Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

24. Mai 2024, 03:01:38

Login with username, password and session length

50 Gäste, 0 Benutzer

Verbrauch & Kerzenbild

Begonnen von wb9515, 12. Mai 2024, 23:31:57

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wb9515

Moin Leute,

Ich will hier nicht die X-te Verbrauchsdiskussion aufmachen aber wollte mal eure Einschätzung hören. Was verbrauchen eure XTZ tatsächlich, bei welchem Fahrprofil? Ich habe eine 3YF mit 40Tkm, alles soweit original. Vergaser sauber, Bedüsung/ Nadeln soweit original, Ölverbrauch <250ml/1000km.

Die Gute verbraucht bei gemütlicher Fahrweise auf der Landstraße im Harz-Vorland (Schalten bei 4000 rpm, immer im höchstmöglichen Gang, nie über 100km/h, Fahrer 90kg/ 1,85m) ca. 6-6,2 l. In den Westalpen letztes Jahr gerne auch 6,5l, allerdings inkl. Schotter & Gepäck.
Das Kerzenbild ist eher auf der fetten Seite & es riecht auch nach Vergasermoped beim Hinterherfahren.
Würdet ihr das so hinnehmen oder meint ihr, das könnte besser sein? Ich lese immer von 5L Verbrauch, das ist mit meiner utopisch. Wie sind eure Erfahrungen, gibt es Unterschiede zwischen 3YF & 4MY?

Ansonsten läuft sie gut, 150-160 km/h sind ohne großen Anlauf drin, wenn notwendig. Ich hatte die Nadel im Sekundärvergaser schonmal wie häufig empfohlen eine Kerbe runter gesetzt. Hatte das Gefühl, der Motor dreht ab 3500 spritziger hoch, aber weniger Bumms insgesamt, Verbrauch war unverändert.

Habt ihr noch Ideen, was man mal machen könnte. Vielleicht die Nadel im Primärvergaser runtersetzen oder ne kleinere Düse (wie die 4MY 122 z.B.)? Choke ist natürlich frei, LuFi neu, Ansaugstutzen, Benzinleitungen, Spritpumpe, Zündspule, Kerze auch neu,Kraftstoffstand/ Schwimmer ca. 6mm unter Trennlinie, LLS 2,5 Umdrehungen.

Ich hab auch noch eine XT600 3TB, die ist locker <4,5L/ 100km zu bewegen, bei gemeinsamen Westalpen-Touren mit der XTZ. 2L Differenz finde ich schon heftig...

Danke schonmal für euer Feedback!
BG Nico

Svoeen

Prüfe mal ob die Vergaser perfekt zueinander eingestellt sind. Bei meiner hat das einen großen Unterschied gemacht und wurde besser fahrbar und Verbrauch ist gesunken.
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

wb9515

Danke für deine Antwort. Meinst du damit die Einstellung ab welcher Gasgriff- stellung der Sekundärvergaser mit öffnet? Ich habe die so eingestellt, dass ab 6mm kolbenhub im primärvergaer die DK am sekundär aufgeht. Zur einstellung habe ich im ausgebauten Zustand einen 6er Bohrer unter den primären Kolben gelegt. Hatte aber gepasst die Einstellung.


wb9515

Ich habs gerade nochmal beim hinterherfahren beobachtet. Solange man cruist und unter 4000rpm fährt ohne den Sekundärvergaser mit aufzumachen riecht es nicht. Wenn man bei entsprechender Drehzahl über 3500rpm den zweiten leicht mitöffnet ist auch noch alles okay. Wenn man jetzt aber etwas flotter beschleunigt und mal kurz 1/2 Gas oder mehr gibt gibt es eine (Sprit-)Qualmwolke. Ich denke sas sollte trotz Vergasermoped nicht so sein. Meine XT 600 macht das nicht.

