Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

15. Juni 2024, 10:32:16

Login with username, password and session length

63 Gäste, 8 Benutzer
opat7, T124, MA-D, Ollo, Ivo, Deko, Superglide, Busfahrer1199

Motorprobleme

Begonnen von Risinghaze, 23. Mai 2023, 19:44:56

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Risinghaze

Moin in die Runde,

ich bin zwar nicht direkt ein XTZ Fahrer, habe aber mehrere Motorräder mit dem selben Motor (MuZ).
Und ich komme in dem "normalen" Markenforum nicht weiter, da es nur limitierte Stückzahlen von den gab und... naja, nicht sooo viel Wissen dort über diese Modelle vorhaben ist.
Somit setzte ich alles auf euch, die sich bestimmt sehr gut mit dem 660er auskennen.

Also. Der Motor um den es hier geht hat folgendes Problem. Wenig Leistung, Hohe Vibrationen und extrem hoher Verbrauch. Damit meine ich so 8-10L auf 100km. (ich weiß, dass der normalerweise so 4L braucht. Meine Sumo läuft top mit dem Motor)

Ein bisschen zur dem Umständen. Der Motor hat rund 56.000 runter. Ist von 94. Ventile sind eingestellt, Ansaugstutzen sind neu, Luftfilter ist neu, Steuerkette geprüft, Vergaser wurde komplett überholt und getestet.
Ich hatte mit dem Motorrad vor 7 Jahren ein "Unfall" (bin bei Regen und 30km/h in ner Kurve weg gerutscht und geschlittert). Der Motor hat zwar kein Schlag abbekommen, hatte aber seit dem diese Probleme. Die Maschine lag 20-30 sek. (vielleicht länger... ist halt lange her) mit laufendem Motor, bis ich sie ausschalten konnte.
Die Zündkerze ist komplett verrust und hat keine 1.000km ausgehalten.

Nun bin ich halt komplett mitm Rücken zur Wand. Ich habe seit dem Unfall das Motorrad kaum bewegt, gerade wegen diesen Probleme. Verkaufen kommt nicht in Frage, da zu viel Emotionaler Wert an der Maschine hängt.

Ich weiß leider nicht, was ich noch groß machen kann/schauen kann...
Gut, ich werde noch mitm Endoskop in den Zylinder schauen, ob man vielleicht etwas an der Laufbuchse sieht... und auch werde ich die Kompression mal messen. Aber sonst stehe ich echt aufm Schlauch. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Vielleicht hat jemand von euch ja ein Ansatz, woran es liegen könnte.

PS: was vielleicht auch noch für ein Zylinder/Kolben Problem spricht. Gefühlt wurde es mit jeder Fahrt schlimmer. Wo ich nach dem Unfall "nur" einen etwas erhöhten Verbrauch bemerkte (Tankfüllung = 200km) war zum Schluss dieser extrem hoch (Tankfüllung = 100km). Im normalen Fahrbetrieb schafft die MuZ Skorpion eine Reichweite von so 300-400km mit einer Tankfüllung.

tam91

Hallo
Schau mal ob der Schwimmer hängt und sie stark überfettet. WEnn das in Ordnung ist mal schauen ob die Steuerkette übersprungen ist.
Gruß
Christoph

Risinghaze

Danke für die Antwort!

Ich hab, wie in dem Text geschrieben, die Steuerkette bereits überprüft und der Vergaser wurde auch überholt.

ndugu

Heißt "Steuerkette geprüft" die Steuerzeiten geprüft?

Risinghaze

Hab geschaut, ob diese Übergesprungen ist. Also unten die kleine Schraube raus gedreht, um den Totpunkt zu finden und dann, wie viele Zähne ich oben an der Schraube zählen muss, bis dort die Markierung vom Zahnrad zu sehen ist. Gut, ich hab die Info, wie ich dies tu und wie ich erkenne, dass sie übergesprungen ist, von nem Bekannten bekommen.

ndugu

Vorsichtshalber würde ich den Zylinderkopfdeckel abnehmen und schauen, ob beide Nockenwellen bei OT in der richtigen Position stehen.

tam91

Hallo
Der 660er ist ein Einnockenmotor, hat nur eine Welle. Man müsste da aber über eine Bohrung die Steuerzeiten prüfen können, OT auf Kurbelwelle zu OT auf Nockenwelle.
Gruß
Christoph 

JoMe

Hallo Rasinghaze,

auch wenn du schon geschrieben hast, dass der Vergaser überprüft wurde. Alle mir bekannten Probleme mit hohem Verbrauch in Verbindung mit unrundem Motorlauf bzw, Vibrationen waren auf den Vergaser zurück zu führen. Ich selbst hatte schon Zündzeitpunkt-Probleme, die sich ähnlich äussern, aber ich habe keine Original Zündbox mehr (Ignitech TCIP4)! Eine leicht verstellte Steuerkette kann Leistung kosten führt aber nicht zu solchen Mehrverbräuchen.
Wenn du Zugriff auf einen zweifelsfrei funktionsfähigen Vergaser hast austauschen und testen. Der Teikei hat seine Tücken und wirklich neue Ersatzteile sind nicht zu haben.
Das ist der Grund weshalb ich mit Mikunis fahre.  /angel/ 

Horridoh Jochen

SMF spam blocked by CleanTalk