Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

14. April 2024, 06:43:17

Login with username, password and session length

25 Gäste, 2 Benutzer
Michel, lotti

Tenere 700 original Felgen abdichten für den Betrieb mit Schlauchlosreifen

Begonnen von GuzziLutzi, 03. März 2021, 20:00:43

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GuzziLutzi

Hallo zusammen,
ich hab zwar den ein oder anderen Beitrag zu Reifen mit und ohne Schlauch und das Wie & Warum bzw. Pro & Contra gefunden, aber konkret zu folgender Fragestellung bisher nichts finden können:

Hat schon mal jemand von euch die Original-Felge der T700 mit einem Dichtband abgedichtet und dann mit Schlauchlosreifen gefahren?
Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Gab es Probleme mit dem Abdichten?
Welches Dichtband habt ihr eingesetzt?
Welche Reifen fahrt ihr nach dem Umbau?

Auf meiner GS fahre ich seit einigen Jahren mit großer Begeisterung den Mitas E07 & E07+ und würde den gerne auch auf meine Tenere aufziehen. Mitas gibt seine TL-Reifen auch die Freigabe, dass diese mit Schlauch gefahren werden können - von daher hätte ich alle Optionen - würde aber den Betrieb ohne Schlauch bevorzugen.

Vorab schon mal vielen Dank für euer Feedback!  /-/
VG
Lutz

tam91

Hallo
Geht leider nicht da der Felge der nötige hohe Dichthump fehlt (deswegen knallt es beider Montage von Schlauchlosreifen beim aufpumpen so), sodaß dir der Reifen ins Felgenbett rutschen kann und dann ist die Luft raus. Die Speichen irgendwie abzudichten würde vermutlich sogar klappen. Mach also einfach wie gedacht einen Schlauch rein und gut. Wenn Du Schlauchlos willst brauchst Du Schlauchlosfelgen sonst ist das lebensgefährlich (und, völlig zu recht, illegal).
Gruoß
Christoph

yamralf

Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

Doc Brown

Es geht bei beiden Felgen. ABER: gefahrlos nur bei der hinteren Felge. Es gibt von Outex dazu ein Kit zum Abdichten. https://woodyswheelworks.com/products/outex-tubeless-kit

Die vordere Felge ist ungeeignet, das sie keine Humpfelge ist und im Falle eines Durchstichs  würde der Reifen blitzartig Luft verlieren und ins Bett springen. Und das ist lebensgefährlich und auch wenn Leute, so wie der Typ auf YT (Far&Further) das machen, ist das grundsätzlich abzulehnen.

Hejoko

Ich würde da auf keinen Fall rumbasteln. Wenn dann kpl. auf Schlauchlose Felgen umrüsten.
Auf der anderen Seite. Ne Enduro ohne Schlauch ist keine Enduro. :) :) /beer/

yamralf

Ein kleiner Nachteil eines Pannensets bei SL-Reifen ist folgender Sicherheitshinweis:

Reifen nach max. 400 km (Höchstgeschwindigkeit 60 km/h) von einem Reifenfachmann überprüfen/erneuern lassen.

Ganz wichtig: Reparaturen an der Reifenflanke sind damit nicht möglich.
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

Hejoko

Genau Ralf. Das kommt ja noch dazu. Also schön die Schläuche drin lassen. /beer/

tam91

Hallo
Hauptproblem bei Schlauchlosreifen ist, daß man unterwegs keine Druckluft hat um den Reifen ins seine Endposition zu drücken, wenn er ohne Druck ins Felgenbett gerutscht ist. mit den kleinen CO2 Patronen kommt man da nicht weit.
Gruß
Christoph

Xaverl

Fahre bei meiner CRF1000 seit ca 100.000km mit Outex. Die Honda hat vorne auch keinen humb, aber es funktioniert top. Hatte schon oft einen Platten damit: von außen flicken, aufpumpen und weiter geht.
Nun soll das auch bei meiner Tenere rein ;-)

quotensteirer

Zitat von: yamralf am 03. März 2021, 21:14:30https://www.acewell.de/detail/index/sArticle/959/sCategory/56
Ja, das wär die Lösung. Andererseits haber ich bislang mit dem Schlauchreifen auch keine Probleme gehabt.
Und die (ggf.) Reparatur ist auch selbst durchführbar. knapp 2.700.-- sind halt auch eine Ansage.

spedy69

Ich fahre seit ca. 8.000 KM den Hinterreifen mit dem 3M Dichtband.
Keine Probleme. Luft hält 100%.
Auch Geländefahrten in Frankreich waren problemlos.
Ich hatte bis 2022 ein anderes Reiseendurogerät das schlauchlose Felgen hatte. Mir ist beim Reifenwechsel aufgefallen, dass der Hump der Tenere Felge scheinbar etwas höher ist. Die Reifendemontage ist etwas schwieriger. Deshalb hab ich den HR umgerüstet, da ich keine Lust habe unterwegs den Schauch da herauszuholen.

Ich habe Co2 und einen ganz kleinen Komopressor dabei, bisher aber noch nie benötigt.
KTM 640 LC 4 '99
Tenere 700
Gruß aus dem Odenwald!

SMF spam blocked by CleanTalk