Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

18. Juli 2024, 09:52:15

Login with username, password and session length

Tieferlegung T7?

Begonnen von martin58, 22. März 2023, 16:49:21

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

martin58

Gibts da was zum Tieferlegen der T7? Ein Kumpel ist eher von der kurzbeinigen Fraktion, hätte aber Interesse an der T7 als robustes Alltags- und Reisegefährt. Aber die Beine sind zu kurz ..

XT79

Hallo,
es gibt ja jetzt auch die Explorer Edition....die ist tiefer ab Werk!
Ansonsten hast du noch die Möglichkeit die Umlenkhebel am Federbein hinten zu wechseln!
Bekommst du bei Yamaha und im freien Handel...
Und eine tiefere Sitzbank ist noch im Programm...
Grüße  /tewin/
Tenere 700 , XT 600 , Simson S51

Bossmann

Wenn du bei Google Tieferlegung Tenere 700 eingibst, erhälst du viele Infos dazu. Ah ja, hier im Forum genauso.

oldstyle

Ist auch Übungssache, ich bin 1,68m und fahre die 22er Rally seit Ende Oktober. Das geht schon... wo ein Wille auch ein Weg....
Ich habe meine jetzt nach 2800 km hinten durch Umlenkhebel 2 cm tiefer gelegt und die Gabel ca 1cm weiter durchgeschoben da ich auch vermehrt auf unbefestigten Wegen fahren möchte, da hat man etwas mehr Reserve. Sitzbank hab ich die normale Rally Edition drauf gelassen, die passt mir gut.
Die Tieferlegung Kann auch schnell wieder zurück gebaut werden.
Ich habe hier schon einen kürzeren Seitenständer verbaut das Sie wirklich sicher steht.
Notwendig wäre es nicht gewesen, gibt aber erstmal etwas mehr Sicherheit.
Tieferlegungen bekommst du z.B. bei Alphatechnik.
Als kleiner Fahrer Beweglichkeit, Kraft , Gleichtgewichtssinn und vorausschauende Fahrweise gut trainieren.  /beer/

Gruß André

the worst thing i can be is the same as everybody else

yamralf

Zitat von: martin58 am 22. März 2023, 16:49:21
Gibts da was zum Tieferlegen der T7? Ein Kumpel ist eher von der kurzbeinigen Fraktion, hätte aber Interesse an der T7 als robustes Alltags- und Reisegefährt. Aber die Beine sind zu kurz ..

Von Wilbers gibt es Tieferlegungskits.
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Roads? Where I'm going, i don't need... roads.

Ane 8869

Hallo zusammen,

ich gehöre auch zur Fraktion "Endurozwerg" und fahre eine normale T7 mit normaler Sitzbank. Diese ist mittels Umlenkhebel um 20 mm tiefergelegt. Die Gabelstandrohre habe ich analog um 20 mm weiter durchgesteckt (s. Bild). Ich kann die T7 auch ohne Tieferlegung problemlos fahren, aber wenn es mal wirklich hart zur Sache geht, finde ich es angenehm, beide Beine sicher auf den Boden bringen zu können (hängt sicherlich aber auch vom fahrerischen Können ab, ob man das braucht). Mein Kumpel fährt das baugleiche, nicht tiefergelegte Modell. Fahrwerkstechnisch kann ich keinen Unterschied feststellen (bin aber auch keine Enduroprofi), außer dass der Schwerpunkt etwas tiefer liegt.

Die Tieferlegung um 20 mm hat zur Konsequenz, dass sich das Heck, gemessen auf Höhe der hinteren Achse um 60 mm absengt und die Bodenfreiheit um 20 mm reduziert wird. Ich habe keinen verkürzten Seitenständer verbaut, muss aber bei ungünstigen Situationen auf einen sicheren Stand achten (was manchmal nervt). Ab 40 mm Tieferlegung benötigt man auf jeden Fall einen kürzeren Seitenständer!

Wenn ich irgendwann so sicher sein sollte, dass ich die Tieferlegung nicht mehr brauche, ist der Umbau in 1 Stunde erledigt.

So long,  /tewin/-Junkies
T7 Fahrer aus Schleswig-Holstein

martin58

Ganz herzlichen Dank für die sehr informativen Beiträge! Ich werde das mal so weitergeben.
Mir war vor allem wichtig, dass es sich um konkrete Erfahrungen von Nutzern handelt, deshalb dieser Thread.

norei

#7
Ich kann dem "Endurozwerg" voll zustimmen; bin 1,66 klein, trage Jeanslänge 30 und komme mit der originalen Tieferlegung (ca. 20mm) + Durchstecken der Gabel sehr gut zurecht (fahre überwiegend auf der Straße). Mir war allerdings der originale Seitenständer dann zu lange (mußte das Moped beim Abstellen immer "aus den Federn ziehen") und ich habe mir dann den m.E. sehr guten gekürzten Seitenständer von "Camel ADV" geleistet. Wenn du bei You Tube den Namen "Reibadadschi" eingibst (auch ein "Endurozwerg"), findest du auch einige Videos u.a. zu Fragen der Tieferlegung.

Gruß Norbert
Tenere 700 black

Ane 8869

Nachtrag: hier sieht man die Schräglage meiner T7 mit Tieferlegung von 20 mm bei normaler Abstellung ohne verkürzten Ständer. Ein Auheben muss ich nicht vornehmen...
T7 Fahrer aus Schleswig-Holstein

ude

Es gibt längeneinstellbare Seitenständer (z.B. von T-Rex Racing aus den USA)
groetjes, der uli

Günning

Zitat von: Ane 8869 am 23. März 2023, 14:01:08
Nachtrag: hier sieht man die Schräglage meiner T7 mit Tieferlegung von 20 mm bei normaler Abstellung ohne verkürzten Ständer. Ein Auheben muss ich nicht vornehmen...
Danke für das Bild und deinen Erfahrungsbericht!
Bis dann ...
Gunnar

maas

Zum Thema Seitenständer: Man kann auch ganz einfach, den Anschlag am Ständerkopf 2 mm abfeilen. Bei 20 mm Tieferlegung keine Probleme.
Grüße Maas

Ane 8869

...was für ein cooler und kostengünstiger Tipp! Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Super und vielen Dank! /beer/
T7 Fahrer aus Schleswig-Holstein

frettchenmann

Oder einfach den bunsenbrenner anwerfen und den Seitenstände anwärmenr nach aussen mit dem hammer komplimentieren. Hat den vorteil das er relativ gesehen kürzer wird und dabei noch satter steht. Gerade im gelände von vorteil

Günning

Zitat von: frettchenmann am 24. März 2023, 14:00:18
Oder einfach den bunsenbrenner anwerfen und den Seitenstände anwärmenr nach aussen mit dem hammer komplimentieren. Hat den vorteil das er relativ gesehen kürzer wird und dabei noch satter steht. Gerade im gelände von vorteil
Bei einem gegossenen, profilierten Aluteil?
Bis dann ...
Gunnar

SMF spam blocked by CleanTalk