collapse collapse

* Ereignis-Kalender

April 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 [14] 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: XTZ 750 - 3LD3 - 1990 - fahren, schrauben, auf "Vordermann" bringen, fahren, ...  (Gelesen 412 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline flip

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 8
Hallo zusammen,

vorab vielen Dank für dieses Forum, das es das gibt, super Sache, und das ich dabei sein kann.

Wie alle 30 Jahre, habe ich wieder (dieses mal am 28.03.2021) eine XTZ 750 Bj. 1990 gekauft :D (siehe XTZ750-Bild-001.png, XTZ750-Bild-002.png, XTZ750-Bild-003.png, XTZ750-Bild-004.png)

1990 neu, diesmal nicht mehr ganz so frisch (67000km), aber mit Stahlflex-Bremsschläuche, mit neuem TüV und AU bis 03.2023 und ohne komische Geräusche, ich hoffe das bleibt so. Laut Verkäufer viele Neuteile: Batterie, Vorderreifen, Bremsen, Zündkerzen, alle Filter und Flüssigkeiten, Vergaser mit Schweizer Bedüsung.

Werde mich hier erst mal durch- und einlesen und dann wohl eine ToDo-Liste machen müssen.
Schrauben kann ich soweit, an den Motor werde ich mich nicht ohne Unterstützung trauen, eher machen lassen.

Mein Ziel wäre die Maschine wieder auf "Vordermann" zu bringen, technisch und optisch nahezu in Originalzustand.

Wie wäre eure Vorgehensweise?
Ich würde sie diese Saison anfangs erstmal fahren, ob sie technisch ok ist, oder ob der Ölverlust schlimmer wird (siehe unten), während der Saison dann ab und an dran schrauben und so eine erste ToDo-Liste erstellen.

Oder wie würdet ihr es machen? Hat jemand schon einen Mindest-ToDo-Liste für eine XTZ Bj. 1990?  8)

Hier meine ersten Eindrücke und Fragen:
Bisher 2x mal ca. 100km ohne Probleme damit gefahren, danach leichter Ölverlust, kommt aber nicht von der Öl-Ablassschraube, so wie ich das sehe, sondern läuft neben oder am Anlasser runter (siehe XTZ750-Oelverlust.png).
Ist der Rost am Rahmen (siehe XTZ750-Rahmen-Rost-001.png) schon ein KO-Kriterium?
Kann ich den Rost (siehe XTZ750-Rahmen-Rost-002.png) ohne weiteres entfernen, oder ist hier der Rahmen eh schon eingedrückt, und sollte erneuert werden? Kann ich den Motor und die Pumpe hier wieder auf Hochglanz bringen?

Danke vorab schon mal für euren "seelischen Beistand"  :)





Offline Arnd

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 119
  • XTZ 750 Bj. 1995
Moin Flip
Glückwunsch zum "neuen" Moped
Der Rost ist nur so ein bisschen Flugrost , da rostet so schnell nichts durch
67.000 KM ist nicht viel

Zu der To do list
- die Bremssättel bzw. die Kolben in den Bremssätteln prüfen , die sind meistens angegammelt
- Bremsscheiben noch über Mindestmaß ?
- Fett im Lenkkopflager und an der Schwinge prüfen
- Tank rostfrei ?
- Ansaugstutzen Vergaser
- Fett auf den Steckachsen Schwinge , Vorderrad und Hinterrad
- Zustand Kettensatz
- Zustand , Farbe Bremsflüssigkeit -- Dunkel = Alt / Hell = Neu

Viel Freude damit

Gruß

Arnd
...wer viel fragt , kriegt auch viel Antwort .....
MB 80 - MTX 200R - Maico MC 250 - FZR 1000 EXUP - XTZ660 - XT 600 + XT1200 + XTZ 750 + Tenere 700

Offline Thommy

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 440
Hallo Flip,

zwischen Anlasser und Motor ist ein O- Ring zum Abdichten. Hier kann der Ölverlust herkommen.
Am besten Ölwechsel machen und den O- Ring wechseln.
Vorher Sicherstellen dass der Simmerring an der Ritzelwelle nicht defekt ist (sollte unter Ritzel trocken sein)..Ansonsten kann der Ölverlust auch von hier kommen.

Grüße
Thommy

Offline flip

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 8
Arnd, Thommy, supervielen Dank, werden ich mir asap anschauen :)
« Letzte Änderung: 08. April 2021, 16:21:51 von flip »

Offline ndugu

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 682
Der Rost ist nur so ein bisschen Flugrost , da rostet so schnell nichts durch
Genau, weil der Rahmen so stabil ist und große Wandstärken hat!

Offline flip

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 8
... das beruhigt mich, das mir der Rost nicht so viel Ärger macht, danke für die Info:-)
Habe heute nach dem Spannungsregler geschaut, es scheint nicht mehr die originale Variante zu sein, ist bereits unter dem Sitz verbaut, siehe XTZ750-Spannungsregler-001.png und XTZ750-Spannungsregler-002.png, kennt ihr den Spannungsregler? Habe Bedenken, da ich gelesen habe, die bessere Variante wäre schwarz.
« Letzte Änderung: 08. April 2021, 21:46:11 von flip »

Offline Thommy

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 440
Hallo Flip,

wichtig ist m.E. dass er Kühlrippen hat.

Grüße
Thommy

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.313
Es gibt viel zu tun, fang schonmal an :
Was wurde an den Bremsen ereneuert ?
Bremssättel überprüfen wurde schon genannt, meist ist eine Revision fällig.
Bremsflüssigkeit wechseln, wenn nicht in der letzten Zeit geschehen.
Bremsscheiben auf Dicke prufen. Bei Ersatz keine RBC Scheiben verwenden, nur Metal gear, oder TRW Lucas
Bremsbeläge prüfen, bei Ersatz nur TRW Lucas organisch verwenden.
Kettensatz prüfen ggf. erneuern, hier DID, oder RK und im 525er Format verwenden
Radlager und Kettenblattträgerlager prüfen
Schwingenschleifschutz vorne prüfen und ggf erneuern, besonders vorne unten schauen.
Kettenrollen prüfen, unten ggf. gegen Gleitschiene Beta, odet KTM ersetzen, ober eher unwichtig.
Ölverlust kann vom Anlasser, oder der Getriebeausgangswelle kommen. Reinigen einpudern und Ursache ermitteln. Manchmal ist auch eine überfettete Kette die Ursache.
Alle Steckkontakte Regler, Lima, Anlasserrelais, Hauptsicherung etc. prüfen, ggf. reinigen.
Regler direkter anschließen (hier schon oft beschrieben)
Spannungsmessung durchführen um Reglerfunktion zu testen. Bis 14,2V sollten das Ergebnis sein.
Rost am Rahmen beseitigen und Knotenpunkte auf Risse untersuchen.
Verbogene Rahmenunterzüge vorne sind fast die Regel, wenn Sturzbügel verwendet, genutzt, oder unfachmännisch montiert waren.
Am Vergaser Nichts machen, wenn der Motor gut anspringt, rund läuft, nicht zuviel Verbraucht und nicht zu heiß wird. Sonst Vergaserrevision mit Original Mikuni Teilen und ausbau der Schweizer Bedüsung, wenn Nutzung nicht überwiegen in der Höhe stattfindet.
Ansauggummis zum Zylinderkopf prüfen, ggf. erneuern.
Gummis der Airbox prüfen und ggf. erneuern. Härten gerne aus und laufen ein, was Dich bei der Montage zur Weißglut treiben kann.
Lenkkopflager prüfen ggf. ersetzen.
Unteres Federbeinlager (Kugel) reinigen und neu Fetten, sonst fährt eine Quietscheente mit.
Unteren Federbeinbolzen prüfen, oft eingelaufen und original nicht mehr lieferbar.
Benzinleitungen prüfen, wenn ausgehärtet erneuern.
Benzinhähne prüfen, wenn undicht mit neuen Dichtsätzen renovieren.

Ich hoffe ich habe Nix vergessen was Dich an einer weitgehend störungsfreien Saison hindert. Das waren aus meiner Siicht die Pflichtmaßnahmen, für die Kür bietet die XTZ jede Menge Luft nach oben. Sei es Gepäcksysteme, Heckverstärkung, Gabelfedern, Federbeine bessere Beleuchtung, andere Frontscheiben, Masken, Kotflügel, Kupplungen, Motore usw. usw. 

Viel Spaß und gute Fahrt.






Offline flip

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 8
Christof, vielen Dank, kommt in meine ToDo-Liste, perfekt, macht echt Laune, ... /-/

Offline ndugu

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 682
Freu Dich nicht zu früh....

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.313
Freu Dich nicht zu früh....

Lass Dich nicht abschrecken, die XTZ ist eines der am einfachsten zu reparierenden Motörräder, aber das nütz Nix, wenn man kein Talent zum Schrauben hat.

Offline ndugu

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 682
Hat er oder hat er nicht?

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.313
Hat er oder hat er nicht?

war garnicht auf Ihn bezogen, sondern allgemein !

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.364
hatte ich auch so verstanden 8)

Offline flip

  • Speichenputzer
  • Beiträge: 8
passt scho, auseinander habe ich bisher alles bekommen  ;D
fehlt vielleicht das eine oder andere perfekte Werkzeug, Ventilspiel einstellen hat früher schon mal geklappt
und genügend Platz muss noch her

 

* Top 5 des Monats

mmo-bassman mmo-bassman
165 Beiträge
EifelTene EifelTene
113 Beiträge
yamralf yamralf
111 Beiträge
tam91
90 Beiträge
Franki Franki
85 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk