collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Oktober 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 [20] 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Schrauberkurs  (Gelesen 797 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MucMax

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 18
Schrauberkurs
« am: 14. Oktober 2021, 11:43:09 »
Hallo in die Runde,

ich hab mir auch das Video von Rutis Reisen angeschaut  :o und hab nun vor einen Schrauberkurs zu machen auch wenn Grundkenntnisse vorhanden sind.

Da ich mich auch im nächsten Jahr abseits der Piste durch Europa bewegen, möchte ich mich besser vorbereiten.

Leider kann ich in München und Umland nichts finden, hat jemand einen Tipp?
Vielleicht ist ja auch ein direkter Erfahrungsaustausch unter Teneristen möglich?

Grüße und Danke Max



Offline Hagen von Tronje

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 485
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2021, 11:48:54 »
Louis hat sowas meine ich mal angeboten, am besten mal in einer Filiale in der Nähe einfach anfragen, war glaube ich im Frühling vor der Saison

Offline mmo-bassman

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 770
  • Ténéré 700, 2019
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2021, 15:08:21 »
Und lad Dir das Schrauberbuch der Tenere runter, gibts irgendwo hier im Forum. Dann hast Du schonmal was zum Schmökern. YouTube hat auch ne Menge zu bieten, Jens Kuck erklärt in seinen älteren Videos, aus der Zeit, wo er noch seinen eigenen Laden hatte, ne Menge Basics, die für jedes Motorrad nützlich sind.

Schön, dass Du das angehen willst, man kann ne Menge selber machen, wenn man weiß, wie. Der Ruti is uns allen ein schlechtes Vorbild.
Gruß aus Kassel!

Offline hobbes68

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 159
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2021, 16:08:50 »
Stefan Hessler hat für die DR650 und die BIG immer einen angeboten... der war immer prima. Mit mehreren Stationen wo Helferlein bereit standen um mal schnell die Ventile einzustellen, die Lichtmaschine auseinanderzunehmen etc..... bei sowas für die Tenere wäre ich auch dabei!
Wahrscheinlich reicht aber auch wenn man zeigt wie man einen Schlauch flickt und den Luftfilter wechselt :-)

Offline rallye tenere

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 843
  • I know, it´s only YAMAHA TÉNÉRÉ, but I like it
    • Ingo`s Rallye TÉNÉRÉ Site
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #4 am: 14. Oktober 2021, 16:10:26 »
...genau, die Schrauberkurse bei Louis .... !
Ich sollte mal als "Spion" von POLO aus mir so ein Seminar ansehen....
War auf jeden Fall ein Erlebnis !
Da war ein besserer Amateur am Werk, der auf jede zwischendurch gestellte Frage später antworten wollten - das aber nie tat bis zum Ende.
Verehrt wurde er aber vor Ort, wie ein Heiland!

Den Bremssatel drückt man natürlich mit einer Wasserpumpenzange verkantet zurück. Bremssattel von Bremsenstaub befreien, fiel genau so aus, wie das Fetten der Bressattelachsen und die Pflege der Gewindebolzen.
Der neue Ölfilter wurde dafür wieder mit der armen gebeutelten Wasserpumpenzange fest und verzogen (anstatt mit der Hand).
Ganz schlimm !!! ich kann hier gar nicht auf Alles eingehen.

Trotzdem, gut gemeint war es.
Aber leider muß ich mittlerweile sagen, das es auch nicht empfehlenswert ist, jeden Deppen das Schrauben bei zu bringen, denn das kann für ihn und für Andere lebensgefährlich werden.

Wenn einer zwei linke Pfoten hat, sollte da doch lieber der Profi ran - soweit Dieser sich auch berechtigt so nennen darf, was heute ja auch schon ein Problem darstellt.
Ist ja auch kein Problem.
Nur wenn einer abenteuerlustig drauf losfährt, in nicht so zivilisierte Gefilde und von seiner "Möhre" und deren Funktion nun gar keine Ahnung hat, könnte es eben haarig werden.
Das sollte ihm dann schon klar sein.

Gruß Ingo
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1984 - 34 L Classic Look
XT 600 Z 1986 - 1 VJ - Sonauto Dakar Replica 1985
XT 660 Z 2008 - DM 02 - BYRD Rallye
XTZ 690 E - TÉNÉRÉ 700 - DM 07 - BYRD Rallye Touring

Offline Hagen von Tronje

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 485
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2021, 16:39:46 »
Ich gehe aber auch davon aus dass evtl auch eine Werkstatt vor Ort, wenn man erklärt was man vor hat, einem diese Dinge zeigt.

Offline svebes

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 135
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2021, 17:52:27 »
Hallo in die Runde,

ich hab mir auch das Video von Rutis Reisen angeschaut  :o und hab nun vor einen Schrauberkurs zu machen auch wenn Grundkenntnisse vorhanden sind.

Da ich mich auch im nächsten Jahr abseits der Piste durch Europa bewegen, möchte ich mich besser vorbereiten.

Leider kann ich in München und Umland nichts finden, hat jemand einen Tipp?
Vielleicht ist ja auch ein direkter Erfahrungsaustausch unter Teneristen möglich?

Grüße und Danke Max

Hoi Max,

schaust du mal beim TOC - da findet jedes Jahr mindestens einer statt. Kommst quasi bei mir vorbei ;-)

habe die Ehre

Sven

Offline mmo-bassman

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 770
  • Ténéré 700, 2019
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #7 am: 14. Oktober 2021, 19:09:50 »
Muss für einen Anfänger ja nicht gleich das volle Programm sein. Für den Anfang reicht mMn.:
Reifendruck, Sicherungen, Glühbirnen falls vorhanden, Luftfilter, Ölwechsel mit Ölfilter, Kupplungs- und Gaszüge einstellen, Bremsbeläge wechseln, Räder aus- und einbauen, Kettenspannung.
Das reicht, um nicht bei der kleinsten Kleinigkeit auf dem Schlauch zu stehen.

Später könnte man dann für den Fortgeschrittenen noch Reifenwechsel, Kettensatz erneuern, Bremsflüssigkeit wechseln, Kühlwassertausch und Ventilspielkontrolle erlernen. Das ist etwa das Niveau, auf dem ich schraube und ich und meine Mopeds haben seit 6 Jahren keine Werkstatt mehr von innen gesehen. Für den Hobbyschrauber reicht das.
Gruß aus Kassel!

Offline Mr.Oizo

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 332
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #8 am: 14. Oktober 2021, 21:14:49 »
Ich gehe aber auch davon aus dass evtl auch eine Werkstatt vor Ort, wenn man erklärt was man vor hat, einem diese Dinge zeigt.

Des glaub ich nicht....
Die müssen arbeiten.
Ich mach das auch nicht-hab so schon kaum noch Zeit.... :(

Offline hakim

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 586
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #9 am: 15. Oktober 2021, 06:40:08 »
Hallo,
der hiesige Motorradclub bietet regelmäßig Selbstschrauberkurse an. Einfach mal regional nachfragen.
Hakim

Online diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #10 am: 15. Oktober 2021, 07:07:24 »
Am besten bei einem erfahrenen Schrauber mit schrauben und lernen.

Alternativ gibt es wenige gute Youtuber die das rüber bringen können z.B. Vaclav Turek. Die alte 660 z und die T700 sind sich im grundsätzlichen Aufbau sehr ähnlich (unterscheiden sich halt im Detail wieder)

Genau so gibt es aber auch richtige Pfuscher bei Youtube, bei denen es einem den Magen umdreht wenn sie nur den Schraubenschlüssel in der Hand Halten.

VG
Roland

Offline Rock Lobster

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 95
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #11 am: 15. Oktober 2021, 12:09:30 »
Mit wurde von einem bekannteren Youtuber, im Zuge des winterfest machens, ganz kompetent erklärt wie man die Batterie ausbaut. Er setzte dann den Schraubenschlüssel ganz souverän zuerst am Pluspol an....

Offline Pete

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 419
  • XT600Z 34L (1984)/ XT600Z 3AJ (1989)/ XT660Z (08)
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #12 am: 15. Oktober 2021, 13:00:18 »
sowas könnte ja auch mal Programmpunkt bei den diversen Treffen sein,

das wäre echt super und ein weiterer Grund zu den Treffen zu kommen


FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

Driftex user: pete

Offline Tres

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 23
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #13 am: 15. Oktober 2021, 15:09:13 »
Werkstätten machen das nach meiner Erfahrung sehr ungern... müssen halt auch Geld verdienen, seh ich ein. Auf kleinere Fragen beim Kauf der 125er meines Sohnes kam immer nur "einfach mal vorbeikommen, wir machen das schon". Vom Verkauf von Motorrädern allein kann man halt nicht leben, das Geld wird im Service verdient. Von daher verstehe ich, dass Werkstätten keine "Workshops" anbieten, auch nicht gegen Bezahlung.

Yamaha hatte ja nach dem Spirit Camp auch eine Teilnehmerbefragung geschickt. Eine Frage war dabei auch sinngemäß "Wären Sie an Technik-Workshops interessiert". Wer weiß, vielleicht kommt da nächstes Jahr was...

Und irgendwann wird ja auch die T700 in die Reparatur-Handbuch-Reihe aufgenommen, die es für viele Motorräder gibt. Das Werkstatthandbuch für die T700 bietet übrigens eine Menge, wenn man nicht grad zwei linke Hände hat. Aus den Explosionszeichnungen geht schon vieles hervor.

Ich persönlich denke, dass man mit etwas Talent, Youtube, Anleitungen und einem Schrauberplatz daheim außer Dingen wie Ventilspiel einstellen oder ähnlichen Spezialitäten alles selbst machen kann bis hin zum Wechsel von Bremsflüssigkeit. Ich kaufe dann allerdings Öl und Co bei meiner Werkstatt und nicht in den Weiten des Internets. Von irgendwas müssen die nach der Garantiezeit ja auch leben - siehe Anfang meines Posts.

Apropos Ventilspiel, für die, die es interessiert: Das find ich wirklich schlecht gelöst - das wird laut Wartungsanleitung nicht über Schrauben eingestellt, sondern durch Unterlegen von Plättchen verschiedener Dicke. Dazu wiederum muss das halbe Moped zerlegt werden. Das überlass ich dann gerne der Werkstatt und den ausgebildeten Leuten dort.




Online diekuh

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Schrauberkurs
« Antwort #14 am: 15. Oktober 2021, 16:10:15 »
Apropos Ventilspiel, für die, die es interessiert: Das find ich wirklich schlecht gelöst - das wird laut Wartungsanleitung nicht über Schrauben eingestellt, sondern durch Unterlegen von Plättchen verschiedener Dicke. Dazu wiederum muss das halbe Moped zerlegt werden. Das überlass ich dann gerne der Werkstatt und den ausgebildeten Leuten dort.
Das ist leider bei modernen Maschinen normal. Geht oft bauartbedingt nicht mehr anders. Und zum nachstellen dann die Nockenwelle ausbauen. Aber ich gehe davon aus, dass bei 40.000 da noch nicht viel Spieländerung passiert sein wird.

 

* Top 5 des Monats

Mr.Oizo Mr.Oizo
79 Beiträge
mmo-bassman mmo-bassman
61 Beiträge
rallye tenere rallye tenere
27 Beiträge
Hejoko Hejoko
24 Beiträge
tommy
23 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk