YAMAHA TENERE FORUM

Technik => Navigation => Thema gestartet von: DerBeder am 09. Mai 2015, 21:44:03

Titel: Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: DerBeder am 09. Mai 2015, 21:44:03
Hallo, zusammen!
Gibt´s unter den Teneristi schon Erfahrungen mit dem Blaupunkt Motopilot?
Die ersten Tests waren ja ziemlich vernichtend,
seit Dezember 14 scheint sich aber so einiges getan zu haben.
Mit rund 150 Euronen ist das Teil ja weniger als halb so teuer wie Z B das Garmin 390 LM,
da kommt man schon in´s grübeln ...

Was ich bei meiner derzeitigen Suche nach einem bezahlbaren Motorrad-Navi überhaupt nicht begreife:
Wieso eigentlich denken die Hersteller, daß wir keine Staumeldungen brauchen?
Alles was bezahlbar ist, hat (laut Katalogdaten) anscheinend nicht mal eine tmc-Funktion,
die gibt´s bei Auto-Navis selbst im billigsten Teil für 50,-  /mecker/
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: kallein am 09. Mai 2015, 23:25:37
Ja, Becker hat es ja auch mal versucht ein Motorradnavi zu bauen. Und sind gescheitert. Wenn Du nicht als Navitester verausgaben willst, greif auf bewährte Sachen zurück. Das Geld was du sparst, zahlst du mit Nerven drauf. Mein Tipp: such Dir doch ein schönes gebrauchtes  Garmin Zumo 550 oder 660 und du hast alles was du brauchst.

Gruss vom Kalle
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: Mc Gyver am 10. Mai 2015, 11:07:02
Alternativ, wenn man nicht offroad unterwegs ist kann ich ein Naviprigramm fürs Handy empfehlen.
Meine Lösung ist seit einigen Jahren ein altes IPhone 3G. Das in einem Biologic-Case ist wasserdicht, leicht und nicht übermäßig groß, wie zB. TomTom.
Ich hab Navigon installiert, das kann auch schöne Straßen als Routenoption und navigiert einwandfrei ( Geschwindigkeit, Routenberechnung). Das gibt's als im Angebot für 50.-
Dann kannst wenn du das möchtest parallel noch Musik hören oder telefonieren, wenn son Blauzahn im Helm verbaut ist. Hab ich jetzt nicht, da ich meine Ruhe will aber manche nutzen das gerne und könnten auch die Naviansagen im Helm nutzen.
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: Crujo am 10. Mai 2015, 22:35:21
Louis hatte das Garmin Zumo 660 für 299 im Sale. Da habe ich zugeschlagen. Mit der 0 Prozent-finanzierung war das sehr genial!
Da ich nicht wirklich offroad fahren werde, reicht mir die original Halterung und ich bin sehr zufrieden. Das Teil hat noch einen echten Kopfhöhrer Ausgang, so dass ich, wenn es nötig ist, meine alten in-ear Kopfhörer vom Handy nehmen kann. Hab auch keine Lust auf bluetoth krims krams im Helm...wenn ich was hören will, das Garmin hat noch nen MP3 Player.
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: DerBeder am 25. Mai 2015, 18:28:54
Ja, Becker hat es ja auch mal versucht ein Motorradnavi zu bauen. Und sind gescheitert. Wenn Du nicht als Navitester verausgaben willst, greif auf bewährte Sachen zurück. Das Geld was du sparst, zahlst du mit Nerven drauf. Mein Tipp: such Dir doch ein schönes gebrauchtes  Garmin Zumo 550 oder 660 und du hast alles was du brauchst.

Gruss vom Kalle
Guter Tip - EIGENTLICH. Aber gebrauchte Garmins gehen in der Bucht für knapp unter 200,- (6 Jahre alt) bis rd 300,- Teuros weg. Nennt mich knausrig, aber das war mir zuviel. Ich hab´s jetzt einfach mal probiert mit dem Blaupunkt und bin bisher auch super zufrieden. 155,- €, innerhalb von 2 Tagen geliefert, findet bei der Option kurvenreiche Strecken wirklich interessante Strecken, wasserdicht, stabiler Halter, was will ich mehr? O k, waren nur 2 Fahrten bis jetzt, habe aber bis auf die umständliche Eingabe bis jetzt noch keine wirklichen Kritikpunkte gefunden und bin mit meinem Einsteiger-Navi zufrieden.  /-/
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: DerBeder am 04. Juni 2015, 21:07:59
So, hab das Ding jetzt mal 2 Tage auf einem Kurztripp vom schönen Frankenland ins Ländle getestet und bin voll zufrieden. Option Motorrad Tour, kürzester Weg und kurvenreiche Strecke, 1, 2 grobe Wegpunkte und die Tour läuft  /-/ Die Zeit zum Route neu berechnen ist auch akzeptabel (wenn man grad so schön im Kurvenschwingen ist, will man sich ja vom Navi dann doch nicht den Weg vorschreiben lassen  ;D
Akku-Laufzeit ist wie versprochen bei 7 Std, so daß man eigentlich auch ohne Stromanschluss auskommen könnte. Die in manchen Internet-Beiträgen beschriebenen Kinderkrankheiten scheinen ausgemerzt, das Lifetime-Update beschränkt sich allerdings momentan noch auf den Stand 10/2014  :-[
Fazit: Es gibt mit Sicherheit viele hochwertigere und bessere Geräte auf dem Markt, aber für meine Zwecke taucht das Teil - für so wenig Geld voll i. O.  /beer/
Anbei noch Fotos von den beiden möglichen Ansichten, ich fahre bisher noch ohne Headset und genieße weiterhin Ruhe unterm Helm. Mit dem gut funktionierendem Kreuzungs-zoom bin ich aber in den wenigen Städten, die wir durchfahren haben, prima zurechtgekommen.
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: hook am 15. Juli 2015, 22:21:43
Servus, also ich habe auch das Blaupunkt. Teste vernichtend? Also das waren wohl welche mit der alten Software. Mittlerweile haben die ja alle TomTom SW drauf und läuft sehr gut. Habe meins auch erst vor 3 Monaten gekauft und es nicht bereut. Geil ist die Funktion kurvenreiche strassen. Der lenkt dich wirklich auf Nebenstraßen die du eigentlich gar nicht kennst und geschweige ein normales navi kennt. Kann das navi auch bei Sonne super ablesen und bin sehr zufrieden miPreis Leistung.. Besser geht immer, aber für meine Verhältnisse vollkommen ausreichend.
Gruss Ralph
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: DerBeder am 16. Juli 2015, 21:53:30
Sag ich doch - Preis-Leistung voll o k. Bei der Ziel-Eingabe kommen nostalgische Gefühle auf (3 Buchstaben auf einer Taste ist ja gefühlt schon wieder eine Ewigkeit her  ;D ), die kurvenreichen Strecken sind wirklich geil: Von mir zur Kathi-Bräu fahre ich jetzt schon 20 Jahre und dachte wirklich, ich kenne da alle Streckenvarianten. Nachdem sich die Funktion sonst so toll bewährt hat, habe ich sie auch auf der Strecke mal ausprobiert und siehe da: immerhin gute 10km Nebensräßchen, die ich noch gar nicht kannte  8) Mir macht das Ding bisher nur Freude, deshalb: klare Kaufempfehlung.
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: ThomasD am 16. Juli 2015, 23:12:21
Moin,

also ich hab´ das Motopilot ja mittlerweile auch. Aber halt nur als Zweitnavi, auf dem nicht die vorinstallierte Maptrip-Software läuft, sondern TwoNav mit einer genordeten Raster-Generalkarte zur besseren Übersicht.

Maptrip selbst taugt nach allen Userberichten im Honda-Board (http://www.honda-board.de/vb/threads/75502-Blaupunkt-Motopilot-35-LMU-Navi) (größer Thread im www über dieses Navi) wohl gut zur A-nach-B-Navigation, vorgeplante Routen abfahren hingegen wird tricky.

Zudem muß man schauen, dass man ein Gerät erwischt, dessen Display in Ordnung ist und keine sog. "Pseudo-Klicks" erzeugt. Halbe Stunde in den Kühlschrank und dann testen - kein Witz!
Titel: Antw:Erfahrungen mit Blaupunkt Motopilot vorhanden?
Beitrag von: juergen007 am 29. Juli 2015, 16:20:16
Man sollte beim Kauf des Motopiloten mal die Amazonbewertungen durchklicken.

Da steht eigentlich alles drin was einem so passieren kann.

Zusammenfassend:

Diejenigen, die ein funktionierendes Geraet erwischen und es aktiviert bekommen, sind ganz happy, die anderen nicht, logo.

Mein bestellter Motopilot war defekt und ging wieder zurueck.

Leider ist der extrem wichtige Magnetstecker ( fuer USB Anschluss ) ein absoluter Kaese, wer sich das ausgedacht hat, kommt bestimmt nicht vom guten alten Blaupunkt.....