Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

19. Mai 2024, 19:00:30

Login with username, password and session length

58 Gäste, 8 Benutzer
Norbert Maisch, Pete, Pixxel, CAMPER, ude, Svoeen, Grisu, DeWill

Ölkühler woanders anbauen

Begonnen von Omani, 25. September 2023, 16:27:48

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Omani

Moin,

ich mache mir gerade Gedanken darüber ob ich den Ölkühler an meiner 34L an einer anderen Stelle platziere... will meinen Rahmen zum Beschichten vorbereiten und wenn dann müsste ich die Halterung vorher um schweißen. Irgendwie nervt der Kühler an seinem originalen Platz, man kommt schlecht an die Ablassschraube vom Vergaser und den Choke will ich auch auf Handbetrieb (ohne Bowdenzug) umbauen, da würde man auch besser ohne den Kühler rankommen...
Hat jemand sowas schon gemacht, man muss dann ja auch passende Leitungen bauen oder finden?! Oder hat jemand eine Idee für einen guten Platz?

Grüße Jan
Mit dem Glück ist es wie mit dem Furzen, wenn man es erzwingt wird es meistens Scheiße ;o)

rallye tenere

Die Position des Ölkühlers an der 34 L war excelent. Der Luftstrom gelangte ohne Hindernisse zum Ölkühler. Die drauf gesteckte Lufthutze leitete die Kühlluft direkt durch den Kühler.
Es gab bei der Ur TÉNÉRÉ keinerlei Überhitzungsprobleme.

Es gab nur eine bessere Position des Ölkühlers, zu sehen am 1985 er Rallye Werks Motorrad. Direkt unter dem Scheinwerfer, über dem Kotflügel.

http://www.rallye-tenere.net/BgTenere85.html

Da die Ölleitungen aber um den Lenkkopf geführt werden müssten, ist der Umbau für ein Alltags Motorrad absolut unpraktisch und nicht dauerhaft haltbar.

Gruß Ingo
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1986 - Sonauto Dakar Replica 1985
XTZ 690 E  2019 - TÉNÉRÉ  700 -  BYRD Rallye Touring
XTZ 690 D -  2022 - TÉNÉRÉ 700 - WORLD RAID Rallye Touring

Omani

Hi Ingo,
das ist ja eine gar nicht so tolle Ansage (zumindest für meine Idee) ;o) da spricht die Erfahrung, Danke!
Meine Gedanken zum Umbau kommen ja nicht, weil ich meine es gibt eine bessere Position für eine bessere Kühlung... ich finde die Positionierung nur etwas unglücklich wie oben beschrieben... meine Hoffnung das man das Teil irgendwo hin versetzt, wo die Kühlung stimmt, der Kühler vor Steinschlag geschützt ist und der Vergaser von der linken Seite besser zu erreichen ist schwindet  :( ...
Die Lösung aus deinem Link, unter der Lampe ist schon cool, aber wohl wirklich viel zu aufwendig, da werde ich die Finger von lassen... mal sehen ob sich noch eine Idee auftut, sonst lebe ich mit der Positionierung, never change a running system!
Grüße Jan
Mit dem Glück ist es wie mit dem Furzen, wenn man es erzwingt wird es meistens Scheiße ;o)

Ede

Ich sehe vom Material her keine Hürden. Die Schläuche kann man sich in jedem Hydraulikbetrieb (Stichwort Baumaschienen) nach Vorgabe anfertigen lassen.

Zur dauerhaften Schonung von Lack bzw den Hydraulikschläuchen gibt es Lösungen.

Gummihülsen mit umlaufenden Wulst, hier in Verbindung mit Metallspirale als Knickverhinderer
Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.

Und gegen Durchscheuern gibt es Kunststoffspiralen
Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.
Gruß Ede

Nicht asphaltierte Wege zu befahren ist kein Offroad!

fire750

Hi, habe das gerade gelesen, hatte das an meiner 34er auch geändert. Hatte damals noch einen Ersatz Ölkühler von meinem 1er GTI im Regal. Befestigt hatte ich ihn damals an dem kleinen Zusatz Motorschutzbügel die es in den 80er gab. Habe mir für kleines Geld die Anschlüsse / Schläuche pressen lassen. Hatte mir in dem Zuge auch gleich ein Thermostat integriert. Vor den Kühler kam ein Steinschlagschutz. Hatte ohne Probleme funktioniert, der Aufwand war gering
Gruß
Frank
have a nice day

SMF spam blocked by CleanTalk