Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

18. Juli 2024, 22:51:27

Login with username, password and session length

Suche XTZ 750 Schrauber in Norddeutschland

Begonnen von Mike, 22. November 2020, 19:35:41

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mike

Ich suche einen Schrauber oder eine Werkstattempfehlung um an meiner vor einem Jahr erworbenen XTZ 750 mit Schweizer Bedüsung a) das Ventilspiel zu prüfen/einzustellen und ggf. b) die Vergaser zu checken, ggf. Überholen und/oder einstellen. Ich selbst habe generelll Schraubererfahrung, kann also mit anpacken (muss aber nicht, wenn nicht gewünscht), habe aber keine Werkstatt. Ich wohne in Nordniedersachsen (Nähe Rotenburg/Wümme), aber ich fahre gerne dafür auch 100 km (z.B. nach HH oder Bremen usw.).

Danke und Viele Grüße
Mike

Eggat

Moin,

guck dir mal den an, war sehr zufrieden mit ihm.

https://www.xn--motorrad-service-guido-mntz-53c.de/%C3%BCber-uns/

Hatte mir auch ein Kumpel empfohlen und wurde nicht enttäuscht.

VG

Mike


yamralf

Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Roads? Where I'm going, i don't need... roads.

ndugu


Merry

Servus Mike,

aus meiner TRX850-Zeit habe ich noch einen guten Bekannten im Umkreis von ROW mit ordentlich Schraubererfahrung. Da der TRX-Motor dem der alten XTZ ja im Prinzip sehr ähnlich ist, dürfte die Ventilspielkontrolle sich nicht groß unterscheiden. Wenn Du willst, frag ich den Kerl mal an, ob er Zeit und Lust hat, Dich zu unterstützen.

Desweiteren gibt es in der Ecke Bielefeld die Fa. moto-twins, Jürgen Kimmel dürfte auch hier ein Begriff sein. Ob das noch innerhalb Deiner Reichweite liegt, musst Du selbst entscheiden.

Noch weiter südlich von Dir im Münsterland hätte ich auch noch eine exzellente Schrauberadresse für Yamaha Reihentwins dieser Genese, Huby von der www.bergwerkstatt.de ist eine der größten Koryphäen im TRX-Lager, der kennt jeden Gewindegang beim Vornamen... Neben seinem Können übrigens auch ein ausgesprochen angenehmer Zeitgenosse.

Was ich selbst noch so von der Hirnrinde kratzen kann zum Thema:
- Vor dem Abnehmen des Ventildeckels sollte die Vertiefung um den Wasserflansch möglichst gut gesäubert werden, dort sammelt sich gerne Krümelage und rieselt beim Flansch lupfen dann ins Innere.
- Die NW-Lagerböcke sollten nicht zu fest angezogen werden, sonst kann eine der NW fressen, das sorgt für Zahnausfall an der KW-Verzahnung. Ärgerlich und teuer. Hier lohnt sich ein guter Drehmomentschlüssel mit feiner, gut geeichter Skala. 9-9,5Nm und die Schraubpaarung möglichst gut entfetten ist mein Kenntnisstand.
- Inwieweit sich bei der XTZ750 die Ventilsitze einschlagen und das Ventilspiel tendenziell enger wird, entzieht sich meinem Wissen. Ich gehe aber schwer davon aus, dass hier keine großen konstruktiven Unterschiede herrschen. Falls dem so ist, empfiehlt es sich, das Spiel auf Maximal einzustellen.
Frag in der Schrauberwerkstatt Deines Vertrauens nach einem leihweisen Shim-Sortiment, Du legst zurück, was Du nicht brauchst und nimmst nur das Nötige heraus. Ich habe schon von vielen Werkstätten gehört, die da mitmachen, zur Not is ein kleiner Schein in die Kaffeekasse immer noch günstiger als sich Shims neu zu kaufen. Die Dinger gibts abwärts nur bis zu einer gewissen Stärke.

Hoffe, das hilft Dir etwas. Sag Bescheid, falls der Bekannte in ROW infrage kommt.
Beste Grüße, Merry
----------------------------------------
Kann Spuren von Senf enthalten

tam91

Hallo
was Du schreibst ist auch für die XTZ gültig. Üblicherweise verschlampt sie alle 30000km ca. 1/10mm Ventilspiel auf der Einlaßseite bei den Auslaßventilen tut sich nichts. Die Shims rechnet man einfach über das Ventilspiel und die vorhandenen Shims aus, wird im Handbuch gut beschrieben. Es hilft sich ein Formular zu machen (ich häng mal meines an)  zum ausrechnen und teile physisch dahin legen dann sieht man auch welche Plättchen man durch tauschen an anderer Stelle weiterverwenden kann und  welche man holen muß. Wenn man das selber machen will, sollte man allerdings wissen, was man tut, denn danach kommt anspruchsmäßig nur noch eine Motorrevision.
Gruß
Christoph 

SMF spam blocked by CleanTalk