Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

25. Mai 2024, 10:35:47

Login with username, password and session length

58 Gäste, 3 Benutzer
Wallace, #.kFk1, mfw

schon wieder Regler/ Batterie...?

Begonnen von Pete, 01. August 2023, 17:52:22

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pete

Hallo zusammen
ich habe vor ca 5 Jahren/ 15.000km in meine 3AJ einen neuen Regler eingebaut, aufgrund der Empfehlungen in verschiedenen Foren den berüchtigten "großen HD Regler von Kedo (41508).
Seitdem macht er was er soll, da ich eine V Anzeige im Cockpit habe, weiß ich dass er immer so max 13,8V Ladestrom gebracht hat (auf Tour> 3000 U/min).

vor ein paar Wochen auf einer Tour ging der Ladestrom plötzlich hoch auf 14,5 V und blieb dort konstant, mittlerweile sind es 14,5V im Standgas und bei Tour bis 14,7V.

Ich fand die 14,5V schon zu hoch (oder ?) und habe Kedo angeschrieben.
Antwort: Der maximale Ladestrom sollte 14,4V betragen. Demnach war der Ladestrom Jahrelang zu wenig und jetzt endlich korrekt

hmmm

Nun habe ich ein Problem mit der Batterie (nur 3 Jahre alte intact). Obwohl ich ziemlich sicher bin, dass da keine Verbraucher Strom ziehen in der Garage (alle über separate Verteilung und Relais an Zündungsplus), war die Batterie nun 2x tiefenentladen und ich konnte nur mit dem Kickstarter starten. Gestern Batterie über Nacht geladen, danach sprang sie ohne Probleme an (Batteriespannung war 13,2V), nach 1 Tag heute Batteriespannung 12,5V. Beim Starten ging die Spannung auf 6V runter, also wird wohl die Batterie im Eimer sein...
Das hängt doch bestimmt zusammen oder ?
Ich denke die Ladespannung des Reglers ist zu hoch und das hat die Batterie zerstört - oder ist das bei 14,5-14,7 V noch nicht zu erwarten ??

Was meint Ihr ?


 
FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

Svoeen

Mein Kedo Regler in der ST hat auch nach Jahren die Spannung verändert. Am Anfang denk ich waren es immer so um die 14,0 +- .Mittlerweile geht sie im Stand ohne Licht auf 14,7 und komischerweise bei höherer Drehzahl sinkt sie auf 14,4.

Mir ist auch eine Batterie kaputt gegangen, aber ich würde jetzt nicht unbedingt einen Zusammenhang sehen, da sie davor lange stand und es durchaus einfach mal die Batterie selbst sein kann. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Batterien mehr oder weniger unabhängig von Preis, Alter und Behandlung sterben.
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

tam91

Hallo
die optimale Ladespannung sollte bei Bleibatterien 13,8- 14,5 Volt betragen. Ich hab auch den Großen KEDO bei meiner ST eingebaut und seitdem Ruhe. Die ST ist eh ein Batteriekiller mehr als 4 Jahre hat noch keine gehalten egal ob 25000km im Jahr oder während die Kinder klein waren nur 800km. Vermutlich ist Deine Batterie hinüber , so wie Du es beschreibst ein Plattenschluß der dann die Ladung recht schnell intern verbrät. Eventuell sinkt Deine Ladespannung wieder wenn Deine Batterie wieder i.O. ist.
Gruß
Christoph 

EifelTene

Sehe ich auch so wie tam .... Die Bat wird nen Zellschluss haben und der Regler, wenn du sie angekickt hast liefert was er kam. Auf dauer wird das nicht gut sein, mit neuer BAt wirst du wohl dann 13,6 - 13,8 V haben, wenn sie voll sein sollte.

Hatte damals an meiner 600DR auch alle 2 Jahre die Bat im Eimer .... der Einzylinder rüttelte einfach zu viel. 

freddy_walker

Hi Pete, da war ich Leidensgenosse mit den gleichen Symptomen bei meiner 1VJ. Neuer großer Regler und Batterie im Urlaub auf Sardinien abgeraucht, hat dicke Backen bekommen. Ohne Beleuchtung und Blinker nach Hause gefahren, z.T. im Regen. Nice.

Zuhause das Problem gesucht - und fast verzweifelt, da noch eins dazu gekommen ist.

Der neue Akku wurde jetzt über die Zeit leergezogen. Irgendein Verbraucher was ständig an...? Ich war echt entnervt. Selbst methodisches Vorgehen und Ausschließen von Fehlerquellen half irgendwie nicht, mit meinem Kumpel Roland und seinem elektronischen und analogen Messequipment einige nervige Sessions durchgezogen - nix.

Ich hatte dann den Kabelbaum im Verdacht, dass da irgendwo ein schleichender Kurzschluss unterwegs ist
- getauscht (alt gegen alt)
- alle Stecker gereinigt
- parallelen neu gewickelten Kabelbaum mit großen Querschnitten eingebaut mit Relais für den Scheinwerfer, um den alten Kabelbaum zu entlasten
- Akku direkt an Lichtmaschine angeschlossen, mit großen Querschnitten (wie von KEDO empfohlen), ohne über den ollen KB zu gehen
- luftigen Platz gesucht für den großen Regler (unter der neuen Aluhalterung (Alublech gebogen, zweiteilig) im Batteriekasten für den kleine Lipo-Akku)

Also kein direktes, eindeutiges Schadensbild, aber:

Jetzt ist Ruhe bzw. der Akku immer voll.  :)

Die Moppeds sind alt und gerade die KB mit ihren kleinen Querschnitten und pragmatischen Verbindungen und Isolierungen altern ungemein und vor allem nicht sichtbar. Ich habe schon den einen oder anderen KB entwickelt: Isolierungen und der Zustand der Kupferlitzen war immer schlecht, z.T. gebrochen etc.

Wenn jemand jemanden kennt, der einen KB neu aufbauen und wickeln kann - ich hätte Interesse. Sonst ist das eine Strafarbeit für den nächsten Winter?

Grüße

Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 50.257km
T7 WR vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Pete

danke soweit !

@Frederick: da hast Du sicher viel Spaß im Winter gehabt ! Ich hoffe nicht das alles dann auch noch vor mir zu haben....wobei, das meiste habe ich bereits gemacht (Scheinwerfer über Relais, Regler direkt an Akku mit neuen Kabeln plus sense Leitung, Regler verlegt, bei mir vorne vor den Tank)

bevor ich nun einen neuen Kabelbaum bastel, würde ich einen Unterbrecher Schalter in die Masse Leitung vor die Batterie bauen um Kriechstrom auszuschliessen...habe ich bei der 34L so gemacht

Es war mir nicht bewusst, dass der Ladestrom auch von dem Zustand der Batterie abhängt, habe immer gedacht dass der Regler was ausgibt und an die Batterie schickt, fertig - dass aber das was der Regler "schickt" auch davon abhängt was die Batterie annehmen möchte und eine kaputte Batterie daher zu einem höheren Ladestrom führen kann, klingt irgendwie plausibel

ich habe nun von jemanden gehört, dass Gel-Batterien generell nicht mit mehr als 14,3V geladen werden sollten, da sie dann "gasen" würden und dann kaputt gehen. Ich denke übliche Ladegeräte haben vmtl. auch > 14,3V....ich kann das nicht bewerten ob das stimmt, das würde dann für einen anderen Regler oder eine normale Nicht-Gel Batterie sprechen.

die originalen Regler in der 660Z und T7 bringen konstant 13,8 bzw 14,0V, was dann nach der Theorie oben für Gel Batterien besser sein sollte

ich werde mal eine neue Batterie bestellen - gibts eigtl noch "normale" nicht Gel Batterien.... ich schau mal...

und wenn das nicht klappt, siehe unten...neuer Regler, Stecker, Kabelbaum... :o
FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

Pete

gerade in der bei Louis verlinkten Bedienungsanleitung einer Saito Gel-Batterie gelesen:

Die saito Gel Batterien können in vielen Fällen an Stelle von herkömmlichen Standard Blei-Säure oder Mikrovlies Batterien verwendet werden, solange die maximale Ladespannung von 14,35 Volt nicht überschritten wird.

HINWEIS!
Beschädigungsgefahr!
Eine höhere Ladespannung als 14,35 Volt führt zur Zerstörung der Batterie. Ggf. die Lichtmaschinen-Ladespannung des Fahrzeugs überprüfen
FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

freddy_walker

Kann ich bestätigen - die abgerauchte Batterie war eine Gel-Batterie... aber auch eine "normale" Säure-Batterie hat es gegrillt...

Wie gesagt - der Regler muss an eine Stelle, wo es ordentlich zieht, um die Wärme abzuführen und er braucht eine ordentliche Masseverbindung.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 50.257km
T7 WR vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Cosmo

Die Stecker kontrollieren


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Heimweh nach der Ferne.

Pete

neue Batterie eingebaut, Ladestrom immer noch 14,7V im Standgas....liegt also nicht an der defekten Batterie
mit Ernst Teichmann telefoniert, er meint Regler defekt, einen seiner 400W Regler bestellt

Der so hoch gelobte "HD Regler" von Kedo (41508) hat somit nur 5 Jahre/ ca 15.000km gehalten, das finde ich bei dem Preis etwas kurz....

die Stecker werde ich mir auch mal vornehmen, jetzt ist sie ja teilzerlegt
FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

freddy_walker

Naja, ,,hochgelobt" ist wohl zu viel gesagt. Eher eine Alternative.
Sag' mal durch was dir Herr Teichmann empfohlen hat.  Vor allem die Abmessungen sind interessant.
Danke.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 50.257km
T7 WR vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

RD03joe

#11
mein Originalregler der 1VJ war im Mai am Gardasee abgeraucht. Bis 16V hatte ich kurzzeitig.

Weiterfahrt ging mit Fernlicht und Blinker an und mit ca 2000 Umin noch, da warens so 14,8V meist. Ging die Spannung höher hab ich mal die Hupe betätigt.
Hab dann in einem gut sortierten Ersatzteilgeschäft in Brescia einen von Tourmax um 50 Euro bekommen. Man mußte eine Kühlrippe etwas abfeilen, damit er auf die originale Verschraubung paßt. Seitdem liegt die Ladespannung bei 13,5V bis 13,8V ca.

Ich hab noch eine Säurebatterie von Yuasa verbaut.

Werde jetzt nen gebrauchten Regler immer mit in den Urlaub mitnehmen.
Volt werden über USB Steckdose angezeigt. Zum Glück, sonst hätts nen kapitalen Schaden gegeben.

Pete

Zitat von: freddy_walker am 08. August 2023, 18:50:32Naja, ,,hochgelobt" ist wohl zu viel gesagt. Eher eine Alternative.
Sag' mal durch was dir Herr Teichmann empfohlen hat.  Vor allem die Abmessungen sind interessant.
Danke.
Der Teichmann Regler sieht genauso aus wie der von Kedo, gleicher Stecker und identische Stecker Belegung
Liefert konstant 14,3-14,4 V

Wird inkl sehr wertig aussehenden Kabelstrang an original Yamaha Stecker (die 3 weißen) geliefert plus direkt Anschluss an Batterie, allerdings nur ca 40cm Kabellänge, was für mich zu kurz war, da ich den Regler nach vorn zwischen die Tankhälften verlegt habe, könnte aber meine bereits verlegte Kabel verwenden da Stecker identisch

Gesendet von meinem M2101K9G mit Tapatalk

FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

piet

Moinmoin,

ich habe im XT-Board mal geschrieben, was ich an meiner 3AJ umgebaut habe : 

https://www.xt-board.de/viewtopic.php?f=9&t=38

Gruß, Piet

SMF spam blocked by CleanTalk