collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 [25]
26 27 28 29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Umbau meiner XT 600 1VJ  (Gelesen 2049 mal)

Tom Paris und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline roland.k

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 66
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #30 am: 13. September 2021, 08:42:30 »
Hallo, die Abstandhalter sind mit 10 €/Stück zur Not auch noch neu verfügbar.

https://yam-shop.de/Yamaha-Genuine-Ersatzteile
Artikel 50T-23118-00

Gruß Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 29
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #31 am: 13. September 2021, 19:33:36 »
Die Gabel macht mich fertig.
Angeblich soll eine Abstandshülse im ausgefedertem Zustand leicht oben raus stehen. Bei mir steht die Vorspannfeder um fast 4cm draußen, ohne Vorspannhülse. Die ist eben gar nicht vorhanden. Die wurde durch jeweils 2 dieser erwähnten Verschlussmuttern ersetzt. Die werden auch verwendet um Federgabeln oben zu verschließen. Also fahre ich nun ohne Vorspannfedern rum, mit 1bar Luft.
Keine Ahnung, ob ich die Feder mit Hülsen überhaupt verschließen kann, wegen der Federkraft, aber bis jetzt fährt es sich ganz gut... habe im Grunde ja auch keinen Vergleich.
Ich werde zum Winter hin neue Federn kaufen, da ich nicht weiß, ob es überhaupt die originalen sind, von Wilbers, passend zu meinem hinteren Federbein.
Dann auch neue Vorspannfedern, und somit habe ich dann eine Basis die mir bekannt ist.

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 853
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #32 am: 14. September 2021, 10:15:26 »
Meine Wilbers-Federn haben auch keine Vorspannhülsen - und die Verschlussschrauben gehen wirklich schwer einzuschrauben wegen dem Gegendruck der Feder. Werden bei dir auch Nachrüst-Federn sein.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #33 am: 14. September 2021, 10:23:52 »
Vom gebrauchten Bilstein Mono Federbein würd ich die Finger lassen, falls das gemeint war (vorige Seite). Aktuell gibt es Federbeine im unteren Preissegment von YSS (nix einstellbar) und von Wilbers (voll konfigurierbar, auf Gewicht anpassbar, Länge anpassbar ...).
https://www.wilbers.de/shop/Motorrad/Yamaha/XT-600-Z-T-n-r-1VJ/?year=1987
Ich hab ein WP drin, aber das gibt es wohl nicht mehr neu.

Gryße!
Andreas, der motorang


Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 29
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #34 am: 15. September 2021, 17:25:22 »
Huhu,
also, mit Vorspannfedern geht das schon noch einigermaßen zu verschließen, aber halt ohne Vorspannhülsen. Ich finde das Fahrwerk immer noch zu weich, vorne, bei 12,5 wer Öl
Hinten konnte ich ein Wilbers 640ger ergattern mit originaler Länge. Feder hat 88Nm da muss ich noch mal nachfragen ob das im 2 Personenbetrieb noch so taugt. Die 640ger Version von Wilbers lässt sich in der Zugstufe einstellen und dafür gibt es auch eine hydraulische Federvorspannung.
Bilstein ist nicht so gut ? o.k. danke für den Hinweis.
WP ist super selten und richtig, das gibt es nicht mehr zu kaufen, schade eigentlich.
Bei meinen Federn vorne steht nix drauf, auch sind sie nicht unterschiedlich gewickelt, was bei Zubehör Federn der Fall ist. Auch der Durchmesser ist (wie ich finde) normal.
Daher kaufe ich mir von einem Kumpel eine gute 1VJ Gabel und mach da halt noch mal einen Gabelservice.
Interessant ist, dass Wilbers 2 unterschiedliche Federn anbietet. Einmal linear und einmal progressiv gewickelt.
Nach einem Ausritt mit der "Dicken" in einen Enduropark, habe ich mich dazu entschlossen mir einen leichteren Crosser zu kaufen und meine "Oma" nicht mehr durch heftiges Gelände zu quälen. Eine 600ter war da schon eines der schwersten Schiffe im Gelände.
Da ich nun die XT nur noch auf der Straße bewegen werde, überlege ich mir, linear gewickelte Federn von Wilbers zu kaufen, die haben, angeblich, ein besseres Ansprechverhalten als progressiv gewickelte.
« Letzte Änderung: 15. September 2021, 17:39:47 von Philip »

Offline roland.k

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 66
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #35 am: 18. September 2021, 12:59:35 »
Hallo, ich würde für die Straße eher progressive Federn verwenden. Gerade mit 2 Personen. Da gautscht die Kiste nicht so stark und taucht auch nicht so stark ein beim Bremsen. Grüße Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 29
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #36 am: 18. September 2021, 20:53:52 »
Super, danke,
allerdings hat Wilbers für die XT keine lineare Federn im Sortiment, so die Aussage nach einem Telefonat. Auch, das mein Federbein hinten mit 88Nm nur für den Solobetrieb geeignet ist. Nun muss ich mir ein neue Feder kaufen und dazu ein Setup machen lassen, ca. 200 Euro, ohne Service. Allerdings habe ich dann ein Federbein was zu 90% im 2 Personenbetrieb laufen soll. Ich denke, im Solobetrieb wird es zu hart sein. Ich muss mal klären, ob ich da besser "fahre", wenn ich eine hydraulische Federvorspannung nicht besser für meine Zwecke geeignet ist.
Dazu werden sich in absehbarer Zeit neue Federn für vorne gesellen, dann bin ich durch mit dem Fahrwerk.

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 853
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #37 am: 19. September 2021, 09:10:49 »
Das 640er FB von Wilbers gibt/gab es mit hydraulischer Vorspannung…
Gibt es ab und an in der Bucht.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 29
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #38 am: 19. September 2021, 21:36:43 »
Naja, ich hab das FB ja nun und werde mir dazu in Absprache mit Wilbers noch die hydr. Federvorspannung zulegen.
Ich habe tatsächlich noch nie ein Federbein für die 1VJ in der Bucht gesehen, mit Federvorspannung, aber ist ja nun auch hinfällig.
Bis ich die Kohle zusammen habe, schlage ich mich mit meinem überholten Vergaser rum.
Nach langer Kurvenjagt mit meiner 1VJ, fängt die Dicke an zu zicken.
Sie weigert sich dann standhaft mit voller Leistung. Das stellt sich wie folgt da.
Ich drehe am Gashahn und die Karre beschleunigt fast gar nicht.... ab und an merkt man, dass der Motor auf einmal wieder Leistung generieren will, aber nur für einen sehr kurzen Moment.
Ich habe mir nun eine gut gebrauchte CDI gekauft, einen neuen guten Kabelbaum und auch einen neue Zündspule mit Stecker. Nach vier Stunden mit voller Leistung war´s dann mal wieder soweit. Leistung weg, unten rum ruckeln, über 3tausend kaum noch einen Beschleunigung mit kurzen Momenten von Leistung. Keine Ahnung, wie ich das besser beschreiben soll, wie gedrosselt. Aktuell bin ich etwas ratlos. Ja, der Ansaugtrakt ist Luftdicht, Gummis am Ansaugstutzen neu, Lufi auch, Lufi Kasten von der 3AJ (meine ich, vorne verschlossen) Vergaser neu abgedüst und Vergasernadeln so wie es sein soll eingehängt. Sie geht ja wie sau, nur ab und an, macht die solche Zicken.... . Ich tausche jetzt noch vom sekundär Vergaser den Kolben mit dem Gummi, dann sollte das schon mal als Fehlerquelle ausgeschlossen sein. (Düsen sind die typischen von Moritz, die die 1VJ etwas abmagert) Größe habe ich jetzt nicht mehr im Kopf.
Falls hier jemand den selben Fehler schon mal hatte, würde ich mich über einen Lösungsvorschlag freuen.
Ich baue die Gaser noch mal aus, und werde die erneut Ultraschall reinigen, alle Düsen mit Druckluft ausblasen und dann hoffe ich mal, ist das Thema durch. Ich habe natürlich bammel, dass es eventuell ein elektrisches Problem ist. Die Zündkerze sieht super aus, hell braun und sauber. Auch kein ( wie ich Anfangs vermutet hatte) "vorbei laufender" Zündfunke.

Offline Svoeen

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 841
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #39 am: 19. September 2021, 22:28:35 »
Könnte auch Spritmangel sein.

Schon die Tankentlüftung gecheckt? Oder die Benzinhähne bzw die Filter oben drauf oder eventuelle nachgeschaltete Filter. Das Sieb im Vergaser ist sauber? das Schwimmernadelventil kann nicht klemmen?

Ich weiß nicht mehr ob es hier oder im 600er Forum war, aber irgendjemand hat mal von einen kleinen Stück Benzinschlauch berichtet, dass sich wohl vom neuen Schlauch gelöst hatte(oder auch beim Schneiden abgegangen ist) und dann auch für seltsame Probleme gesorgt hat und auch nicht regelmäßig, da es nur je nach Lage den Zulauf verstopft hat.
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er),Bandit 1200S, XV 750 SE mit gereckter Gabel

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 29
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #40 am: 20. September 2021, 20:23:48 »
Ich denke auch, dass es Benzinmangel ist. Meine Zündkerze hat jedenfalls "null" Ablagerungen und ist schön hell. Allerdings gilt das natürlich nur für den Leerlauf Bereich. Ich wohne in einer Spielstraße und fahre da beinahe nur noch im Standgas durch. Jedenfalls das stimmt schon mal. Ich habe heute mal den Sekundär Vergaser oben geöffnet. Das Gummi um den Kolben ist in meinen Augen weder Gerissen noch porös. Geklemmt hat der auch nicht. Allerdings war der Motor auch kalt. Wie sich das verhält, wenn der Motor warm ist, keine Ahnung, wird sicherheitshalber ausgetauscht.
Schwimmernadel kann ich mir auch noch mal ansehen. Komisch ist halt, dass das nicht immer vorkommt, daher habe ich gedacht, der Schieber vom Sekundärvergaser hat nen Klemmer. Verstopfte Benzinleitung könnte natürlich auch sein. Ich werde berichten.
Danke für die Tipps.
Ach so, das mit dem Unterdruck könnte ich noch mal prüfen, das hatte ich tatsächlich auch mal. Dann habe ich ein etwas größeres Loch in die Tankdeckelunterseite gebohrt und denke, damit habe ich das Problem gelöst... aber... muss nicht sein... werde ich auch prüfen, unbedingt.
« Letzte Änderung: 20. September 2021, 20:30:25 von Philip »

Offline Philip

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 29
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #41 am: 21. September 2021, 20:24:18 »
Leider...
hat es nicht an dem Kolben vom Sekundärvergaser gelegen. Es ist aber auf jeden Fall Treibstoffmangel, also morgen Vergaser wieder raus (was fürn sch...) und erneut ultraschallreinigen. Ich kann nicht behaupten, dass ich darauf übermäßig viel Bock habe, aber um sicher zu gehen, mach ich das neu.
Die Dichtungen wurden schon letztes mal getauscht und sollten daher noch intakt sein. Wie sich das mit den O-Ringen verhält muss ich dann sehen.

Offline Mr.Oizo

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 266
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #42 am: 21. September 2021, 21:39:19 »
Könnte auch ein  Pickup-Fehler sein - dann läuft sie urplötzlich auf Spätzündung und dreht kaum hoch.
Der Pickup liefert den Zündzeitpunkt für die Zündung.
Manchmal ist auch Rost am Pickup die Ursache.

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #43 am: 22. September 2021, 07:42:10 »
Rost am Pickup einer 1VJ?

Offline Mr.Oizo

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 266
Antw:Umbau meiner XT 600 1VJ
« Antwort #44 am: 22. September 2021, 09:35:37 »
Vergiss es....
Hab nachgesehen-war `ne SR 500..... ???
Sorry.


 

* Top 5 des Monats

mmo-bassman mmo-bassman
31 Beiträge
Mr.Oizo Mr.Oizo
27 Beiträge
derSöldner derSöldner
23 Beiträge
Hagen von Tronje
23 Beiträge
Ichnusa Ichnusa
21 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk