collapse collapse

* Ereignis-Kalender

August 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 [10] 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von Rockatansky am Heute um 11:14:45 »
Ach herrje, da kann es vieles geben. Ich für meinen Teil habe den großen Vorteil mehrere Motorräder zu besitzen, die quasi alle für den jeweiligen Einsatz perfekt sind. Auf dieser Basis:

- für eine Fahrt zum Nordkap wäre mir der Motor zu schwachbrüstig...
- für richtig Zunder ist der ganze Hobel vollkommen ungeeignet...
- für einen Putzfreak ist die Kombi Kette / Speiche eine Katastrophe...
- der Karren hat noch nicht mal Tempomat...
- obwohl es am Anfang eine Liebe auf den ersten Blick war, ist der Bock dann doch einfach viel zu hoch...
- ...

Und so könnte man nun eine komplette Liste mit Dingen eröffnen, die dieses oder jenes Mopped weit besser können als eine T7.

Denn denk immer dran: hinter jeder Hammer-Single-Frau, die Du in einer Bar triffst, steht ein Ex, der jeden Tag drei Kreuze schlägt, dass er die Alte endlich los ist...
2
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von Hagen von Tronje am Heute um 10:50:04 »
Es gibt ja, trotz aller Euphorie, auch andere Menschen, die lieber heizen wie auf der Rennstrecke. Für die ist dann eine andere Art Motorrad besser geeignet. Auch, wenn man sich mit anderen messen will, was Leistung usw angeht.
Aber, ich habe sie nicht gefahren, mir reicht meine Super Tenere, da bin ich vollends zufrieden mit. Obwohl, für eine Weltumrundung..., da würde ich bestimmt schwach
 /-/
3
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von Corny1602 am Heute um 10:23:46 »
Moin,
ich war sofort verliebt in die Ténéré und nach jahrelanger Fahrerei auf meiner Monster war ich begeistert wie entspannt sie sich fährt.
Nach 8 Wochen kam dann aber ein Tief. Ich dachte mir, mh ok, ist nett aber das ist auch Mopedfahren. Diese Phase hat ca. 6 Wochen gedauert, und danach war und ist die Liebe zur Ténéré stärker denn je.

Wenn jmd dieses Tief auch hat und es nicht aussitzt wird er sie ggf verkaufen ich hatte auch ernsthaft drüber nachgedacht aber war dann Gott sei Dank zu faul.

Aber wie schon geschrieben es gibt viele Möglichkeiten.

Ich liebe meine Ténéré so sehr wie meine bald Ehefrau, oder umgekehrt

Nächste Woche Samstag wird Sie meine Ehefrau. ( nicht die Ténéré, leider)
Und Montags geht es dann mit den Mopeds in die Flitterwochen nach Korsika
VG
Julian

Gesendet von meinem MAR-LX1B mit Tapatalk

4
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von nobelschroeder am Heute um 10:23:41 »
liebe macht blind, aber liebe bleibt liebe :) ich kenne das von meiner monster. frickeliges scheißding, wenn man mal was reparieren muss. batterie tauschen oder luftfiler wechseln? nur ohne tank und mit lösen von 12 schrauben. batterie hat leichte schwächen? die karre geht nicht an, da der startermotor totaler rotz ist. einarmschwinge? jo, nicht mal eben was einstellen von allein, wenn man kein experte ist. motorrad ist wieder 4000km gefahren? zahnriemenwechsel. aber was soll ich sagen? ich mag dieses motorrad, trotz der schwächen. :)

und wie didi sagte: ergonomie. bei der monster war das nämlich auch ein problem. die ersten fahrten waren dank aufregung/glückshormone/wasauchimmer voll okay. 2h fahrt? kein problem. ca. 6 monate später waren aber touren von über 1h schon schwierig. mit etwas einstellung ein einem kleinen sitzkissen machbar, aber man verändert sich halt auch über die zeit ein wenig.
5
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von Didi70 am Heute um 09:51:07 »
Es gibt sicher eine ganze Reihe von Gründen, warum sich Leute wieder von der Maschine trennen.

Einer könnte die Ergonomie sein.
Mit der zweiteiligen Standard Sitzbank kam ich maximal 2 Stunden zurecht...danach wurden Fahrten einfach unangenehm.

Hier ist es wichtig, z.B. durch eine andere Sitzbank und/oder das Ändern der Lenkerposition etc. gegenzusteuern.

Es gibt viele Motorräder bei denen das deutlich besser gelöst ist.

Bislang bin ich sehr zufrieden mit der Maschine.
6
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von Knorke am Heute um 09:30:05 »
Natürlich wird das etwas vielschichtiger sein, wie von mir beschrieben.  ;D

Aber das jetzt wirklich jemand unzufrieden, oder kein Bock mehr auf die T7 hat, kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

Es sind wirklich nur Kleinigkeiten, die mich überwiegend nicht tangieren. Die Kosten für Inspektionen sind auch überschaubar, da rufen andere Marken ganz andere Beträge auf.

Ich bin ja Wiedereinsteiger und sag mir öfter in Gedanken, wie geil es ist, dass ich es gemacht habe. Hätte nur noch etwas eher sein können.  ;D

Ich bin sowas von überzeugt von dem Mopped und man bekommt diesen Abenteuer Spirit gleich mitgeliefert.

Es steigert auch irgendwie das Lebens- und Freiheitsgefühl. Zumindest bei mir ist es so.

Ich war schnell verliebt.  ;D
7
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von ladyinblack am Heute um 09:23:07 »
Moin, ich wechsel alle 3-4 Jahre meine Maschine weil es in Hamburg und größerer Umgebung nicht gerade spannend ist zu fahren, zumal ich als Locationscoutin für Film/Foto arbeite und deswegen hole ich mir den Spass über andere, neue Herausforderungen und Erlebnisse
8
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von nobelschroeder am Heute um 09:01:40 »
wenn man hardcore fan einer maschine ist, ist die antwort wohl die von knorke.

nüchtern oder objektiv betrachtet gibt es viele möglichkeiten. es spricht nichts dagegen, dass einer einfach den spaß an der maschine verloren hat. vielleicht gefällt sie nicht so wie anfänglich. vielleicht hat einer keine lust nochmal xx€ für die erste große inspektion zu zahlen und hofft so am ende mehr für seine maschine zu bekommen. vielleicht wechselt einer seine maschine stetig und will immer das neueste.

man darf auch ruhig mal schauen, wie viele probleme die t7 macht (laut forum hier). wenn man machen leuten trauen darf, dürften da keine einträge zu finden sein, aber es sind nunmal einige vorhanden. kleinigkeiten können da auch nach einer zeit nerven.
9
Ténéré 700 / Antw:Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von Knorke am Heute um 08:50:21 »
Da werden sich wohl einige die World Raid holen. Einen anderen Grund sehe ich nicht. Die T7 ist zuverlässig, da kannst du nichts verkehrt machen.

Ich werde die World Raid auch mal Probefahren. Aber aus jetziger Sicht werde ich meine Rally behalten, reicht für meine Bedürfnisse völlig aus.

 /tewin/
10
Ténéré 700 / Warum verkauft man eine T7?
« Letzter Beitrag von martin58 am Heute um 08:40:05 »
Ich gestehe es: Seit Erscheinen der T7 liebäugele ich mit dem Krad, mehr oder weniger heftig ..
Jetzt kommen so langsam Angebote auf den Markt im Bereich von 8000 Euro und meine Unruhe steigt. Nun frage ich mich angesichts der allenthalben zu lesenden überragenden Qualitäten, aus welchem Grund trennt man sich nach wenigen Jahren wieder von einem solchen Krad? Gibt es irgendwelche Schwächen, die erst nach einigen Tausend Kilometern ans Licht kommen?
Seiten: [1] 2 3 ... 10

* Top 5 des Monats

Allesschrauber Allesschrauber
48 Beiträge
tam91
33 Beiträge
Mr.Oizo Mr.Oizo
30 Beiträge
nobelschroeder
30 Beiträge
rallye tenere rallye tenere
21 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk