YAMAHA TENERE FORUM

Technik => Ténéré 700 => Thema gestartet von: webe am 20. Oktober 2019, 17:03:04

Titel: Montageständer
Beitrag von: webe am 20. Oktober 2019, 17:03:04
Moin,
meine XT700 hat keinen Hauptständer. Zum Anheben mit dem Scherenheber habe ich eine Vorrichtung gebaut, die mit einem Bolzen in die Hauptständeraufnahme greift.
Breite 40,3mm, Loch 11,1mm, Bolzen 11x75mm, Höhe min. 90mm
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Bytebandit1969 am 21. Oktober 2019, 14:01:03
Kannste bitte mal das ganze in Aktion zeigen?
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Kalli am 21. Oktober 2019, 17:54:57
Hi,

laut Handbuch wird das Moped auf der Ölwanne angehoben. "Wirklich?"

Bedienungsanleitung Seite 6-35
Anheben des Fahrzeugs. 1.) Das Verkleidungsteil A abnehmen. (Siehe Seite 6-10.) 2.)  Falls erforderlich, ein Stück Holz zwischen den Motorradheber und das Kurbelgehäuse des Motors legen. Dann das Fahrzeug gerade so weit anheben, dass die Räder vom Boden abheben. ACHTUNG: Das Motorrad nicht unter der Gleitplatte oder an den Rahmenunterteilen anheben.

Wäre noch interessant zu wissen, ob dann beide Räder gleichzeitig keinen Bodenkontakt mehr haben.

 Wisst Ihr was?

Gruß
Kalli
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: webe am 22. Oktober 2019, 09:05:19
Kann im Moment kein Bild machen, da Werkstatt von anderem Motorrad belegt. Bei  Heben wird das Motorrad kopflastig - Vorderrad bleibt unten - Hinterrad kommt hoch. Wenn man das Vorderrad dann fixiert, kann man arbeiten.
Beim anheben über Ölwanne kippt das Motorrad nach rechts - die Ölwanne ist wg. Auspuff nicht mittig.
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Kalli am 22. Oktober 2019, 09:56:03
Danke für die Info, dann erschließt sich mir der Eintrag in der Bedienungsanleitung nicht. Es sei denn, die haben ein Heber, der noch nicht zu haben ist.
Gruß
Kalli
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Arzgebirger am 22. Oktober 2019, 21:54:40
Moin,
meine XT700 hat keinen Hauptständer. Zum Anheben mit dem Scherenheber habe ich eine Vorrichtung gebaut, die mit einem Bolzen in die Hauptständeraufnahme greift.
Breite 40,3mm, Loch 11,1mm, Bolzen 11x75mm, Höhe min. 90mm

Gut Idee...bin auch schon am überlegen wie ich das machen werde
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Bytebandit1969 am 23. Oktober 2019, 11:27:12
Nutze zur Zeit zwei alten Kernstabi für vorn und hinten. Suche aber eine bessere Alternative
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: yamralf am 24. Oktober 2019, 22:01:16
https://www.motea.com/de/montagestander-vorderrad-constands-fork-motorradstander-mit-dornaufnahme-rot-300830-0
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Feldpflueger am 25. Oktober 2019, 10:10:40
hi yamralf..

passt der den?

ich ahbe mir auf der seite folgenden rausgesucht:
https://www.motea.com/de/zentralheber-constands-center-pro-motorradstander-436025-0

der soll u.a. für:
Yamaha XT-660-Z Tenere | DM021 2008 - 2016
Yamaha XT-660-Z Tenere | DM024 2008 - 2016
Yamaha XT-660-Z Tenere | DM04 2008 - 2016

passen.

kann das zufällig jemand bestätigen? die haben auch zentralständer die die ganze maschine
anhebt - leider jedoch nicht für tenere :(
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: webe am 25. Oktober 2019, 18:12:38
Ich habe jetzt ein paar Fotos des Motorrades auf dem Montageständer. Das ganze Konstrukt kann in der Werkstatt hin und hergeschoben werden. Es steht stabil, aber dagegenlehnen würde ich mich nicht
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Kalli am 25. Oktober 2019, 18:34:09
Hi, sieht nicht schlecht aus. Ist doch eine gute Basis um am Moped umfangreiche Arbeiten zu erledigen. Du bekommst noch mehr Stabilität, wenn eine Halteblech (Strebe) an der Schraube vom Seitenständer (diesen demontieren) runter zu Basisplatte verschraubt wird "wenn erforderlich".

Gruß
Kalli
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Arzgebirger am 29. Oktober 2019, 13:13:34
Ich habe mich bezüglich Montageständer mal mit Werner von Werners-Montageständer in Verbindung gesetzt.
Folgendes schrieb er mir zurück

„Ich benötige das Maß vom Boden bis mitte Schwingenachse,wenn die Maschine gerade steht
und 2 Fotos links rechts von der Seite  wo mann die Achse  mit drauf ist wären nicht schlecht
MfG
Werner Thürnau
Werners-Montageständer
Zum Forsthaus 5
D-31552 Apelern
Tel.+49(0)5043/7777
Handy 016095133660
Mailto.Info@werners-staender.de
www.werners-staender.de“


Ich würde das ja selber machen aber leider bin ich Beruflich Unterwegs.
Jetzt meine Frage...kann mir irgendwer das Maß Boden - Mitte Schwingenachse bei geraden Motorrad messen und eventuell noch ein Foto von links und rechts machen wo man die Schwingenachse sieht?

Ich sag schonmal Danke :)

Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: tam91 am 29. Oktober 2019, 19:59:35
Hallo
Kann ich machen wird aber vermutlich erst am Feiertag reichen.
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Arzgebirger am 29. Oktober 2019, 20:08:17
Das wäre Super. Ich bin leider bis Ende nächster Woche unterwegs.
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: tam91 am 30. Oktober 2019, 18:38:35
Hallo
Ich hab die Bilder. Ich denke nur daß es sinnlos ist, die hier verkleinert eizustellen. Ich denke das ist dann per PN besser verschickt da sei alle so zwischen 2 und 3 MB haben.
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: tam91 am 30. Oktober 2019, 21:29:50
hallo
hab gerade gesehen daß man mit PN keine Dateien verschicken kann. Bitte schick mir per PN Deine Mail dann schicke ich Dir die Bilder in Originalgröße. Ansonsten kann ich sie ja hier mit jeweils den 500kb einstellen.
Gruß
Christoph 
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Guenter am 30. Oktober 2019, 23:50:42
Ist kein Hauptständer vorhanden oder dieser "greift" nicht mehr, immer so oder so ähnlich gegen Umfallen sichern:

(https://up.picr.de/37110517tj.jpg)
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: gnortz am 19. April 2020, 16:15:54
Habe mir mal auf gut Glück 2 Montageständer von Motea bestellt . Der Hintere passt ganz gut , den Vorderen musste ich etwas anpassen. Hatte keine Lust ihn wieder zurückzuschicken. Ein passenden Lenkkopfheber gibt es vielleicht auch nicht . Material  für den langen Dorn lag noch rum und es waren auch nur ein paar Minuten Arbeit. Den vorderen Heber möglichst nur zusammen  mit dem Hinteren benutzen , empfiehlt auch der Hersteller (ist stabiler). Vorher muss an der unteren Gabelbrücke der Bremsleitungshalter abgeschraubt und der Gummipümpel aus dem Steuerrohr gezogen werden .
PS: die Heber waren mit Osterrabatt etwas günstiger.
https://photos.app.goo.gl/jsphvaCbuuSZeMtm9
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: tam91 am 20. April 2020, 10:46:32
Hallo
was muß man für sowas ausgeben?
Als universallösung habe ich für schwere Fälle noch meinen Motorenkran/heber da ich halt auch an meinen alten Autos rumschraube. An so einem kann man dann das ganze Motorrad aufhängen und alles abschrauben. Auch sonst ist sowas recht nützlich. Hier mal ein Beispiel aus einem regionalen Fachmarkt, der ganz gute Qualität hat und nicht den ganz wüsten Chinaklump.
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: gnortz am 20. April 2020, 19:06:03
Mit Versand und Osterrabatt für beide 132 € .
Ist die höhenverstellbare Vario Ausführung.
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: Bytebandit1969 am 28. April 2020, 22:41:01
Überzeugt mich  nicht zu 100% . Gibt es inzwischen andere Lösung bzgl. Motorradheber? Bin immer noch auf der Suche!
Titel: Antw:Montageständer
Beitrag von: H700 am 29. April 2020, 22:43:40
...einen Haupständer für die T7 hat motea auch im Sortiment.
Sehr solide universell für Vorder- oder Hinterrad einsetzbar und immer dabei (o.k. plus ca. 4,8 kG) und kostet je nach aktueller Rabattaktion keine 120 EUR.

P.S.: bin weder verwandt oder verschwägert it dem Laden und bekomme auch keine Provision