Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

19. Juni 2024, 00:34:09

Login with username, password and session length

Höher-/Tieferlegen XT660z

Begonnen von MK27, 12. Oktober 2023, 17:41:27

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MK27

Hallo zusammen

Ich habe vor kurzem Occasion eine XT660z Jahrgang 2008 mit knapp 7000km gekauft. Die Maschine hatte bereits mehrere Vorbesitzer, welche alle nur ca. 160cm gross waren. Aus diesem Grund hat einer der Vorbesitzer die Maschine tiefer gelegt - leider ist nicht mehr nachvollziehbar wer das war...

Ich habe die Maschine nun bei meinem Motorradmechaniker auf die "originale" Höhe angepasst. Erst nach ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass die Gabel im Vergleich zu einer "originalen" XT660z mit gleichem Jahrgang ca. 54mm tiefer ist. Wenn ich die Maschine auf den Zentralständer stelle und mit Hilfe einer weiteren Person auf das Hinterrad drücke, dass die Gabel vorne komplett ausfedern kann ist die Fabel immer noch 54mm tiefer wie bei der originalen.

Kann mir jemand sagen, ob es möglich ist eine XT660z Gabel mit solchen Hülsen und anderen Federn 54mm tiefer zu legen? Ich würde das Motorrad gerne wieder auf die Originale Höhe zurück bauen.

Herzlichen Dank für die Antworten.

yamralf

Meines Wissens haben die Standrohre der 660Z eine Länge von 740mm, mehr kann ich dir dazu nicht schreiben.
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

MK27


ude

Hier sind die Fahrwerksdaten zur Info.
groetjes, der uli

matoro

Die Gabel ist aber nicht durchgesteckt oder?
Wenn hinten tiefergelegt wird muss man ja auch vorne entsprechend durchstecken.
Im Originalszustand schließen die Holme mit der Gabelbrücke oben bündig ab.

MK27

Herzlichen Dank für die Antworten. Als ich die Maschine beim Mechaniker wieder auf die Originale Höhe einstellen liess, musste er auch die Holmen oben wieder bündig festschrauben, da diese 2cm durchgesteckt waren. Nun ist die Maschine quasi wieder im Originalzustand, aber immer noch 54mm tiefer vorne wie bei der Originalen Maschine vom Schwiegervater meines Bruders.
Auch ist im direkten Vergleich mit der Originalen Maschine vom Schwiegervater meines Bruders die Federung bei meiner massiv weicher und dies obwohl ich die Gabel maximal vorgespannt habe. :-X 

Könnte es sein, dass eine andere Feder mit einer Hülse verbaut wurde um die Gabel dadurch zu kürzen, so wie in diesem Link ersichtlich?

https://alphatechnik.de/wilbers-gabelfedern-satz-progressiv-fuer-yamaha-xt-660-z-tenere-typ-dm-02-modelljahr-08-12-tieferlegung-45-mm/wi-600-0364-01

Vielen Dank für eure Antworten.

aikay47

Es könnte sein , dass du tieferlegungsfedern drin hast. Einfach gegen Zubehörfedern Tauschen und das Öl gleich mit erneuern

MK27

Vielen Dank, ich werde nächste Woche mal zu meinem Mechaniker.
Schönes Wochenende allen.

MK27

Hallo Zusammen

In der Zwischenzeit war ich mit meiner ,,tiefen" XT660 Z beim Mechaniker. Nachdem er die Gabel einmal geöffnet hatte, war das Problem schnell gefunden.
Einer der Vorbesitzer war ein ausgesprochen kluger Bastler. Die Hülse und die Feder im oberen Bereich der Gabel wurden in umgekehrter Reihenfolge verbaut.
So wurde die gesamte Gabel ganze 54mm kürzer wie original.

Der Mechaniker hat die vertauschten Teile wieder in der richtigen Reihenfolge verbaut und alles auf Defekte überprüft.
Zum Glück war nichts kaputt und das Motorrad ist nun endlich wieder im originalen Zustand.

Ich danke euch trotzdem für eure Hilfe.

yamralf

Zitat von: MK27 am 02. November 2023, 21:24:28..Einer der Vorbesitzer war ein ausgesprochen kluger Bastler..

Einer von den vielen hier im Forum.  /devil/
Eine Enduro putzen, ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Ich habe keine Gurkenallergie! Ich bin hyposensibilisiert!

SMF spam blocked by CleanTalk