Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

20. Juni 2024, 14:01:08

Login with username, password and session length

Zündkerzen wechseln

Begonnen von Tom A+, 25. Mai 2023, 11:39:42

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tom A+

Moin zusammen!

Bei meiner Tenere standen die Zündkerzen und das abgleichen der Drosselklappen an.
Das war ganz schön mühsam ..

In diesem Fred wurde das schon mal erörtert https://tenere.de/index.php/topic,16217.0.html, aber der ist ewig alt und es geht auch um eine Mod um die Kerzen unterwegs nach einem Wasserschlag einfach zu demontieren. Daher hier noch einmal ohne Mod.

Man muss recht viel abbauen (Seitenverkleidungen (alle, also auch die schwarzen), den Tank) und dann sieht man auch schon wo es hin geht. Der Aluklotz am Tank darf am Tank bleiben und der Schlauch an der Pumpe ist gesteckt und lässt sich zu zweit ganz gut lösen nachdem man die rote Sicherung geöffnet hat. Auf der rechten Seite müssen zahlreiche Stecker voneinander gelöst werden und ein Halter demontiert werden. Auf der linken muss der ABS Block von Halter gelöst werden um genug Platz für das Werkzeug zu haben.

Hat man alles ab und/oder losgeschraubt hat man Zugang zu den Zündspulen die man abstecken muss, kann alles schön sauber machen, damit kein Dreck in die Kerzenschächte oder bei entfernten Kerzen in den Brennraum fallen kann.

Jetzt kommt der schwierige Teil. Die Zündspulen müssen raus. Die Dichtung an den Zündspulen kann man vorsichtig anheben um dort ein Kriechöl (WD40) aufzusprühen. Jetzt kann man die Zündspulen etwas drehen und versuchen nach oben zu ziehen. Ich habe das so nicht geschafft. Ich habe eine dünne Leine (3 mm, Paracord) genommen und eine sich zuziehende Schlaufe mit einem Spierenstich angeknotet. Dieser Knoten hat zwei Vorteile. Erstens zieht er sich immer fester und zweitens bekommt man den nicht wieder auf, wenn sehr viel Zug auf der Leine war (https://de.wikipedia.org/wiki/Spierenstich). Das unterste Bild zeigt die Schlaufe. Damit kann man dann an der Schnur kräftig ziehen und von unten mit der anderen Hand die Zündspule drehen. Dann geht es schwer, aber es geht  8)

Mit einer langen Verlängerung und einer passenden Nuss kann man die Kerzen jetzt losschrauben und die neuen Kerzen wieder einbauen. Beim Einschrauben sollte alles ganz ganz leicht gehen. Wenn es auch nur etwas schwer geht ist die Kerze nicht richtig im Gewinde (<- ganz schlecht). In dem tiefen Schacht ist es schwierig die Kerze schief einzuschrauben, aber sehr vorsichtig sollte man da dennoch sein. Wichtig ist es die Kerzen mit einem Drehmomentschlüssel fest zu ziehen. Die Dichtung am Gewinde der Kerze presst sich dabei zusammen. Daher sollte man die Kerzen danach auch nicht wieder lösen, weil die Dichtung sich nur einmal platt drücken lässt. Das Gewinde der Kerze ist dabei wohl das einzige Gewinde am Motorrad, dass unbedingt trocken ohne Öl/Fett/Anti Size montiert werden muss.

Die Zündspulen sollte man an den Dicht und Reibeflächen mit Silikonfett einpinseln, damit man die leichter rein und auch in 20.000 km wieder raus bekommt. Das erleichtert den Zündkerzenwechsel dann ungemein ;-)

Wenn der Tank zum ersten Mal in Position gebracht wurde empfiehlt es sich ein erstes Mal den Motor zu starten. Wenn es jetzt ganz doll nach Benzin riecht ist der Benzinschlauch nicht richtig gesteckt. Es ist etwas blöde, wenn man erst merkt wenn alles wieder angeschraubt wurde ;-)

Bei der Demontage drehe ich nach Möglichkeit die Schrauben alle wieder in die Gewinde ein. Das macht zwar etwas Arbeit, hilft aber ungemein beim Wiederzusammenbau. Die Schrauben selbst baue ich immer mit Liqui Molly Keramikpaste ein. So fressen die nicht fest und man hat auch sehr viel weniger Probleme mit Rost in den Schaubverbindungen. Es gibt noch andere Pasten von anderen Herstellen für Anti Size, aber ich empfehle unbedingt die Sicherheitsdatenblätter dieser Stoffe zu lesen, weil ich die Paste auch immer an den Fingern habe. In allen anderen Produkten haben ich gelesen das Wasserorganismen und ungeborene geschädigt werden können. Montagepaste sollte man für Schrauben nicht nehmen. Dem Namen nach scheint das zu passen, aber Montagepaste ist nicht für Schrauben geeignet.

Die meisten Arbeiten am Motorrad mache ich mit diesem Werkzeug Set https://www.24mx.de/product/t-schlussel-set-proworks_pid-PIA-78498. Ich habe das etwas abgewandelt und angepasst für meine Zwecke und nehme das dann auch als Bordwerkzeug mit auf die Reise. Abgewandelt bedeutet das ich ein paar Nüsse weg gelassen und den T-Griff gegen einen Gedore Ratschengriff und eine 150 mm Verlängerung getauscht habe.


Vielleicht hilft das dem einem oder anderen.


Grüße aus Hamburg

Tom
Yamaha DT 50 l Honda CRF 250L l Tenere 700

Ane 8869

...super Tom, das hilft mir und den Erstzündkerzenschraubern sicherlich enorm. Vielen Dank! ;)
T7 Fahrer aus Schleswig-Holstein

diekuh

Gut erklärt. Statt dem Fett an den Zündspule hat mir ein KFZ Meister Keramikpaste empfohlen. Er hat mir erklärt warum, weiß es aber nicht mehr.  /beer/

Bei mir steht die Arbeit eigentlich auch schon seit 500 Kilometern an. Montag ist eh frei, da werde ich mir das mal geben....

MudMonster

Ich hab zwar bei YouTube schon zwei Anleitungen überflogen;
bei Beiden hieß es aber nur, dass das erstmalige Ziehen der Zündspulen sehr schwer geht.
Sie mit eine Schnur rauszuholen ist darum ein wertvoller Tipp, der die Arbeit sicher deutlich erleichtert !

Peter700

Zitat von: diekuh am 25. Mai 2023, 13:22:29Bei mir steht die Arbeit eigentlich auch schon seit 500 Kilometern an. Montag ist eh frei, da werde ich mir das mal geben....
Meine hat jetz 31.000 auf der Uhr, die Kerzen sind noch die Ersten und die bleiben auch drin, bis bei 40.000 die Ventile kontrolliert werden. Der Tank war noch nie runter, damit setz ich mich auseinander, wenn es soweit ist.

Macht Euch kein Stress, solange sie auch bei Kälte einwandfrei anspringt besteht kein Handlungsbedarf.
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

tam91

Hallo
ich hab bei mir den Kerzenintervall auch auf 40000km erhöht da die Kerzen nach 20000km noch wie neu aussehen. Außerdem sind sie auch nicht gerade ein Schnäppchen (21€ statt der 4-5€ für die z.B. der ST) und da sehe ich es noch weniger ein sie unnötig zu tauschen.
Gruß
Christoph

gnortz

Für 10-12 Euro gibt es die NGK auch schon.

tam91

Hallo
Wo? Bei Louis und Polo sind die sich mit dem Preis einig und die Händler liegen auch so in der Größenordnung.
Gruß
Christoph


tam91

Hallo
Vielen Dank
Gruß
Christoph

diekuh

So, hab jetzt diese unendlich verfluchte Scheissdreck Arbeit hinter mir.  :'(
Was haben die sich dabei nur gedacht  /mecker/

So schaun meine beiden alten Kerzen aus:



Der Elektrodenabstand war etwas über dem Soll Wert.

Was haltet Ihr vom Kerzenbild?

Tip an alle: legt euch einen Schwager zu, der einen 14mm Zündkerzenschlüssel hat. Die Aktion wäre sonst beinahe in die Hose gegangen.  :-[

MA-D

Gedacht haben sie da nix, außer das der Mecanix das macht und auch berechnen darf, und du Bezahlen.

Kerzenbild finde ich bei der einen nicht super, sieht nach beginnenden Ölbrand aus.

Ichnusa

#12
Zitat von: diekuh am 28. Mai 2023, 20:08:10So schaun meine beiden alten Kerzen aus

Meine sehen nach 20.000 km ähnlich aus:


Witzig, auch bei mir die eine eher braun, die andere eher weiß.

diekuh

Zitat von: Ichnusa am 28. Mai 2023, 21:16:57Witzig, auch bei mir die eine eher braun, die andere eher weiß.

Lass mich raten. Die braune auch nur knapp zur Hälfte? Hätte ich die anders hin gedreht sähe sie aus wie die andere.

Diablo

Zitat von: diekuh am 28. Mai 2023, 20:08:10So, hab jetzt diese unendlich verfluchte Scheissdreck Arbeit hinter mir.  :'(
Was haben die sich dabei nur gedacht  /mecker/

So schaun meine beiden alten Kerzen aus:



Der Elektrodenabstand war etwas über dem Soll Wert.

Was haltet Ihr vom Kerzenbild?

Tip an alle: legt euch einen Schwager zu, der einen 14mm Zündkerzenschlüssel hat. Die Aktion wäre sonst beinahe in die Hose gegangen.  :-[


An den Kanten der Mittelelektrode kann man den Anfang vom Verschleiß (rund gebrannt) erkennen. Was haben die Zündkerzen an km gefahren?

Hab letzte Woche meine bei 19000 km im Rahmen der Inspektion wechseln lassen. Leider nicht daran gedacht, die alten Zündkerzen mal mitzunehmen. Yamaha nimmt 22 Euro/Stück für die NGK Kerze.

SMF spam blocked by CleanTalk