collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 [9] 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Polrad ==> Schraube lösen  (Gelesen 6998 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Muraer

  • Gast
Polrad ==> Schraube lösen
« am: 29. Juli 2010, 19:12:33 »
Hallihallo zusammen,

die Zerlegung meines defekten Motors schreitet voran, doch ich bleibe beim Polrad stecken...ich kriege die Schraube ums verrecken nicht gelöst...
Drum die Frage: Das ist schon eine "normale" Schraube, oder? Also im Gegenuhrzeigersinn drehen, um sie zu lösen...?
Falls ja brauchts halt mehr Powerrrrrr  :o ;D

Lg
Mario



stfreak

  • Gast
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #1 am: 29. Juli 2010, 20:03:58 »
Am besten löst du sie mit dem Schlagschrauber, und ja im Gegnuhrzeigersinn stimmt schon.......
Viel Erfolg!

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #2 am: 29. Juli 2010, 22:01:42 »
Schlagschrauber ist aber nicht das Beste für die Zahnräder.

Einen weichen Lappen in den Primärantrieb klemmen sollte schonender sein.

Richtig schwer wird es erst wenn das Polrad runter muss. Ohne Abzieher geht da gar nichts. Ich habe ne 10mm Stahlplatte genommen mit vier Bohrungen versehen drei für das Polrad eine für ne Abdrückschraube. Dann die Abdrückschraube gut fetten, sie frißt sich sonst. Das ganze gewaltig unter Spannung setzen, Ich habe da mit meiner ganzen Kraft gearbeitet. Ich behaupte einfach mal zum untereren Drittel gehöre ich nicht was die Kraft in den Armen anbelangt. Die 10 mm Stahlplatte war danach verbogen.
Das Polrad mit nem Heißluftfön erwärmen, dann geht das Polrad mit einem dumpfen Klong ab.

Aber evtl. hast du Glück und es geht bei dir leichter.

Gruß Stefan
arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Muraer

  • Gast
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #3 am: 29. Juli 2010, 22:14:40 »
Momentan klemme ich einen Messingbolzen ins Ausgleichsgewicht der Ausgleichswelle...Klappt auch tadellos. (Darf auch kaputt gehen, der Motor hats hinter sich...)

Hmm, mal beim Kollegen in der Autowerkstatt vorbei schauen, die haben sicher Schlagschrauber und Abzieher.

Aber wie funktioniert der Abzieher genau? Der muss das Rad ja gegen die Welle nach Aussen ziehen, wo hält der das Polrad fest?

Lg
Mario

Muraer

  • Gast
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #4 am: 29. Juli 2010, 23:57:16 »
Vielleicht noch ein Hinweis:
Beim Erwärmen des Polrades muss man sehr vorsichtig sein! Kommt man der Curie-Temperatur nahe, verlieren die Permanentmagnete im Rotor ihre Magnetisierung und das Ding wird nutzlos...Also aufpassen, wenn man das Polrad weiterverwenden möchte. (Könnte theoretisch schon bei 100-155°C gefährlich werden...)
Auch starke Schläge vermindern die Magnetisierung, also nicht zu fest drauf rum wummern.

Lg
Mario

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #5 am: 30. Juli 2010, 07:33:25 »
So sieht ein Polradabzieher aus:


 /tuar/ Paetschman  /UTE/
« Letzte Änderung: 30. Juli 2010, 08:12:51 von Paetschman »
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #6 am: 30. Juli 2010, 07:59:30 »
Aber wohl nicht der für die XTZ750 und in dieser Rubrik steht die Frage
Müßte ich mich schwer täuschen.
arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #7 am: 30. Juli 2010, 08:01:37 »

Zum Erwärmen hatte ich einen nassen Lappen zum Kühlen des Außenrings um das Polrad gelegt. Damit es hier nicht zu warm wird. 100°C hatte ich nicht überschritten. Das läßt sich ja leicht prüfen.
arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Muraer

  • Gast
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #8 am: 30. Juli 2010, 13:31:54 »
So, Schraube ist runter (mit dem Hammer auf den Gabelschlüssel gedroschen...Schlagschrauber für arme..  /angel/), und wie erwartet hält der Rotor natürlich wie angeschweisst...
Heissmachen half nix, abflexen des halben Stumpfes auch noch nichts... /mecker/ Evtl. doch mal einen Abzieher suchen/basteln gehen...

  :D

Lg
Mario

Offline Stefan

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 355
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #9 am: 30. Juli 2010, 13:56:31 »
Nicht einfach heiß machen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Erst mit einem Abzieher unter Spannung setzen. Und zwar richtig heftig!!!!
Dann Erwärmen nicht heiß machen.

Da ich nur eine M20 Schraube (war es glaube ich, müßte ich zu Hause prüfen) zum Abdrücken verwendet habe, ging das  nicht auf Anhieb.
Die Schraube hatte kein Feingewinde dadurch war ein so enormes Anzugsmoment nötig, dass sie sich beim ersten Versuch gefressen hat.
Dann mit Moykote oder Kupferpaste geschmiert, wieder angezogen wie ein Stier und dann warm machen.

arbeite hart, spiele härter, liebe stark
sport is my engine and stress is my fuel
XTR850, seit 1990 in meinem Besitz

Muraer

  • Gast
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #10 am: 30. Juli 2010, 13:58:50 »
Argh, das ist doch idiotisch...Wenn das selbst mit einem Abzieher so eine Würgerei ist  /mecker/ Warum haben die auch einen so flachen Kegel genommen?...Ein etwas steilerer, der nicht selbsthemmend ist, hätts doch auch getan.... bühühühü
« Letzte Änderung: 30. Juli 2010, 14:02:31 von Muraer »

Muraer

  • Gast
Re:Polrad ==> Schraube lösen
« Antwort #11 am: 30. Juli 2010, 17:40:04 »
Wuhu, hab es runter  :)
Mit dem richtigen Abzieher und etwas Hitze gings dann doch. Huii, das Ding kann ganz schön weit von der Welle hüpfen...

Herzlichen Gruss und vielen Dank für die Tipps
Mario

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
76 Beiträge
Christof Christof
74 Beiträge
jim knopf
50 Beiträge
tam91
49 Beiträge
duneseeker duneseeker
38 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk