collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 [7] 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Svoeen gmod Svoeen
Moderator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Stiefelpflege  (Gelesen 1096 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ruffy1

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 182
Stiefelpflege
« am: 03. April 2022, 17:34:59 »
Hola , da die Tenere ja bald vor der Türe steht hab ich heute mal meine ganze Bekleidung rausgekramt und meine Stiefel so angeschaut ,da dachte ich mir so .... ja Pflege wäre auch mal schön.
Darum die Frage wie reinigt ihr eure Stiefel bzw. welche Öle oder Pflegemittel benutzt Ihr?
Gruß Uwe



Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.309
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #1 am: 03. April 2022, 18:00:52 »
Hallo
Eigentlich ganz konventionell: mit Wasser abbürsten und ohne Wärme trocknen. Anschließend mit handelsüblichem Lederfett (hieß früher Erdal Froschfett, weil der Frosch das Produktlogo war) satt einfetten und in die Sonne oder Heizraum stellen, damit das Fett in der Wärme gut eindringen kann, eventuell wiederholen. Das ganze nach Bedarf  2-3 mal im Jahr wiederholen.
Gruß
Christoph

Offline Ruffy1

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 182
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #2 am: 03. April 2022, 18:06:50 »
@Christoph:
Danke dann brauch ich ja nix kaufen , hab ich alles da. Bei der ganzen Auswahl von dem neuartigen Sprühgedöns sieht ja keiner durch  ;D

Offline Suntzun

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 117
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #3 am: 03. April 2022, 18:33:57 »
Meine Alpine Stars Belize nach dem Kauf mit Bergstiefelfett behandelt, seitdem mit Wasser abwischen- fertig.
Ténéré Infiziert seit 1983...und endlich eine eigene...

Offline Fumasu

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 192
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #4 am: 03. April 2022, 19:19:59 »
Hab im YT den Tipp erfahren mit Ballistol.

Offline Barnimtenere

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 52
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #5 am: 08. April 2022, 00:23:00 »
Hallo,

einmal im Jahr, meist zu Saisonbeginn, wische ich die Stiefel nass ab und lass sie dann trocknen.
Danach trage ich mit einem Pinsel Lederfett aus der Dose (hält ewig) auf und stelle die Stiefel in die Sonne.
Beim einfetten auch schön die Nähte einstreichen, das hält das Wasser ab.
Hab bei Regen noch nie nasse Füße gehabt.

Georg

Offline smeagolvomloh

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 246
    • smeagol@instagram
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #6 am: 08. April 2022, 13:20:48 »
Ich möchte ausdrücklich davor warnen, Ballistol als dauerhaftes Lederpflegemittel zu verwenden!

Ich trage neben Motorradstiefeln auch anderes hochwertiges Lederschuhwerk im Alltag und beim Wandern.  Insofern ist mir das Thema Lederpflege nicht ganz fremd. Im Hinblick auf die Vor- und Nachteile bestimmter Mittel kann man eine Wissenschaft daraus machen.

Ganz grob wird bei den Lederpflegeprodukten (für die typischen Leder, die bei Motorradstiefeln verwendet werden) zwischen eher fetthaltigen und eher wachshaltigen Produkten unterschieden. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Viele Pflegeprodukte sind aus unterschiedlichen Stoffen zusammen gestellt, so dass sowohl Fett- als auch Wachsanteile vorliegen.

So kann man zum Beispiel wenig verkehrt machen, wenn man Produkte wie die beiden folgenden verwendet (ich habe jetzt ganz bewusst mal Produkte aus dem Programm von zwei Motorradzubehörhändlern genommen).

https://www.louis.de/artikel/effax-lederbalsam-inhalt-500-ml/10038847?list=4c2f766a50555e35ab98053281011513&filter_article_number=10038847

https://www.polo-motorrad.com/de-de/spirit-motors-lederbalsam-500-ml-33010701003.html

500-Gramm-Dosen, mit denen man lange auskommt.

Selbstverständlich wird man auch bei zahlreichen anderen Herstellern fündig.

Stiefel mit einer Membran sollte man nicht zu ausgiebig fetten. Das Fett kann aufgrund seiner Konsistenz weit ins Leder eindringen und gegebenenfalls die Funktionsfähigkeit der Membran beeinträchtigen. Stiefel mit Membran behandelt man also besser mit eher wachshaltigen Produkten.

Ballistol ist ein Allround-Produkt. Es kann für sehr vieles benutzt werden. Ist aber in jeder Einzeldisziplin der Anwendung speziellen Produkten unterlegen.

Ballistol kann als Öl tief ins Leder eindringen. Man kann damit prima vollkommen vertrocknetes und sprödes Leder wieder weich kriegen (alte vergammelte Lederhandschuhe, alte Motorradlederklamotten, Ledergürtel etc.). Die Sachen werden dann aber auch tendenziell weich. Genau das soll ein Motorradstiefel und anderer Lederstiefel aber nicht werden, da er seine Stabilität verliert.

Ganz einfach ist das Thema nicht; ein Zauberwerk aber auch nicht.

Hauptsache das Leder nicht komplett austrocknen lassen und regelmäßig mit  geeigneten "Schuhwichsen" pflegen.

Gammelige Schuhe hasse ich übrigens extrem. Vor Tourstart sind meine Mopedstiefel immer blitzblank. Genauso bei den dienstlichen Kradstiefeln, welche täglich geputzt werden.
« Letzte Änderung: 08. April 2022, 13:23:27 von smeagolvomloh »
XL250, DR600, LC4_620, 18 Jahre XRV750 RD07 und jetzt 700er Ténéré Rally Edition.

Offline ude

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 236
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #7 am: 08. April 2022, 14:45:57 »
Lederbalsam/fett aus dem Reitsportbedarf geht auch und ist ähnlich teuer/günstig.
groetjes, der uli

Offline Mc Gyver

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.135
  • XTZ850, XT600Z 34L+55W, TT600 34K, XT550, XT400
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #8 am: 08. April 2022, 22:26:32 »
Für meine Daytona Roadstar GTX nehm ich Daytona Lederpflege für Goretex Lederstiefel.
Da macht man sicher auch nix falsch. Wegen der Membran bin ich bei Froschfett vorsichtig. Nicht das die Membran dann nicht mehr atmungsfähig ist...
Was man nicht selbst gemacht hat, gehört einem auch nicht richtig

Offline Summerhillxy

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 277
Antw:Stiefelpflege
« Antwort #9 am: 17. April 2022, 22:53:27 »
Also meine Motorradstiefel sehen zwar aus als würden sie aus Leder bestehen, der "Einnäher" sagt aber, dass das irgendein Synthetikmaterial ist...
Schaut doch mal nach, ob eure Stiefel wirklich aus Leder sind. :-)

Marcus
Den Mutigen gehört die Welt.

 

* Top 5 des Monats

Allesschrauber Allesschrauber
86 Beiträge
Peter700 Peter700
61 Beiträge
tam91
57 Beiträge
yamralf yamralf
56 Beiträge
Franki Franki
51 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk