Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

04. Juni 2023, 20:40:21

Login with username, password and session length

Starterbatteriefrage

Begonnen von Domo, 28. Januar 2023, 15:57:51

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Domo

Hallo, ich habe mal eine Frage zur Starterbatterie.

Ich habe in meiner einer einemit der Kennzeichnung "MF" für Wartungsfrei mit 9600mah.

Wenn ich die mit einem professionellen Ladergerät mit 2A entlade und dann mit 1C wieder vollade, werden max. 2000 Millampere entladen und wider geladen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die kurz vor Exidus ist, oder ob das normal ist.
Bei den Lipos aus dem Modellbau kenne bin ich da ganz andere Kapazitäten gewohnt.

Sollte ich die lieber vorsorglich tauschen, oder ist das noch normal?

Vielen Dank schon mal von einem Unwissenden  :P

VG Mike
Karma is super, wenn man ein netter Mensch is

Rockatansky

Da Du nach eigener Angabe aus dem Modellbau kommst, verwundert mich zu Anfang Deine Aussage mit "2.000 Milliampere" - ich hoffe mal, Du meinst 2.000 mAh", oder?

Aus der Basis gehe ich davon aus, Du hast sie schlicht und ergreifend gegrillt.

Eine normale Moppedbatterie - also nicht LiIon, LiFePO o.ä. - wird mit einem Ladestrom von max. 2A geladen, ich persönlich lade mit dem MXS, das hat sogar nur 0,8 A. Steht meistens auch so in den Spex. Selbst Autobatterien werden meist nur mit um die 5 A geladen.

Resümee: lade sie nochmals mit wesentlich geringerem Strom und versuche es noch mal - falls das wieder nix ist, kauf eine Neue, aber BITTE NICHT WIEDER 1C!!!


tam91

Hallo
Für Bleibatterien gilt die Faustregel maximal mit 1/10 C laden, sonst geht das massiv auf die Lebensdauer.
Gruß
Christoph

Domo

Zwei Fehler haben sich eingeschlichen... natürlich meinte ich 2000mah.

Und geladen wurde latürnich nicht mit 1C sondern mit 1A .

Ich ersetze sie mal durchn lifepo4

;)
Karma is super, wenn man ein netter Mensch is

Stefan32

Mal ein par andere Fragen:
1 in welches Moppet wird das eingebaut?
2 was sagt der Laderegler zur Batterie, oder besser umgekehrt?

Ich steh dem kritisch gegen über. Können die "neuen" Akkus mit den "Alten" Reglern?
Oder haben die "neuen" Akkus eine interne Schutzschaltung? IMMER?   
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Marcel

Die Akkus haben eine interne Schutzchaltung.

Es wäre ja auch sinnfrei, wenn Du für eine neue Batterie später auch noch einen neuen Laderegler ins Motorrad einbauen müsstest. Die meiste Zeit wird eine Motorradbatterie ja im Fahrzeug geladen!
Geht nicht, gibts nicht!

SMF spam blocked by CleanTalk