Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

14. April 2024, 06:28:44

Login with username, password and session length

22 Gäste, 1 Benutzer
Azamat

Gangschaltung hakt

Begonnen von paardenkapper, 12. Oktober 2023, 11:35:27

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

paardenkapper

Hallo liebe Teneristi.
Mich plagt seit geraumer Zeit die Gangschaltung meiner Tenere.

Erst einmal blinkt die Neutral-Anzeige ständig an der Ampel. Manchmal hilft es einen Gang einzulegen und wieder rauszunehmen aber ich habe mich dran gewöhnt (hatte meine alte auch!)

Was mehr nervt und mitunter auch gefährlich ist: Der erste Gang will häufig nicht rein.
Selbst mit energischem Treten kriege ich den Gang aus dem Stand nicht rein, das ist natürlich beim Anfahren richtig beschissen und raubt mir die Lust am Fahren ein wenig.

Ist das ein häufiges Problem? Kann man das als Laie reparieren oder muss ich damit zum Freundlichen?

Dankö

Svoeen

Welche Tenere meinst du? 600Z  oder 660Z neueren Baujahres?
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

yamralf

In seinem Profil steht 660Z hier fragt er unter 600Z. Hoffentlich schraubt es nicht an seien Bremsen!!!
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

paardenkapper

Danke für die tollen Antworten, richtig hilfreich.
Es handelt sich um eine XT660Z.

Svoeen

#4
Ins richtige Forum verschoben, gern geschehen!

Nur deswegen hab ich gefragt, man sollte ja schon wissen um welches Modell es geht, bevor man antwortet.
XTZ 850 mit 3VD, XT 600 3UW offen, XTZ 660 3YF, XT 750 Scrambler, WR 450 F (06er), XV 750 SE mit gereckter Gabel, R 1100 GS, Grizzly 660

yamralf

Zitat von: paardenkapper am 14. Oktober 2023, 18:08:29Danke für die tollen Antworten, richtig hilfreich.

Entschuldige bitte, nach deiner Aussage ist dies deine zweite Ténéré und Du hast nach geschätzt zehn Jahren noch keine rudimentären Kenntnisse über einfache und wiederkehrende Wartungsarbeiten?
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

Pete

Zitat von: paardenkapper am 14. Oktober 2023, 18:08:29Danke für die tollen Antworten, richtig hilfreich.
Es handelt sich um eine XT660Z.
Gegen das flackernde neutral Licht hat bei mir geholfen die Anschlussverbindung des Kabels unten am Motor mal abzunehmen und alles zu reinigen und blank zu machen
Zum hakelnden Getriebe kann ich nichts sagen, hatte ich bisher nicht,  aber versuche mal die Kupplung einzustellen, Ölwechsel ?

Gesendet von meinem SM-P613 mit Tapatalk

FREE YOUR MIND AND YOUR ASS WILL FOLLOW

paardenkapper

Zitat von: Pete am 15. Oktober 2023, 14:24:42Gegen das flackernde neutral Licht hat bei mir geholfen die Anschlussverbindung des Kabels unten am Motor mal abzunehmen und alles zu reinigen und blank zu machen
Zum hakelnden Getriebe kann ich nichts sagen, hatte ich bisher nicht,  aber versuche mal die Kupplung einzustellen, Ölwechsel ?

Vielen Dank für die konstruktive Antwort. Werde ich mir am Wochenende mal anschauen.

Kupplungsspiel könnte sein, werde ich in dem Zug mal mit anschauen.
Es wundert mich nur, dass es halt nur den ersten Gang betrifft. Ein Bekannter meinte, es könnte auch die Synchronisation sein - aber da wäre ich als Laie definitiv raus.

teneretobi

Moin,

zur Blinkenden Neutralanzeige ist die Antwort ja schon gegeben. Mir war das immer zu fettig und ölig da unten,flackert schon 14 Jahre an meiner.

Wann immer bei meiner die Schaltung hakelig ging. Schalthebel lose !!
Wenn du mit dem Originalhebel (Stahl) zu lange rumfährst und dieser nicht hundertprozentig festsitzt, ruinierst du dir die Schaltwelle. So bei mir geschehen. Die Verzahnung wird dann im vorderen bereich der Schaltwelle rund und dauerhaft festziehen immer schwieriger. Habe mittlerweile meinen dritte Hebel (Alu) aus dem zubehör dran. Kilometerstand 95000. Alle paar Jahre ist ein neuer fällig. Aufwändig freikratzen und säubern der Welle, neuer Hebel mit stabilerer Klemmschraube und einsetzen mit Loctite. Jenachdem wie oft man dann noch drauffällt hält das ganze dann wieder eine Zeitlang.
Und niemals mit Kraft oder Gewalt schalten. So machst du dir immer was Kaputt.
Viel Erfolg bei der Fehlersuche.
Gruß Tobias

tam91

Hallo
Was meint Dein Kumpel mit "Synchonisation" Das ist ein einzylinder und Synchronisierung hat nichts mit Schaltbarkeit zu tun. Das sich Dein Getriebe Schlecht schalten lässt kann gut an einer nicht sauber trennenden Kupplung liegen. Die Lamellen können bei falschem Öl qellen, eventuell nur der Teil der länge im Öl stand und sind dann umlaufend unterschiedlich dick, damit trenn die Kupplung dann nicht richtig und dadurch ist immer etwas Last auf dem Getriebe sodaß es sich schlecht oder überhaupt nicht ehr schalten läßt.
Gruß
Christoph

Mick

Danke Teneretobi für den Hinweis. Habe gerade meinen Schalthebel neu befestigt.

Soweit mir bekannt ist das Getriebe nicht synchronisiert. Zumindest keine Synchronringe. Daher hakelt der erste schon mal. Nicht weiter schlimm. Fuß von Ganghebel->Kupplung kommen lassen und wieder ziehen und noch mal versuchen. Solange bis die Zahnräder zusammenfinden.

tam91

Hallo
Jetzt kapiere ich was Dein Kumpel gemeint hat, die Synchonringe die es beim Autogetriebe gibt. In Zusammenhang mit Motorradgetriebe bin ich überhaupt nicht auf die Idee gekommen. Motorradgetriebe sind grundsätzlich unsynchronisiert, da sie sequenzielle Getriebe sind. Da können also keine Synchronringe oder Körper kaputtgehen.
Gruß
Christoph

SMF spam blocked by CleanTalk