Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

29. Februar 2024, 08:40:55

Login with username, password and session length

Schlauchanschlüsse Vergaser - 3AJ

Begonnen von polzphil, 09. Mai 2020, 17:40:08

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

polzphil

Hallo,

ich habe vor einen halben Jahr bei meiner 3AJ den Vergaser ausgebaut und habe jetzt die Zeit gefunden ihn zu reinigen.
Jetzt will ich ihn einbauen und bin mir jedoch nicht sicher wohin diese 2 Schlauchanschlüsse beim Primärvergaser führen(rot markiert, siehe Bild im Anhang).
Kann mir bitte jemand sagen wo diese 2 Schläuche hinführen, die von den Anschlüssen weggehen und welche Funktion sie haben?

Danke im Voraus.

LG,
Philipp

yamralf

Über diese beiden Kanäle wird die Schwimmerkammer belüftet.
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

polzphil

Ok, danke für die Hilfe

Also beide Schläuche gehen ins Leere nach unten weg oder?
danke

motorang


XT-Sepp

Hallo, mein Name ist Josef Reiter, wohnhaft in Kundl/Tirol. Seit kurzem habe ich eine gebrauchte 3AJ mit 60.000 KM. Da der Primärvergaser bzw, die Schwimmerkammer übergelaufen ist, habe ich ihn mit neuer Schwimmernadel und Sitz bestückt, daraufhin in ausgebautem Zustand mit Benzin befüllt, aber ich glaube, mit dem falschen Anschluss, nämlich mit dem rechten, im Foto rot umrandeten Anschluss. Wird der Benzinschlauch vom Tank an diesem gebogenen Anschluß angebaut ?
Viele Grüße aus Tirol von Josef

motorang

Servus Josef,
Benzin kommt über den gebogenen dickeren Anschluss links im Bild über ein feines Sieb und das Schwimmerventil in die Schwimmerkammer.
Der Anschluss schaut nach unten, weil der Schlauch (original) nicht vom Benzintank kommt, sondern von der Unterdruck-Benzinpumpe (über der Antriebskette).

Der Weg des Benzins ist also
Tank - Benzinpumpe - Vergaser

Gryße!
Andreas, der motorang

XT-Sepp

Servus Andreas, vielen Dank für dir rasche Antwort. Ich hatte da eine Blockade im Hirn wegen dem falschen Anschluß, den ich genommen habe.
Viele Grüße aus Tirol von Josef

XT-Sepp

Hallo, ein kleines Update und Fragen: Die Tenere ist 5 Jahre gestanden, jetzt habe ich sie angemeldet und prompt nach 30 KM liegengebliegen, de Regler war's. Regler getauscht und jetzt nimmt sie über 3.000 Umdrehungen das Gas nicht mehr bzw. widerwillig an. Wenn man über 3.000 Gas gibt, dreht sie nicht mehr weiter, erst, wenn man den Gasgiff schließt und wieder gefühlvoll Gas gibt, dasselbe Spiel. Mein Verdacht: Entweder ist der Schwimmerstand zu niedrig oder eine von den Membranen: Eine ist in der Beschleunigerpumpe im Primärvergaser (schließe ich mal aus, weil von Standgas weg dreht sie schnell hoch), dann noch die Membran in der Benzinpumpe oder die im Sekundärvergaser. Wenn die feine Risst hat, geht der Koben ja nicht mehr richtig hoch ?
Viele Grüße von Josef

motorang

Servus Josef
also erstmal geht eine 3AJ nicht aus wenn die Batterie leer wird, die Zündung holt sich den Strom direkt von der Lichtmaschine.
Zu Deinen Vergaserfragen:

Der Primärvergaser hat keine Beschleunigerpumpe sondern die Membran ist für die Gemischanfettung im Schiebebetrieb damit es nicht in den Auspuff knallt.

Die Benzinpumpe kannst Du zur Fehlersuche ausschließen, indem Du den Schlauch vom Tank direkt an den Vergaser anschließt, der sonst zur Benzinpumpe geht (und volltankst).

Der Sekundärvergaser kommt erst ab ca. 4000 rpm unter Last dazu. Dein Problem klingt schon eher nach Primärvergaser bzw. Benzinversorgung.

Hast Du ein Bucheli Werkstatthandbuch? Da steht drin wie man von außen ohne Vergaserdemontage den Schwimmerstand prüfen kann.

Sonst würd ich prüfen ob das Problem auch auftritt wenn man den Tankdeckel kurz öffnet und Luft in den Tank lässt.

Ist der Tank voll? Luftfilter neu? Hast Du geschaut ob irgendwo ein Knick in einem der Benzinschläuche ist? Hast Du einen Benzinfilter verbaut?

Im Vergaser könnte schlicht das Sieb oberhalb vom Schwimmerventil zugesetzt sein, falls da Dreck aus dem Tank einwandern konnte. Hattest Du beim Tank die Benzinfilter heraußen und den Zustand der Tanksiebe geprüft?

Liebe Grüße
Andreas

XT-Sepp

Servus Andreas,
ich bin erst heute aus Slowenien zurückgekommen, zur Not bin ich mit der Honda Africa Twin gefahren,  dann werde ich deine Anregungen in den kommenden Tagen abarbeiten. Parallel dazu repariere ich mit meinem Sohn den Motor seiner Yamaha RD 350, da sind wir schön beschäftigt.
Nochmals vielen Dank für deine Ratschläge und
LG von Josef

XT-Sepp

Hallo Andreas, hallo Teneristi, ich habe die Punkte von Andreas abgearbeitet, war alles okay. Alles wieder zusammengebaut, mit Choke gestartet und zwei Minuten laufen gelassen, dann, wenn der Motor warm wird, wieder das Problem, jetzt zusätzlich mit Auspuffknallen und kein Standgas mehr. Kann es auch die Elektrik bzw. Elektronik sein ?
Vielen Dank schonmal voraus und LG von Josef

motorang

Servus,
ja klar. Angefangen bei einer strebenden Zündkerze, über einen nicht mehr so tollen Seitenständerschalter, korrodierte oder lockere Steckverbindungen, bis hin zu einem Defekt von Zündspule, Stator (Ladespule für den Zündkondensator), Pickup, CDI.

Ich würd empfehlen von billig nach teuer vorzugehen.
alle Steckverbindungen der Zündung prüfen bzw mit Kontaktspray pflegen,
Seitenständerschalter abstecken und im Stecker kurzschließen (Drahtbrücke),
Schauen ob Gewackel/Geschalte an Zündschloss oder Killschalter was ändert,
Zündkerze tauschen.
Wenn das alles nichts ändert: Stator und Pickups ausbauen und zur Überprüfung/Reparatur an Kedo schicken.

Die Zündungsteile kommen leider langsam in die Jahre, und Defekte werden immer häufiger, weil die Isolierungen altern.

Gryße!
Andreas, der motorang

XT-Sepp

Servus,
den Seitenständerschalter hab ich schon getauscht, der war verbogen und daher nicht mehr durchgeschalten. Als nächstes kommt die Kerze dran. Ich hatte vor vielen  Jahren eine NSU Max 300, bei welcher die Zündspule, wenn sie heiß wurde, auch keinen brauchbaren Funken mehr geliefert hat. Nach einer halben Stunde Abkühlung lief sie wieder, bis sich das ganze Spiel wiederholt hat. Übrigens: Die Yamaha RD 350 ist nach dem Zusammenbau auf den 3.Tritt auf den Kickstarter sofort gelaufen.
Vielen Dank und ich werde weiter berichten.
Viele Grüße aus Tirol von Josef

XT-Sepp

Hallo nochmal, jetzt wollte ich es doch genau wissen und nochmal die Vergaser ausgebaut und musste feststellen, dass ich mir ein weiteres Eigentor geschossen habe: warscheinlich war ich mal abgelenkt bei der Komplettierung und habe beim Sekundärvergaser vergessen, die Hauptdüse einzubauen. Damit ist alles gelöst, danke nochmal für die Ratschläge.
Viele Grüße aus Tirol von Josef

SMF spam blocked by CleanTalk