Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

14. April 2024, 06:54:08

Login with username, password and session length

28 Gäste, 3 Benutzer
Flux, xt-runner, Michel

TET Balkan (Albanien, Montenegro, Bosnien) Fahrtage - Track Länge?

Begonnen von Odi79, 10. November 2023, 17:52:34

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Odi79

Hallo,
ich würde gerne Pfingsten 2024 beginnend in Griechenland durch Albanien, Montenegro und BIH den TET Richtung Heimat fahren.
Auf der TET Internetseite wird z.B. in Albanien die Streckenlänge des TET mit 406km angegeben - in der Android TET App aber mit 825 km.  ?  ???  ?
Hat jemand die Strecken schon absolviert und kann mir (zu besseren Planung) ungefähr sagen, wie viel km man bei den Streckenverhältnissen dort jeweils pro Tag einplanen kann und wie viele km es tatsächlich sind (grobe Angabe reicht mir)?
Ich hatte 8h-9h Fahrtzeit pro Tag und entsprechend 200km-250km Offroad-Strecke eingeplant....
Habe inkl. Anreise (Ancona-Igoumenitsa) und Heimreise (evtl. noch in HR ein wenig TET fahren, dann pronto über die Alpen nach HD...) leider nur 15 Tage Zeit.
Danke für eine Rückmeldung,   :)  ;D
Odi
T700 Rally BJ22, Odi BJ1979  :)

mfw

Ich war ja schonmal da unten, aber auf einigen Etappen wirst du froh sein, wenn du 100km am Tag schaffst oder du bist halt wirklich gut. Du fährst da hauptsächlich auf einspurigen Schotterstraßen, da kommt halt auch Gegenverkehr, was höhere Geschwindigkeiten schonmal unterbindet. Der Schotter ist sehr grob und lose, recht anstrengend zu fahren. Bei schlechtem Wetter würde ich das nicht wirklich machen wollen.

Zur Länge kann ich nicht viel beitragen, darauf hab ich nicht geachtet, aber 400km erscheint mir etwas kurz.

Odi79

Hi,
wie man hier sehen kann sind wohl eher die 800 km korrekt.
Hat trotzdem jemand weitere Erfahrungswerte für die Zeit, die man sich für den Albanien Teil nehmen muss bzw. sollte?
(Gerne auch entsprechend für Montenegro und Bosnien)
Und: kann evtl. jemand etwas zu möglichen Reisezeiten und dem Wetter sagen:
Meine Zeitfenster:
1. Mitte-Ende Mai ´24: evtl. noch Schnee auf der Strecke?
2. Ende Juli-Mitte August ´24: zu heiß zum Genießen? Oder im Gebirge egal? ...

Grüße,
Odi
T700 Rally BJ22, Odi BJ1979  :)

Tussi

Wir waren zu zweit im Mai 2022 für 3 Wochen (ab Bayern über Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Montenegro bis Nord-Albanien unterwegs. Teils sind wir Wald- und Schotterstrecken gefahren, teilweise auch sehr schmale asphaltierte Strecken. TTT-Abschnitte waren natürlich auch dabei. Die Tages-Etappen-Längen hängen natürlich von vielen Bedingungen ab (wann fahre ich früh los, wie oft und wie lange stoppe ich unterwegs, sind Besichtigen dabei, will ich oft die Drohne starten lasse und viel filmen, wann will ich ankommen, wie alt und fit bin ich, usw.).
Wir sind (abnehmend - je weiter wir nach Süden kamen) zwischen > 300 und 130 km/Tag gefahren, wobei wir dies als Urlaub sehen und im Gelände auch eher langsamer unterwegs sind.
Da wir die Quartiere erst am gleichen Tag (maximal am Vorabend) gesucht haben, waren wir sehr flexibel.
Den Zeitraum Mitte Mai fanden wir sehr gut, nicht zu kalt und nicht zu heiß. In den Bergen ist es natürlich kühler, örtliche, kurze (warme) Regenschauer gab es auch mal.
Im Juli/August will ich da nicht fahren müssen, das wäre mir zu warm. Nennenswerten Schnee hatten wir nur noch im Dumitor-Nationalpark.
2024 fahren wir nochmals nach Bosnien, allerdings erst im Juni. Ich hoffe die Temperaturen sind noch nicht zu hoch.
B&J
Tenere 700 (DM11) & Tenere 700 (DM15)
diverse An- und Umbauten

Odi79

Hey Tussi,
danke das hilft schon mal weiter. Dann werde ich mal etwas konservativer (150-200 km pro Tag) planen. In Albanien und Montenegro werde ich dann wohl den TET (solange es mir solo nicht zu knifflig wird) ausfahren. Wenn mir für Bosnien und Kroatien auf dem Rückweg dann nicht mehr so viel Zeit bleibt, knöpfe ich mir die Abschnitte dann einfach bei der nächsten Tour vor....
Plane meine Abfahrt dann ab Ancona ab 19. Mai --> das kühlere Wetter scheint mir auch sympathischer - im Hochsommer in der Motorradjacke im Schweiß zu baden muss nicht sein.
Grüße, Odi   ;)
T700 Rally BJ22, Odi BJ1979  :)

Tussi

Gute Entscheidung - am Ende bereust Du nachträglich nur die Strecken, die Du (aus Zeitgründen) nicht gefahren bist.
Wir sind per Fähre von Durres zurück nach Ancona gefahren.
Eine Kabine ist eine gute Wahl.  :'(
Tenere 700 (DM11) & Tenere 700 (DM15)
diverse An- und Umbauten

motorang

In SLowenien liegt da gerne noch Schnee, auch Anfang Juni. Und auf den TET-Strecken wird typischerweise ja nicht geräumt, der liegt da im schattigen Wald bis er weggetaut ist. Aber wenn man es von Süden her angeht würd ich auch Pfingsten nehmen (und einen warmen Schlafsack und warme Klamotten).
Ich rechne bei Schottertouren der entspannten Art mit 100-150 km am Tag. Da geht sich ein Mittagessen aus und Gezelte. So grob 1000 km/Woche war unser Schnitt die letzten 10 Jahre, egal ob Rumänien oder Albanien, Westalpen oder Bosnien.

Gryße!
Andreas, der motorang

SMF spam blocked by CleanTalk