Düse hängt in der Mitte, bei eine Stufe magerer bleibt das leider auch wie gehabt. Ich würde damit vermuten die Ursache ist leider doch im Sekundärvergaser zu suchen. Kann der Schwimmerstand den Sekundärvergaser so weit mitbeeinflussen ( ist ja 6mm unter Trennlinie, könnte aber auch 8mm haben, nach 660er Anleitung)?
Kann die Düse verschlissen oder nicht maßhaltig sein?! Die Nadel sieht soweit normal aus, kein Tuning mit Stufen oder sowas.

Immerhin lässt sich der hohe Verbrauch so ganz gut erklären. Ich erinnere mich auch dass das öffnen des sek.vergaser auf dem Col de Sommeiller leztes Jahr auch mit stottern quittiert wurde, würde ja auch dazu passen.

Svoeen

Genau die Einstellung meine ich. Ich weiß die Vorgehensweise nicht mehr auswendig, aber hört sich so an, als hättest du es nach Handbuch gemacht. Ist sie bei vollem Gasanschlag auch schön waagerecht und maximal geöffnet?

Wie sieht die Membran im Sekundärvergaser aus?

Welche Düsengröße hat er?
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

wb9515

#5
Ich habe nochmal xt 600 und xtz 660 verglichen. Der Sekundärvergaser macht bei beiden ab ca. 1/4 des Gasgriff-Drehwegs mit auf. Ich weiß nicht wie empfindlich die Gaser bei minimalen Abweichungen sind, aber ich denke das sollte passen. DK sekundär steht bei Vollgas waagerecht (ausgebauter Vergaser).
Membran sieht i.o. aus und kommt auch hoch wenn man in die Entlüftungsdose bläst.

Düsengröße ist die originale 165. Zumindest steht es da drauf. Leider gibt es die nicht mehr zu kaufen. Habe zumindest bei einer schnellen Suche nichts gefunden.

Danke für deine Unterstützung!

RomanL

6-6,5 passt ganz gut. Abmagern oben rum geht nur über ne etwas kleinere Düse im Sekundären. Allerdings ist der Grat zwischen ok und zu mager sehr schmal. Etwas zu fett ist immer besser für den Motor als etwas zu mager. Schwimmerstand wirkt nur bis etwa 3/4, danach nur noch die Hauptdüse.

Gruss
Roman

PS: Choke schließt richtig? Der fette leider immer an, wenn er nicht ganz zu ist. Das wirkt sich unten rum weniger aus aber bei Vollgas sehr spürbar.

Mike Yankee

@ wb9515,

meine Zeit mit meiner 660 ( 3YF ) ist zwar schon ein paar Tage her, kann mich aber erinnern, dass sie damals mit 4, irgendwas Litern, selbst bei vollem Gepäck und mir ( 195 cm ) aufrecht sitzend, gebraucht hat.
Ü 6, ja 6,5 Liter ist schon recht viel . . .

Viel Erfolg bei Deiner Fehlersuche!

MY

wb9515

Zitat von: RomanL am 14. Mai 2024, 09:01:036-6,5 passt ganz gut. Abmagern oben rum geht nur über ne etwas kleinere Düse im Sekundären. Allerdings ist der Grat zwischen ok und zu mager sehr schmal. Etwas zu fett ist immer besser für den Motor als etwas zu mager. Schwimmerstand wirkt nur bis etwa 3/4, danach nur noch die Hauptdüse.

Gruss
Roman

PS: Choke schließt richtig? Der fette leider immer an, wenn er nicht ganz zu ist. Das wirkt sich unten rum weniger aus aber bei Vollgas sehr spürbar.

Danke für dein Feedback!
Das Kerzenbild ist leider auch sehr fett, ich will die Tage nochmal das kerzenbild bei fahrt mit ausschließlich primärvergaser checken. Choke ist zumindest leichtgängig und das gummieelement vorne dran sieht okay aus, ist halt 30 jahre alt. Wenn man im warmen zustand den choke zieht sinkt die drehzahl und der motor stirbt ab. Wenn sie kalt ist geht sie beim zuschieben auch sofort aus. Wenn es draussen warm ist läuft sie mit kaltem Motor nach ca. 5-10 sek.auch sehr gleichmäßig ohne choke bei 1000rpm. Leerlauf ist auf 1300rpm eingestellt, schwankt nicht und sinkt auch nach einem Gaßstoß wieder sofort ab.

So eine richtige Ursache finde ich einfach nicht, bin aber der Meinung, dass der Verbrauch zu hoch und die Wölkchen aus dem Auspuff nicht normal sind.
"Leider" läuft das moped auch sehr gut, kein Verschlucken, fast kein konstantfahrruckeln. Geht auch super ab, mit der aktuellen einstellung. Mit der mageren im sek.vergaser dreht sie noch etwas spritziger hoch, aber braucht auch über 6l und qualmt ab 1/2 Gas.

Naja Vergaserbasteln war eigentlich gestern aber es wurmt doch irgendwie... ;)

RomanL

Ventilspiel stimmt?

Gruss
Roman

wb9515

Zuletzt vor 4tkm. War aber bisher (alle 6tkm) immer okay. Ich  checks aber die Tage nochmal.

Janjan

Hi.
Sachdienliche Hinweise habe ich nicht wirklich, aber eine SZR660 mit gleichem Motor und Vergaser wie die XTZ und allerdings deutlich kleinerer Stirnfläche. Die bekommt eigentlich fast nur Dresche weil der Motor so dazu animiert ;D
Aber sie braucht hier im Flachland, allerdings mit viel Gaswechseln und ohne langes Dauervollgas lediglich knapp 5 Liter- was mich jedesmal wundert. Hat allerdings erst 20tkm runter.
Wenn die Vergasereinstellungen ok sind würde ich auf Verdacht mal die Hauptdüsen erneuern- die sind ja durch die darin vibrierende Düsennadel durchaus einem gewissen Verschleiß unterworfen.
6,5 bis 7l braucht mein 1000er 2Ventil Boxer und der ist ein arger Säufer- da finde ich 6,5l für einen Einzylinder auch etwas viel.
Aber wenn sie gut läuft ;) ...
Gruß, Jan

wb9515

So, ventilspiel ist in Ordnung. Dabei nochmal die kerze angeschaut-schwarz wie die Nacht. Dann ist mir noch aufgefallen, dass der entlüftungschlauch vom primärvergaser vom Rahmen abgeknickt war. Kann das einen Einfluss haben?
Und weiß jemand, ob man das aircut ventil auf funktion prüfen kann? Es sieht zwar okay aus, aber vielleicht hängt da ja was fest oder ist irgendwie dauer-auf, sodass die Luftzufuhr zu gering ist (?)
Ansonsten bin ich mit meinem Latein am Ende. Vllt. Bestell ich nochmal ne Düse für den Primärvergaser, Sekundär scheints nicht mehr zu geben.

Danke auf jeden Fall für eure Unterstützung!

RomanL

Düsen gibt es universal. Musst nur Gewinde und Bohrung passend aussuchen. Die sind genormt.

Cut off kann man nicht wirklich prüfen, aber das mager dann auch eher ab. Bei Dir sieht es ja eher nach zu fett aus. Nadel ist ganz unten? Auch im Lerrlauf/Teillast zu fett?
Eigentlich sieht man das Kerzenbild nur richtig, wenn man längere Zeit stramm fährt, dann Zündung aus, ausrollen lassen, Kerze raus. Es reichen schon ein paar hundert Umdrehungen in Teillast/Leerlauf, und die Kerze ist komplett verfälscht.

Gruß
Roman

wb9515

Okay danke für die Info. Nadeln sind beide in der mittleren standard position. Tiefer hängen hat im sekundär keine wirkliche Besserung gebracht, eher weniger Leistung/ Durchzug, Verbrauch auch bei 6L. Primär hab ich noch nicht angefasst.
Dass das kerzenbild so zu messen ist kenne ich jetzt von meinen anderen fahrzeugen nicht. Aber kann ich ja nochmal testen.

Irgendwie vermute ich den fehler doch eher im primären, obwohl es halt räuchert wenn man den sekundären aufmacht. Der sekundäre hat aber außer der nadel/düse keine mögliche Quellen für Fehler.

SMF spam blocked by CleanTalk