collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Mai 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 [19] 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Schwingenlager  (Gelesen 1126 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.110
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Schwingenlager
« Antwort #15 am: 07. Januar 2022, 21:03:23 »
Hallo
Ist bei mir zwar schon eine Ewigkeit her, aber ich hab die Lager und Kunststoffhülsen von innen nach außen ausgetrieben und zwar durch das jeweils andere Schwingenauge hindurch. Dazu hat bei mir eine Nuß genau in das Auge gepasst, sodaß es unkompliziert ging. Alternativ zu einer passenden Nuß tut es natürlich auch jedes sonstige Rohr oder Rundmaterial das durch das Schwingenauge, aber nicht durch das Lager passt. Wenn man die Schwinge raus hat ist eigentlich alles klar. Alternativ geht das natürlich auch mit einem Spezialwerkzeug (Spreizer) und einem Schlaghammer (Wixxer).
Gruß
Christoph

Offline Andy4571

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 226
Antw:Schwingenlager
« Antwort #16 am: 09. Januar 2022, 15:50:40 »
Hat dann doch alles gut geklappt mit Nüssen und Gewindestange.
Hab die Buchsen ("Röhrchen") samt Lager und dieser Kunststoffbuchsen getauscht. Das Röhrchen hatte m Bereich der Kunststoffbuchse doch arge Laufspuren. Seit wann ist Kunststoff in der Lage Metall zu schleifen? Die Kunststoffbuchse sah jedenfalls neuwertig aus  :o
Na egal. Ist getauscht und gut ist ;D
Hab die Lager und Kunststoffbuchsen nach Yamaha Angabe mit entsprechenden Abstand zum Rand eingepresst. Vorher waren die bündig. Warum auch immer.
Im Sommer geht's Richtung Schweden und Norwegen. Dann werde ich ja sehen, ob alles richtig montiert ist /-/

Offline kallein

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 677
    • www.750er.der
Antw:Schwingenlager
« Antwort #17 am: 09. Januar 2022, 17:06:48 »
Servus,

naja, die Lager wechseln ist ja die eine Sache. nützt aber wenig wenn die Bolzen verschlissen sind, was je oftmals der Fall ist.
Diese bitte auch genau kontrollieren.
Ersatz gibt es bei Yamaha, bitte unbedingt die Längen der alten und neuen Bolzen vergleichen!! Habe da schon komische Sachen gesehen!!!

Gruss vom Kalle
Hier entsteht das online Handbuch für die XTZ750 SuperTénéré:
WIKI-Klick

RETRORAID-Klick

Offline Domiteur

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Motorradfahrer Waldviertel
Antw:Schwingenlager
« Antwort #18 am: 20. Januar 2022, 21:15:32 »

Ja, zwei Lager nebeneinander geht gut, hab ich auch so.
Das Austreiben der Lager war spannend. Zuerst wollte ich sie einfach von außen nach innen durchtreiben.
Dann ist mir aufgefallen, dass in beiden Schwingenlagerohren ein Ring ist der das Durchtreiben verhindert.
Also von der Innenseite mit einem langen Schraubenzieher oder Eisenrohr die Lager nach Außen herausschlagen.
Natürlich ringsherum und Stück für Stück.
Die Neuen Lager habe ich mit Gewindestangen und Unterlegscheiben Reingedreht.

Gruß, Leon

Alles kann...., nichts muss...!!

Offline Domiteur

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Motorradfahrer Waldviertel
Antw:Schwingenlager
« Antwort #19 am: 20. Januar 2022, 21:20:32 »

Oh, Sorry
Hab jetzt erst gesehen das eine sehr ähnliche Antwort bereits geschrieben wurde... /-/
Alles kann...., nichts muss...!!

 

* Top 5 des Monats

tam91
49 Beiträge
Kreta ADV Kreta ADV
41 Beiträge
svebes svebes
35 Beiträge
Mr.Oizo Mr.Oizo
34 Beiträge
Ruffy1 Ruffy1
32 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk