Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

13. April 2024, 17:28:44

Login with username, password and session length

92 Gäste, 3 Benutzer
edyt700, oildrop, Schteve

Pre-Filter von Unifilter für die World Raid

Begonnen von Prosch, 07. Februar 2024, 16:08:55

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Prosch

Hallo,

ich wollte mir diesen Vorfilter installieren: https://www.touratech.de/pre-filter-fuer-yamaha-tenere-700.html?qty=1

Hat jemand damit Erfahrungen? Bis der Staub kommt sind auch paar Meter Strasse dazwischen;-), wirkt sich das Teil da negativ aus? So wie sich die Beschreibung liest, muss der Ansaugschnorchel bei dem Teil nicht gekürzt werden? Und mit was macht den eigentlich unterwegs sauber und ölt ihn ein?

Danke und Gruß
Thomas

tobster

Halte ich persönlich für unnötig, da kannste auch ne Socke drüberziehen. Bei entsprechenden Reisen hätte ich einen orig. Lufi dabei und würde den bei Bedarf wechseln.
Viele Grüße Tobi

gnortz

Habe einen Trial Luftfilter (GASGAS) samt Korb als Vorfilter. Kostet nicht viel und hält auf staubigen Offroad Passagen doch einiges ab. Brauche auch keinen Kabelbinder, wird nur über den Schnorchel gestülpt. Negative Auswirkungen könnte ich keine feststellen.

tam91

Hallo
Wir waren in 22 in Marokko und hatten das Vergnügen eines Sandsturms. Wir haben den K&N Filter drin der auswaschbar ist. Den Vorfilter brauch man meiner Meinung nach nicht da die Ténéré 700 recht "sauber" ansaugt. Ich hab den Filter nach dem Sturm kontrolliert und fand eine Reinigung nicht erforderlich. Den Vorfilter würde ich nur bei echten Wüstenaktionen mit Fech Fech für nötig halten und ihn einfach mitnehmen und unmittelbar vor dem Bedarf überziehen. Auf der Straße erhöht er den Ansaugwiederstand und wird für etwas Mehrverbrauch und Minderleistung sorgen, da die Gaswechselarbeit ansteigt. Überfettung braucht man nicht zu befürchten da ja eine Lambdaregelung vorhanden ist.
Auch dasfetten der innenseite des Lufigehäuses erhöht den Abscheidungsgrad und man kann erkennen ob staub den Lufi passiert was beim K&N zumindest bei uns nicht der Fall war. Für ein wenig Schotter brauchst Du gar nichts zu machen.
Gruß
Christoph

TTGeorg

ja, sehe ich auch so, christoph... ich hab im letzten jahr ne Transe von 95 für Marokko vorbereitet, da hab ich soo nen twinair überzieher, über den papierfilter montiert...das sollte für den kollegen passen.

aber mal ne andere frage, was ist mit den Spritfiltern bei tenere 700 und afrika?
oft oder gar nicht kacke?
Gruß

Georg

gesendet von meinem c64 via telex

ja ich bin direkt, aber ehrlich! achtung dement!

der kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab..

Prosch

 /beer/ danke Euch für die Antworten, dann lasse ich das Teil erstmal weg.

Viele Grüße
Thomas

tam91

Hallo
Spritfilter?
Hat die Ténéré nicht, jedenfalls nicht als Ersatz oder Tauschteil. Es gibt an der Spritpumpe ein Plastiksieb so ähnlich wie bei den Benzinhähnen, das wars.
Probleme gabs auch nicht.
Gruß
Christoph

hakim

Hallo,
das Sieb für die Benzinpumpe gibt es als Ersatzteil hier:
https://www.ebay.de/itm/383575040662
Für qualitativ guten Ersatz für die Serienpumpe BW3-13907-00 - diese kostet 375 Euro bei YAMAHA - wird man bei QUANTUM/USA fündig, in der Bucht für 93 Euro + Versand/Zoll/Einfuhrumsatzsteuer. Es handelt sich um ein Kit mit Pumpe, Sieb und weiterem Material zum Austausch am vorhandenen Serienpumpengehäuse. Alternativ mal beim Ebay-Shop der Firma "Alpen KSG" schauen, die importieren die QUANTUM-Pumpen und liefern ab Deutschland.
Normalerweise reicht das Sieb durchaus. Will man sich aber zusätzlich gegen feinen Staub wappnen, der eventuell in den Sprit geraten ist, kann man zusätzlich einen externen, ausreichend druckfesten Feinfilter in die Benzinleitung montieren.
Hakim

TTGeorg

ab dem senegal wirds halt schon fies mit dem roten staub. das sieb von Ebay kommt in den einfüllstutzen des Tanks?

aha, es gibt druckfeste filter für in die Spritleitung?

Okay.
Gruß

Georg

gesendet von meinem c64 via telex

ja ich bin direkt, aber ehrlich! achtung dement!

der kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab..

Wr45

Kann man diese Vorfilterlösungen überhaupt mit dem originalen Papierfilter kombinieren? Der Papierfilter muss ja trocken bleiben, mit klebrigen Luftfilteröl ist der sicher schnell zu.
Bei sehr feinen Staub ist ein geölter Schaumstoffilter sicherlich Pflicht, aber gegen groben Sand tut auch eine Strumpfhose vor dem Ansaugschnorchel ihr Ding.

hakim

#10
Hallo,
hier ein gängiger, druckfester Benzinfilter für 2x8mm-Schlauchanschluß:
https://www.mvh-shop.de/Motorrad-Roller-Benzinfilter-Mahle-KL145
Dieser wird laut ADVRider-Forum(USA) erfolgreich zum Umrüsten z.B. der KTM 1190 Adventure/1290 Superadventure verwendet, unter Wegfall des dort in der Serienpumpe integrierten Intank-Feinfilters. Damit man den Feinfilter bei Bedarf am Pistenrand tauschen kann. Die großen KTM arbeiten mit 3,8- 4,2 bar Benzindruck in der Einspritzleitung - sollte also auch für die T700 reichen.
Vorsicht mit dem berühmten Damennylonstrumpf über der Ansaugung, das kann zu massivem Leistungsverlust führen wenn er sich allmählich zusetzt - eigene Erfahrung mit Transalp.
Hakim

AgentBlue

Also ich hab den einfach mal auf gut Glück für eine Bosnienreise verbaut.
War auch viel Straße dabei.
Ich hab absolut keinen Unterschied gemerkt und am Ende war er aussen dreckig und der Originalfilter innen sauber.

Ob es den wirklich braucht, weiß ich nicht.
Aber geschadet hat er auch nicht.
Gefahrlos lässt sich die Gefahr nicht überwinden

SMF spam blocked by CleanTalk