Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

25. Mai 2024, 22:14:37

Login with username, password and session length

Ventile einstellen

Begonnen von maas, 19. Oktober 2023, 20:16:54

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tam91

Hallo
Sehr gut damit kommt jeder der sich drantraut zurecht. Beim Einbau des Ventildeckels meine ich aber daß man erst die schmale Seite einfädelt und dann gegen den UZS über die Steuerkettenräder fummelt.
Gruß
Christoph

Peter700

Soweit richtig.
Erst die schmale (linke) Seite nach hinten über den linken hinteren Verschraubungspunkt, der leider sehr hoch steht, dann Deckel IM Uhrzeigersinn (von oben gesehen) erst über das Auslasszahnrad, dann über dass Einlassrad in die Endposition drehen.

Das ist eine der fummeligsten Arbeiten, da es nach oben zum Hauptkabelstrang sehr eng zugeht. Man muss drücken, schieben und quetschen, was das Zeug hält, und das alles mit einer wabbeligen Gummidichtung. Die verwendeten Schimpfworte, die in dieser Phase nötig sind, kann ich hier nicht wiedergeben, sie würden Euch verstören.  /mecker/
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

tam91

Hallo
genau wenn der Kabelstrang da nur etwas Oval gewickelt wäre würde das den Freiraum ergeben um das ganz entspannt drüberzubekommen ein halbe Zentimeter würde da Wunder wirken.
Ich hatte übrigens einen Dreher in meiner Denke das mit "im Uhrzeigersinn" war richtig und ich hab falschrum gedacht.
Gruß
Christoph

Peter700

Heute erste kleine Probefahrt seit dem Ventile einstellen, 50km:
Alles tippitoppi, schnurrt wie ein Kätzchen.  /-/
Kein Unterschied im Fahrverhalten spürbar, aber leiser/ruhiger läuft sie.
Das kann aber auch an den neuen Zündkerzen und/oder am frischen Öl liegen.

Aktion beendet, die nächsten 40K hab ich Ruhe.
Traut Euch dran Leute, so wild ist das nicht und man lernt ordentlich was dazu!  /beer/
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

Moppedcafe

Was diesen dicken, runden Kabelbaum betrifft hatte ich den gleichen Gedanken, warum bitte kann das ab Werk nicht einfach breiter und flacher ausgeführt werden? Ggf. durch Aufteilung in zwei Stränge an dieser Stelle?  /mecker/
Wie auch immer: ich habe mit etwas ,,Gewalt" in Form eines Eisenrohres nachgeholfen den Kabelbaum flacher zu drücken. Ob und wieviel das wirklich ausgemacht hat weiß ich nicht, aber da zählt echt jeder Millimeter. Und nein, ich habe den Motot NICHT als Gegenlager für die Eisenstange missbraucht.
So lassen sich zumindest aufkommende Aggressionen ob dieser Begebenheiten sinnvoll kanalisieren....  ;D
-cu
Andi
(www.moppedcafe.de)

Peter700

Update:
Die ersten 1.000km nach meinem Ventilprojekt sind abgespult, alles unauffällig, CP2 läuft wie ein schweizer Uhrwerk.
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

stefan_89

Ich habe nun auch die erste Kontrolle hinter mir und habe ebenfalls mit dem Ventildeckel gekämpft & nicht runter bekommen. Meine Lösung: Wenn man die Motorbefestigungsschrauben lockert, gewinnt man ein paar Millimeter, die das ganze doch erleichtern.

Zum Ergebnis Kontrolle: Es waren alle Ventile - wenn auch zum Teil nur knapp - innerhalb der Toleranz. Ich werde einfach in 20.000km beim Zündkerzenwechsel wieder kontrollieren.

Schöne Grüße,
Stefan

Peter700

Hi Stefan.
Kannst Du bitte kurz im Detail beschreiben, WELCHE Motorbefestigungsschrauben Du gelöst hast?
Wäre für zukünftige Aktionen sicherlich eine nützliche Information.
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

Ede

Ein finnischer Kollege hat im tenere700-Forum (USA) beschrieben, daß er den Kabelbaum nach links gedrückt hat und keine Motorbefestigungen lösen musste.

Gruß Ede

Nicht asphaltierte Wege zu befahren ist kein Offroad!

diekuh

Zitat von: Ede am 02. April 2024, 12:07:22Ein finnischer Kollege hat im tenere700-Forum (USA) beschrieben, daß er den Kabelbaum nach links gedrückt hat und keine Motorbefestigungen lösen musste.


Mal so nebenbei bemerkt. Die Steuerkette ist der Wahnsinn /beer/ , vor allem wenn man sieht, was in so manchem Automotor verbaut wird.

Peter700

Wieso, wie meinstn das?
Ich gucke nie in Automotoren.
Deinem Bierproster entnehme ich, dass die Kette sehr stabil aussieht, oder?
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

MA-D

Er meint wahrscheinlich das ihn die Steuerkette bei manchem PKW an eine Fahrrad kette erinnert und genauso schnell kaputt ist. /beer/

diekuh

Zitat von: MA-D am 02. April 2024, 15:55:34Er meint wahrscheinlich das ihn die Steuerkette bei manchem PKW an eine Fahrrad kette erinnert und genauso schnell kaputt ist. /beer/
Genau so hab ich das gemeint  /beer/

SMF spam blocked by CleanTalk