Reisen & Touren > Reisen & Touren & Treffen

Ausfahrten 2021

<< < (5/6) > >>

derSöldner:
Mehr Bilder ...

derSöldner:
Noch mehr Bilder ...

Omani:
Ja, das geht wohl vielen so, dass sie ihre Heimat neu entdecken und merken wie schön es doch in Deutschland sein kann!
Und deine Runde durch den Harz und an den Edersee ist schon ne Reise wert... Wenn du da noch mal in die Ecke kommen solltest, hier noch ein kleiner Besuchertipp (falls du oder sonst wer hier im Forum es nicht kennen sollte): Motorradmuseum Einbeck - ist das größte Oldtimer Museum Europas, da kann man mal ein paar Stunden staunen... www.ps-speicher.de
Weiterhin viel Spaß beim Heimatabenteuer  /-/

MucMax:
Meine erste große Ausfahrt nach der 1.000 Inspektion und meine erste große Ausfahrt nach dem Wiedereinstig. 8)

Leichtes Gepäck, ich mit meiner Tenere 700 Rallye und Matthias mit seiner Aprilia 1100 Tuono.
Ein sehr ungleiches Paar... /beer/

Tag 1
München - Bad Tölz - Achenpass - Zillertal - Gelospass - Neukirchen (Newchurch Bikertreffen) - Fusch (Großglockner Straße)
248km

Tag 2 #
Fusch - Großglockner Hochalpenstraße - Kaiser-Franz-Josephs-Höhe - Lienz -Felbertauernpass - Gerlospass - Zillertal - Achenpass - Bad Tölz - München.
375km

Wetter von 32 bis 17 Grad (je nach Höhe) und heftige aber großartige Alpengewitter am Abend.
Wenig Verkehr (dank Corona) und fantastische Biker  /-/

Kurz gesagt, es waren klasse 1,5 Tage und mir sind die Pässe gut von der Hand gegangen.
Die Tenere ist in den Kehren agiler und einfach zu fahren und die Tuono kann den Rest vermutlich besser. Wir sind aber beide keine Raser und haben es sehr genossen.

Unterwegs durch einen Zufall bekannte Gesichte getroffen, mit den wir uns über Motorräder, Wetter und Strumpfhosen ausgetauscht haben.
Besonders gefallen hat mir die Juliane Eger, die uns in ihrem Video die Tenere in Teneriffa mit viel Charme vorgestellt hatte und die Sinje Gottwald die mit einer alten GS 100.000 km um die Welt gefahren ist. Die Mädels hatten am Großglockner gerade ein 1000PS Testvideo der Indian FTR gemacht und hatten viel Spaß an diesem perfekten Tag.

Tatsächlich habe ich im allgemeinen mit der Rallye mehr Aufmerksamkeit bekommen als Matthias mit der Aprilia 1100 Tuono und für diese Art der Reise war sie auch die bessere Wahl. Da waren wir uns beide einig.  /tewin/

derSöldner:
Da ich, wie in einem früheren Beitrag ja schon erwähnt, dieses Jahr aufgrund meiner Dialyse und Corona keine längeren Touren machen kann, war ich auch von Freitag 25. bis Sonntag 27. Juni 2021 nur übers Wochenende unterwegs. Bayerischer Wald. Nicht soo weit von mir weg, schöne Landschaften und Straßen und urgemütliche Leute.

25. Juni 2021.
Zum Glück konnte ich meine Dialyse am Freitag Morgen machen, sodass ich um 15:00 Uhr bei Wolken verhangenem Himmel und 22° Startklar auf meiner Rocinante saß.
Von Ansbach fuhr ich über Windsbach nach Roth, wo ich kurz anhielt um den Regenkombi anzuziehen.
Weiter nach Allersberg (hier regnete es heftig) vorbei an Neumarkt i. d. Opf, Velburg, Hohenfels, Regenstauf (hier hört der Regen wieder auf), durch Falkenstein (die Burg ist nen Besuch wert), und über Rattenberg in mein Hotel nach Maierhof.
Es war schon 19:30 Uhr. also gönnte ich mir nur noch ein kleines Kalb Rahmschnitzel, duschte mich und ging, auch noch von der Dialyse, recht erschöpft ins Bett.

26. Juni 2021.
Frühstück gibts ab 08:00 Uhr. Um 08:30 trete ich gut ausgeruht bei 17° und Sonnenschein meine geplante erste Rundtour an.
Von Maierhof über St. Engelmar, Viechtach, Geiersthal nach Bodenmais und dann nach Zwiesel und der dortigen Kaffeerösterei Kirmse. Mit zwei Tassen Kaffee spüle ich meine Medikamente runter. Dann gehts weiter zum Arber See, unterhalb des großen Arbers entlang nach Lohberg und Kless. Hier links weg, mit ein paar Serpentienen nach Arnbruck, Bad Krötzing und über Oberndorf fast zurück ins Hotel nach Maierhof.
Fast! Denn ich beschließe gleich die geplante zweite Rundtour zu dranzuhängen. Die führt mich über Klinglbach erstmal "zum Kramerwirt" (bei  Motorradfahrern bekannt) um ordentlich Mittag zu machen. Gestärkt mit Schweinebraten und Knödel gehts weiter nach Bogen, Wallersdorf, Plattling nach Deggendorf, Schwarzach, St. Engelmar, Kollenburg und Viechtach zurück ins Hotel.
Um 18:40 bin ich geduscht und sitze bei ner zünftigen Brotzeit auf der Terasse des Hotels und genieße die Aussicht.

27. Juni 2021.
Wie fast jeden Tag wache ich um kurz nach vier Uhr auf. Bei 19° gehe ich ne Runde Joggen. Nach ner Dusche suche ich mir ne Route für die Heimfahrt raus und Packe meine Sachen auf die Rocinante.
Nach dem Frühstück Fahre ich erstmal Nordwärts über Prackenbach, Bad Kötzing, Rimbach, Arnschwang und Schönthal nach Neunburg vorm Wald. In Maxhütte Haidhof mache ich nen kurzen Stop um meine Medis zu nehmen. dann gehts über Hohenfels, Vehlburg, Neumarkt i. d. Opf, Allersberg, Schwabach und Heilsbronn nach Hause.


Bayerischer Wald ... jederzeit wieder (dann hoffentlich mit mehr Zeit für kleinere Straßen).
Vom Regen während der Anreise mal abgesehen waren es 815 Qualitäts Kilometer.
Für solche Touren ist aus meiner Sicht die T700 genau das richtige Moped.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln