YAMAHA TENERE FORUM

Technik => Ténéré XT1200Z => Thema gestartet von: Franki am 04. Juli 2022, 22:16:37

Titel: Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 04. Juli 2022, 22:16:37
Guten Abend,

dass die Sacklöcher der Zündkerzen und -spulen des linken Zylinders gerne Feuchtigkeit anziehen, ist kein neues Thema, denke ich. Nun habe ich festgestellt, dass alleine beim Stehen im Freien bei Regen dort Feuchtigkeit eindringt - also ohne, dass der Motor gelaufen ist. Falls eine*r von Euch damit Erfahrung gemacht hat: welche Lösung führt dazu, dass der Mist endgültig dicht wird? Sollten die Kerzenstecker/Zündspulen gegen Neuteile getauscht werden? Experimente mit Silikon- oder Polfett hab' ich schon durch...

Danke für jeden erschöpfenden Hinweis!

Beste Grüße
Frank
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: TTGeorg am 04. Juli 2022, 22:38:30
Der Klempner würde mit blechen ne art regen ablaufrinne bauen... /tewin/
Ich hab ja sowas alles auch mal an der XTZ750 gehabt, aber anders, da brachte dann ein blech unterm Kühler bei erlösende ruhe.. teilweise fuhr ich ja 300km auf nur einem Zylinder...
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 04. Juli 2022, 23:50:14
Tatsächlich gibt es jemanden, der einfach den Spritzbereich nach vorne zum Vorderrad mit einer Abdeckung versehen hat ??? Soweit würd' ich nich' gehen, da dieser Kanal zur Kühlung dann abgeschnitten wäre. Das nützte ja auch nichts, wenn bereits vertikal eindringendes Regenwasser den Weg an den anscheinend nutzlosen Dichtlippen der Kerzenstecker ohnehin vorbeifindet :o. Der nächste Interventionsschritt wäre dann Dirko Dichtungsmasse...
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Schlawitzer am 08. August 2022, 21:34:10
So sieht das aus ,hat mir nicht so gefallen ,ich weiß aber nicht wie lange die schon drin waren.
Habe jetzt nichts weiteres unternommen .Nur gewechselt .

Gruss Ralf
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 09. August 2022, 00:19:01
Danke Dir, Ralf! Das heißt, Du hast keine Auswirkungen auf die Zündung gespürt und auch die Kerzenstecker/Zündspulen tun weiter ihren Dienst - auch, wenn sie ebenso feucht geworden sind wie die Kerze/n?

Schöne Grüße
Frank
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: horschte am 25. August 2022, 14:10:39
Dazu passt ja der Tip, die XT zumindest bei Regen nicht auf dem Hauptständer zu parken (damit eindringendes Wasser ablaufen kann)...

Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 17. September 2022, 22:42:28
Guten Abend,

dazu nochmal eine Rückmeldung von mir. Ich hab' jetzt tatsächlich mal eine der vier Zündspulen-Steckerkombinationen austauschen müssen. Der Effekt ist deutlich zu spüren: die Gute zuckelt mit mir jetzt wieder kraftvoll durch die Gegend. Das Teil wird sogar über Tourmax angeboten; das heißt, das ist ein häufiger nachgefragtes Ersatzteil... ::) Im Nachbarforum wurde ja auch schon häufiger davon berichtet, dass die Teile anfällig sind. Ich bastel mir jetzt doch einen Spritzschutz für den Zylinderkopfdeckel. Mal sehen... Irgendwie aber auch doof, oder?

Schönes Wochenende!
Frank
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: tam91 am 18. September 2022, 11:01:11
Hallo
was kosten denn die Stecker im Zubehör?
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 18. September 2022, 13:30:42
Hallo Christoph,

ich hab' den jetzt verbauten für unter 100 Euro inklusive Versand bekommen. Es gibt aber auch Anbieter mit 100 Prozent Aufschlag  :o Dazu zählt auch die Yamaha Motor Corporation  ;D

Hast Du denn Bedarf? In der kleinen WR ist ja auch so ein Kombistecker verbaut; ebenso in der 660Z, wenn ich das korrekt gesehen habe.

Ich meine, Georg hat mir mal erzählt, dass der Ausfall des Zündfunkens aufgrund Spritzwassereinbruch auch bei der 750 ein Thema war. Dann muss das bei der TDM auch der Fall gewesen sein? Ich hatte beide nicht...

Einen schönen Sonntag wünscht
Frank
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: tam91 am 18. September 2022, 15:39:29
Hallo Frank
Ist eher aus Interesse Brauchen würde ich die Steckerzündspulen für die WR und die Ténéré 700, die haben beide solche drin. Die 750er hat normale Stecker die etwas länger sind aber da sollten auch die normalen NGK´s passen ich hab da bei beiden noch die originalen drin.
Danke für die Info
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 18. September 2022, 16:02:15
Hallo Christoph,

bei der WR250R hatte ich am Anfang mal Korrosion an der Kerze festgestellt - eher leichter weißlicher Belag am Sechskant. Das war beim ersten Kerzenwechsel so bei 16.000 Km, glaube ich. Ich meine, ich hätte damals schon mit Silikonfett weiterer Korrosion vorgebeugt. Da habe ich die Kerzenstecker-Zündspulenkombi auch noch nie getauscht (mittlerweile 46.000 Km Laufleistung). Sowieso eines meiner robustesten und zuverlässigsten Motorräder! ::) Auf Vorrat hinlegen oder mitnehmen muss man den Stecker nicht, denke ich. Bei der 1.200er bin ich mir da leider nicht mehr so sicher...  ;) Dort wird der Wassereinbruch von vorne eher das Drama bestimmen.

Tschö
Frank
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: tam91 am 18. September 2022, 16:59:14
Hallo
Meine WR hat jetzt 56000km runter allerdings hatte ich einen Pleuellagerschaden bei ca. 50000km, aber nur Geräusche, Neues Pleuel neuer Zapfen und gut der Rest war alles noch so, daß nichts getauscht werden mußte. Jetzt läuft sie wieder und wer in der Familie etwas für Spaß oder Reise braucht nimmt sie sich, bei mir wird sie dieses Jahr wieder im Wintereinsatz gefahren. Absolut zuverlässig, sparsam und spaßig hab es nie bereut sie gekauft zu haben.
Gruß
Christoph 
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Sartene am 19. September 2022, 04:44:53
Hi,

lies mal hier:

https://xt1200z-forum.de/viewtopic.php?t=4293&hilit=Drecksloch

Dort wurde das Thema erschöpfend behandelt!


Kaleu  /tuar/

 /tewin/
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Franki am 19. September 2022, 08:41:02
Guten Morgen,

ja, das hab' ich alles durch. Danke Dir! Ich habe jetzt zunächst nach vorne hin einen Spritzschutz eingebaut, so dass kein oder wenig Wasser vom Vorderrad auf den Zylinderkopfdeckel gesprüht werden sollte. Das bißchen Regenwasser von oben wird meine Spule nicht gekillt haben. Der nächste Schritt wäre eine Abdichtung der Stecker mit hitzebeständigem Dirko. Demnächst muss ich erstmal auf einer Probefahrt prüfen, ob die angebrachte Platte aufgrund der Vibrationen schnarrt oder scheppert. Interessant ist natürlich, wie es im Sommer mit der Hitzeentwicklung aussieht. Nicht, dass die Ventildeckeldichtung aufgibt, zum Beispiel... ::)

Eine entspannte Woche wünscht Euch
Frank
Titel: Antw:Korrosion Zündkerzen linker Zylinder
Beitrag von: Sartene am 19. September 2022, 09:31:35


 :D

Kaleu  /tuar/


 /tewin/