collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 [24] 25
26 27 28 29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Umbau meiner XT 600 1VJ  (Gelesen 1971 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #15 am: 24. Juli 2021, 00:04:10 »
Fürs Zylinderkopf-Optimieren kann ich ABP empfehlen.
Top.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline roland.k

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 66
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #16 am: 24. Juli 2021, 09:41:39 »
oh, das mit YSS ist mir neu, danke für den Tipp. Bilstein habe ich viel gutes drüber gehört. Ist eine Alternative.
Wenn ich die Gabel überhole, dann lasse ich die Felge mal nachspannen, danke.
LG

Felge nachspannen hatte ich auch vor. Blöd nur, dass die meisten Speichen nach 35 Jahren sowas von im Speichennippel vorhandenen Gewinde festgegammelt sind. Beim nachspannen musste ich feststellen, dass das eher bricht, als dass sich die Speiche im Gewinde dreht. Ein neuer Speichensatz ist von vorteil.

Beim Überholen der Gabel auch bedenken, dass da nicht nur Dichtungen und Öl in der Gabel ist, sondern auch eine Gleitbuchse. So die Gleitbuchse ausgeschlagen ist, wird die Gabel auch mit neuen Wellendichtring auf Dauer nicht dicht sein. Bei meinen Enduros werden alle 2 jahre diese Buchsen beim Service mit Öl und Dichtringen erneuert. Ob das bei der alten Tenere nötig ist? Ich kann mir vorstellen, dass die Buchsen nach 35 Jahren auch nicht mehr ganz frisch sind. An meiner 1VJ werde ich im Herbst/Winter das Fahrwerk auch komplett überholen/tauschen.

Grüße
Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #17 am: 24. Juli 2021, 18:21:04 »
Freddy, ABP hatte ich da im Sinn und von Moritz die Ralley Nockenwelle, die soll richtig gut sein.
Ja, das mit der Gabel werde ich wohl auch erst so Mitte Herbst machen weil ich genau die Befürchtung hatte, die ihr hier hier angemerkt habt. Alles muss neu.

Kennt ihr jemanden, der mir bei der Motorenüberholung helfen könnte ? Ich komme aus Dortmund.
Der Motor ist Nummerngleich mit dem Rahmen, daher will ich den auf jeden Fall behalten, bzw. retten.

Ist das normal, dass der 5 Gang schwer rein geht, also mechanisch schwer ?

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #18 am: 24. Juli 2021, 21:39:41 »
Freddy, ABP hatte ich da im Sinn und von Moritz die Ralley Nockenwelle, die soll richtig gut sein.

Beides im Einsatz + 97er Bohrung + gewuchteter KW - lohnt sich.  ;D
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #19 am: 24. Juli 2021, 22:52:18 »
97ger Bohrung macht wieviel gesamt ccm ?
Ja, da hab ich ja mal einen kennengelernt, der sowas selbst gemacht hat und kennt, schon mal per, darüber würde ich gerne noch mehr erfahren... welche Vergaser? Getriebe? Ölpumpe und wer hat´s verbaut? Wie ist so die Motorcharakteristik ?
LG

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #20 am: 25. Juli 2021, 09:44:16 »
-
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #21 am: 25. Juli 2021, 17:17:45 »
Freddy, wolltest du was schreiben ??
LG

Mal ne Frage, neue Gabelfedern, linear oder progressiv, ich tendiere zu einer linearen Kennlinie, aber nur aus reinem Gefühl heraus. Eine Luftkammer wird ja auch angegeben, die dann weglassen und mehr Öl auffüllen ?
LG
Keiner der mir bei einer Motorenüberholung helfen möchte?
« Letzte Änderung: 25. Juli 2021, 17:24:45 von Philip »

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #22 am: 25. Juli 2021, 20:02:47 »
Ich habe Wilbers Federn in der Gabel, meine die sind progressiv. Erstmal nach Yamaha Angaben vorgehen, Ölvolumen etc. dann mit Ölvolumen experimentieren bzw. mit der Größe der Luftkammer. In cm Schritten vorgehen. Luftkammer brauchst du IMMER.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #23 am: 25. Juli 2021, 22:57:23 »
Ah, o.k. danke.
Lt KEDO sind die von Wilbers direkt Linear, die Promoto progressiv und zu den Wirth wird seitens KEDO keine Angabe gemacht.

Offline RD03joe

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 181
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #24 am: 25. August 2021, 19:53:37 »
die Gabel der 1VJ ist werkseitig freigegeben bis 1 Bar Luft draufzugeben. Da war Yamaha seiner Zeit voraus. Damit fährt die sich richtig gut und da ist nichts mehr schwammig. Ich fahr meist mit ca 0,8 Bar mit nem 10er Gabelöl von Maxima.
Dadurch sackt sie mit den originalen Federn vorne auch nicht so ein. Andere Gabelfedern braucht man so nicht und hat weiterhin ein sehr angenehmes Ansprechverhalten. Ich hab auch noch einen Verbinder obendrauf, sodaß beide Seiten gleich beaufschlagt sind.
Das macht auch den Simmerringen nichts aus, die sind beim Fahren ja ganz anderen Drücken ausgesetzt.

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #25 am: 26. August 2021, 19:18:20 »
.... das sind ja auch gute Ansätze, also mit dem anderen Gabelöl und dem Luftdruck.
Das versuche ich mal, frage bleibt dann, was mache ich hinten ?
Ab und an bietet jemand ein Bielstein Federbein für hinten an, allerdings kann das nicht eingestellt werden, daher habe ich mir das noch nicht unter den Nagel gerissen.
Das Problem ist halt, das ich fast zu 70% mit meiner Frau unterwegs bin, allerdings sind dann die Fahrwerke im Solobetrieb zu hart. Daher benötige ich hinten ein einfach einzustellendes Federbein.
Wo hast die Gabelverbinder oben her ? Ich sehe die ab und an mal bei Motorrädern, weiß aber nicht, wo die käuflich zu erstehen sind.
Im Winter muss ich mal an meinen Motor ran und an den Kabelbaum. Ab und an habe ich Zündaussetzer bei bestimmten Drehzahlen und Leistungsverlust. Eine andere CDI brachte keine Verbesserung, ist auch klar, da mir später aufgefallen ist, dass es irgend wo am Kabelbaum liegen muss. Wenn ich an der verlegten Kabelverbindungen "rappel" dann kann es sein, das sie Tagelang wieder super läuft. .... dann geht das Spiel wieder von vorne los... den Fehler zu finden, wird bestimmt lustig.
« Letzte Änderung: 26. August 2021, 19:38:18 von Philip »

Offline RD03joe

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 181
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #26 am: 27. August 2021, 10:17:44 »
Die Verbinder für die Ventile der Gabel gibt es leider nicht mehr zu kaufen. Muß man sich selber basteln. Ich hab noch einen von früher.

Es geht aber auch ganz gut mit den kleinen Pumpen für MTB Gabel/Dämpfer. Da man diese so abdrehen kann, daß nicht so viel Luft entweicht und dies auch jedes Mal annähernd ähnlich viel ist kann man mit so einer Pumpe ganz gut arbeiten.

Probiers einfach mal aus, Du wirst sofort merken, wie das wirkt luftunterstützt. Sie geht nicht mehr so leicht vorne in die Knie dämpft aber trotzdem noch schön (das macht ja das Öl).

Du kannst auch die Ölmenge leicht erhöhen, dadurch wird das Luftpolster kleiner und die Gabel taucht leicht weniger ein und schlägt weniger leicht durch. Zu weiche Federn kann man mit etwas höherem Ölstand etwas kompensieren.

Muß von oben was korrigieren, aktuell hab ich das 5er und 10er Maxima gemischt, also das vorgeschriebene 7,5er Gabelöl drin, ich fahr aber nur alleine mit Gepäck mit der 1VJ. Zu dickes Öl ergibt eine stärkere Dämpfung, dH das Ansprechverhalten wird weniger gut.

Das Maxima Öl ist recht günstig im 1l Gebinde und relativ nah dran (es ist minimal dünner) an den Yamaha/Honda/Kayaba/Showa Ölen für die Gabeln.

Du kannst das Gabelöl bei der 1VJ auch ohne Ausbau der Gabel wechseln, sie hat hinten unten kleine Ablaßschrauben. Lenker runter, obere Gabelklemmung der Brücke lösen, Luftdruck ablassen, oben abschrauben (vorsicht, der Deckel kommt Dir entgegen wegen der Federspannung) und dann unten die Schrauben öffnen. Meist kommts unten recht schwarz raus am Anfang, das ist der abgesetzte Abrieb im Öl. Dann Gabel etwas pumpen bis sie nahezu leer ist. Dann Schraube rein, etwas neues Öl rein, wieder pumpen und ablassen bis das halbwegs sauber wird.

Zerlegen würde ich nur, wenn sie merkbar Spiel hat zwischen Gabelstand- und Tauchrohren, dann müssen die Gleitbuchsen neu rein. Unten einfach hin- und herziehen, wenns Rad draußen ist. Das merkt man ganz gut. Wenn sie Spiel hat da lenkt sie natürlich auch etwas unpräzise.

 

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #27 am: 27. August 2021, 18:08:11 »
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
Anfangs habe ich gedacht, du hast die komplette Gabel mit 10ner Öl gefüllt. Also hast du ca. ein 8ter?
Das unten eine Schraube zum ablassen ist, habe ich nicht gewusst, das vereinfacht alles erheblich. Mit dem Spiel habe ich auch so noch nie gehört, ich habe immer gleich die Gleithülsen mit gewechselt.
Das sind wirklich super Informationen.
Eine Idee, was ich hinten machen kann?

Offline roland.k

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 66
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #28 am: 01. September 2021, 13:44:45 »
Es gibt natürlich auch 7,5W-Gabelöl, was nicht gemischt werden muss ....
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 28
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #29 am: 12. September 2021, 20:38:29 »
Mal eine Frage,

ich bin gerade dabei meine Gabel vorne zu überholen. Bei zerlegen ist mir aufgefallen, dass da schon mal jemand etwas (in meinen Augen) rumgepfuscht hat. Die Vorspannhülsen wurden gegen große Innensechskantschrauben wie man sie auch zum verschließen von Getriebe verwendet, ersetzt. Um genau zu bleiben, 2 Stück pro Seite Dadurch wurde die Luftkammer reduziert und vielleicht auch die Vorspannung verändert. Das verwendete Gabelöl war beinahe geruchsfrei und in meinen Augen auch sehr dünn.
Nun zur Frage... wie lang sind die Serien Vorspannhülsen der 1VJ ?

 

* Top 5 des Monats

mmo-bassman mmo-bassman
30 Beiträge
Mr.Oizo Mr.Oizo
27 Beiträge
Hagen von Tronje
23 Beiträge
derSöldner derSöldner
22 Beiträge
Summerhillxy
21 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk