlt ihr?

Offline Lowshow

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 130
  • 4 Wheels move the body, 2 wheels move the soul.
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #64 am: 17. September 2020, 09:30:34 »
Naive Frage in die Runde, ist der Anakee Wild für die T7 schlauchlos bzw wenn nicht, welche Schläuche empfehlt ihr?

Das ein Schlauch immer benötigt wird liegt bei der T7 an den Felgen, egal welche Reifen montiert sind. Habe bisher mit Michelin Schläuchen (standart) die besten Erfahrungen gemacht.

Offline willex

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 10
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #65 am: 17. September 2020, 20:46:12 »
Hier gibt es eine gute Seite mit recht ansprechenden Reifentests.

https://www.bike-on-tour.com/testberichte/motorradreifen/

Online diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 345
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #66 am: 18. September 2020, 07:09:09 »
Naive Frage in die Runde, ist der Anakee Wild für die T7 schlauchlos bzw wenn nicht, welche Schläuche empfehlt ihr?
Markenschläuche würde ich schon empfehlen. Der Preisunterschiede rechtfertigen es nicht, sich irgend einen Mist einzubauen. Wobei sicher auch viele Noname Schläuche i.o. sind.

Wenn Du nicht härter Offroad fährst, dann vergiss alles wo Heary Duty oder ähnliches drauf steht. Normal Standardschläuche reichen, wenn der Luftdruck passt. Und mit einer 200 Kilo Enduro fährt man auch nicht mit 0,8 Bar  sondern mit 1,5 aufwärts. Ich senke nur sehr selten den Luftdruck. Deine Felgen werden es Dir danken.

VG
Roland

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.359
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #67 am: 18. September 2020, 17:03:02 »
Hallo
Ich hab die Frage zwar schon im "Höhenschlagthread" gestellt aber es interessiert mich doch so daß ich es hier nochmal tue: Hat schon jemand mit einem Rally STR den er nachgekauft hat Ärger mit dem Höhenschlag gehabt?
Ich hab mittlerweile bei unseren beiden Ténéré 700 den zweiten Satz drauf und keinerlei Ärger und schließe mich dem Urteil meines Händlers an der gemeint hat: Der STR ist so gut da kann man einem Kunden eigentlich guten Gewissens nichts anderes empfehlen"
Klar gibt es im Gelände Reifen die mehr können aber nicht bei dieser Leistungsfähigkeit auf der Straße auch bei Nässe und das alles bei mehr als ordentlicher Haltbarkeit.
Gruß
Christoph

Offline Lowshow

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 130
  • 4 Wheels move the body, 2 wheels move the soul.
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #68 am: 18. September 2020, 17:31:20 »
Hallo
Ich hab die Frage zwar schon im "Höhenschlagthread" gestellt aber es interessiert mich doch so daß ich es hier nochmal tue: Hat schon jemand mit einem Rally STR den er nachgekauft hat Ärger mit dem Höhenschlag gehabt?
Ich hab mittlerweile bei unseren beiden Ténéré 700 den zweiten Satz drauf und keinerlei Ärger und schließe mich dem Urteil meines Händlers an der gemeint hat: Der STR ist so gut da kann man einem Kunden eigentlich guten Gewissens nichts anderes empfehlen"
Klar gibt es im Gelände Reifen die mehr können aber nicht bei dieser Leistungsfähigkeit auf der Straße auch bei Nässe und das alles bei mehr als ordentlicher Haltbarkeit.
Gruß
Christoph

Ich hab tatsächlich gerade akut Probleme mit dem nachgekauften STR-Vorderreifen in Form von Höhenschlag. ABER, er ist bereits das 3. mal montiert worden, da ich für härtere Offroadtouren zwischendurch die Anakee Wild montiert hatte. Daher machen ich dem Reifen keinen Vorwurf, denn gerade der schmale Vorderreifen durchlebt Qualen bei der Montage.... der arme  ;D

Gruß
Andi

Online diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 345
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #69 am: 18. September 2020, 17:48:23 »
Hallo
Ich hab die Frage zwar schon im "Höhenschlagthread" gestellt aber es interessiert mich doch so daß ich es hier nochmal tue: Hat schon jemand mit einem Rally STR den er nachgekauft hat Ärger mit dem Höhenschlag gehabt?
Ich hab mittlerweile bei unseren beiden Ténéré 700 den zweiten Satz drauf und keinerlei Ärger und schließe mich dem Urteil meines Händlers an der gemeint hat: Der STR ist so gut da kann man einem Kunden eigentlich guten Gewissens nichts anderes empfehlen"
Klar gibt es im Gelände Reifen die mehr können aber nicht bei dieser Leistungsfähigkeit auf der Straße auch bei Nässe und das alles bei mehr als ordentlicher Haltbarkeit.
Gruß
Christoph
Hab seit einigen Tagen einen neuen STR vorne drauf. Der läuft total problemlos und fühlte sich sofort vertaut an. Ich sag mal Einfahrphase waren 10 Kilometer, ab dann hab ich ihn schon sauber in Schräglage gebracht. 

Auch der alte STR hatte sich auf der Strasse vom ersten bis zum letzten Kilometer sehr konstant ohne großartige "Wesensveränderungen" angefühlt. Restprofil war bei unter 2mm. Bei den letzten K60 Scout war das leider ganz anders. Einfahrphase 200 Kilometer und während der Lebensdauer hat er immer andere Eigenheiten (Lenkerflattern z.B.) entwickelt.

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.359
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #70 am: 18. September 2020, 18:34:36 »
Hallo
kann ich so auch bestätigen, die Fahreigenschaften bleiben fast konstant, fast keine Verschlechterung z.B. der Längsrillenempfindlichkeit. Bei mir hat er 15000km gehalten und hat jetzt auch schon wieder 12000km drauf und noch Luft, beim einer Frau haben wir bei 13000km neue drauf gemacht aber nicht weil sie hinüber waren sondern weil der Jahresurlaub mit 4000 oder mehr Kilometern (es wurden dann auch prompt fast 5000) anstand.
Gruß
Christoph

Offline lerntux

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 92
    • Dieters Internetseiten
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #71 am: Gestern um 10:08:45 »
Hab seit einigen Tagen einen neuen STR vorne drauf. Der läuft total problemlos und fühlte sich sofort vertaut an. Ich sag mal Einfahrphase waren 10 Kilometer, ab dann hab ich ihn schon sauber in Schräglage gebracht. 

Auch der alte STR hatte sich auf der Strasse vom ersten bis zum letzten Kilometer sehr konstant ohne großartige "Wesensveränderungen" angefühlt. Restprofil war bei unter 2mm. Bei den letzten K60 Scout war das leider ganz anders. Einfahrphase 200 Kilometer und während der Lebensdauer hat er immer andere Eigenheiten (Lenkerflattern z.B.) entwickelt.

Das deckt sich bis aufs Lenkerflattern mit einem K60 mit meinen Erfahrungen.
Beim ersten STR bin ich ganz vorsichtig durch den ersten Kreisverkehr, wegen der Erfahrung mit dem K60, was überhaupt nicht nötig ist ;)
Aber beide Reifen taugen nichts wenn der Untergrund eine feuchte Wiese oder matschig ist.
Dann wird die Traktion doch sehr dürftig.

Online diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 345
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #72 am: Gestern um 10:34:58 »
Aber beide Reifen taugen nichts wenn der Untergrund eine feuchte Wiese oder matschig ist.
Dann wird die Traktion doch sehr dürftig.
dann ist quasi keine Traktion vorhanden. Wobei der Scout offroad besser war als der STR. Der taugt grad mal für eine  trockenen Feldweg.

Offline lerntux

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 92
    • Dieters Internetseiten
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #73 am: Gestern um 11:37:24 »
dann ist quasi keine Traktion vorhanden. Wobei der Scout offroad besser war als der STR. Der taugt grad mal für eine  trockenen Feldweg.
Nein so schlimm ist es nicht, bin auch schon auf nassem steinigen Untergrund mit dem STR unterwegs gewesen.
Und meine Erfahrung war, das der Scout nicht besser war, ich hatte aber den mit Mittelsteg. Bei dem anderen könnte es besser sein.

Offline davide

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 6
Antw:Alternative Reifen Ténéré 700
« Antwort #74 am: Gestern um 11:56:48 »
Habe nach einem Umfaller in einer Spitzkehre bei Regen, die Tenere ist einfach weggerutscht, das Vertrauen zum STR verloren. (Ist rein meine Kopfsache, es war so glatt-schmierig, ein anderer Reifen hätte nicht geholfen). Jetzt sind seit 2000km die Conti TA3 drauf und auf der Strasse kleben die gefühlt um einiges besser als die Pirelli.
Und da ich abseits von Asphaltstrassen sowieso nur Schotterpisten fahre, merke ich dort keinen Traktionsunterschied zum STR.
Einziger "Nachteil" ist die fehlende Offroad-Optik, aber ich steh dazu, hab ein 95 Strasse zu 5 Prozent Feldweg Fahrprofil.
Falls ich dann mal in ein paar Jahren wirklich auf Weltreise gehe, werden natürlich echte Stoppler aufgezogen. ;D

 

* Top 5 des Monats

hakim
62 Beiträge
Onkeldittmeyer
50 Beiträge
jim knopf
44 Beiträge
Hejoko Hejoko
39 Beiträge
yamralf yamralf
34 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk