Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

12. Juli 2024, 19:38:24

Login with username, password and session length

Schalthebel tiefer

Begonnen von hollimoto, 02. Mai 2024, 20:13:27

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hollimoto

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Schalthebel der sich tiefer einstellen lässt oder dessen Schaltausleger (schalt-Röllchen) nach unten stellen lässt. Wenn möglich mit ABE. Jemand eine Idee? Achso, verbaut werden soll an der  WR. Passt der Gilles?

Peter700

Du hast schon versucht das mit der Gewindestange einzustellen?
Oben Rechtsgewinde, unten Linksgewinde, Kontermuttern lösen und Stange drehen.

Der Gilles passt, aber der kommt auch nicht tiefer, die Höhe wird über die Einstellung der Gewindestange bestimmt, daran ändert der Gilles auch nix. Solltest Du bereits eingestellt haben und dein Hebel beim Einlegen des ersten Ganges unten an den Anschlag anstoßen, so kannst Du diesen etwas wegfeilen, dann kommt der Hebel noch tiefer.

Seit wann braucht man ne ABE für einen Schalthebel?
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

hollimoto

#2
Guten Morgen, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Den Weg habe ich schon probiert ( nicht das wegfeilen). Der daraus entstehende Schaltweg reicht leider nicht aus ( Fußrasten SW Motech tiefe Position).Vom Gilles habe ich mir eine andere Form erhofft. OTR hat wohl die Form verändert. Jemand hierzu Erfahrungen?  Thema ABE war ich der Annahme, das bei Änderungen am Fahrzeug immer eine Abnahme bzw Nachweis vorliegen muss

Peter700

Du kannst auch den oberen Schalthebel, dort wo die Schaltachse sitzt, lösen und um einen Zahn nach unten versetzen. Nicht optimal für die Hebelwirkung, aber ein Zahn merkt man kaum. Dann kommst Du mit Sicherheit in die Nähe des Anschlags und musst ein Stück wegfeilen.

Leider ist die Schaltung für tiefere Rasten nicht vorbereitet, da muss man selbst ein wenig basteln. Denkbar wäre auch, von einem anderen Motorrad eine längere Schaltstange zu besorgen und einzubauen, dass wäre die eleganteste Lösung. Auf jeden Fall wird dir der Anschlag in die Quere kommen, da musst Du sowieso dran.
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

MA-D

Das mit dem einen Zahn versetzen hab ich als erstes an meiner probiert, schien mir am einfachsten, dann die Klamotte an und auf die Fahrt gefreut...ja danke fürs denken... der erste Gang ging nicht mehr rein, weil der Weg zum Gang einlegen zu kurz war und der Anschlag im Weg...
Der besser Weg wäre meiner Meinung nach, Gestänge verstellen und Anschlags Nase mit feile bearbeiten. Ich hab zwar auch mittlerweile OTR Schalthebel, den ich auch ziemlich gut finde, kann aber das verstell Problem nicht lösen.  /-/

Peter700

Man könnte auch die Stange durchsägen und verlängern, ein Stück einsetzen, schätze 20mm dürften reichen. Wer schweißen kann is klar im Vorteil, hier bin ich leider raus.
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

Mütze

Ich hab den alten Kugelkopf ausgebohrt und einen neuen weiter vorne angebracht. Damit komme ich viel weiter runter, die Nase am Rastenträger muss natürlich auch weg.
Schaltweg wird dadurch minimal kürzer, mir gefällts so.

Peter700

Exakt so hab ich's auch gemacht, wurde auch hier vor einiger Zeit von einem anderen User so vorgestellt. Hab ich von dem geklaut. 10mm weiter vorn bringt genial kurze Schaltwege, entlastet auch deutlich das Fußgelenk. Beim Nachkaufen des Gelenks muss nur darauf geachtet werden, dass es schraubbar ist und vor allem, dass die Aufnahme für die Gewindestange ein Linksgewinde ist.
Funzt bei mir perfekt, aber ich fahre keine tiefergelegten Rasten, daher musste ich an den Anschlag nicht ran.
Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

Peter700

Völlige Selbstsicherheit bei totaler Ahnungslosigkeit!

Il Tenerone

MA-D sagt:

Zitat von: MA-D am 03. Mai 2024, 10:06:39OTR Schalthebel, den ich auch ziemlich gut finde, kann aber das verstell Problem nicht lösen.

OTR sagt:
Durch eine geänderte Geometrie im Vergleich zum Original hat der Hebel einen größeren Verstellbereich. So kann der Hebel auch noch tiefer eingestellt werden.

habe nämlich tiefere Fußrasten, die die gesamte Sitzposition und Ergonomie und Kontrolle des Moppeds wunderbar verbessern, nur steht jetzt der vermaledeite Schalthebel viel zu hoch.

Lässt sich der OTR-Schalthebel tiefer stellen ja oder nein?


no longer titubante

MA-D

Zitat von: Il Tenerone am 10. Juli 2024, 13:50:26MA-D sagt:

OTR sagt:
Durch eine geänderte Geometrie im Vergleich zum Original hat der Hebel einen größeren Verstellbereich. So kann der Hebel auch noch tiefer eingestellt werden.

habe nämlich tiefere Fußrasten, die die gesamte Sitzposition und Ergonomie und Kontrolle des Moppeds wunderbar verbessern, nur steht jetzt der vermaledeite Schalthebel viel zu hoch.

Lässt sich der OTR-Schalthebel tiefer stellen ja oder nein?

Das war auch mein Problem, hab auch 1,5cm tiefere Rasten. Das ganze ist jetzt auch 3jahre her, also keine direkte Erinnerung mehr...Ich kann jetzt jedenfalls soweit nach unten stellen das ich jeden stiefel dicke einstellen kann. Habe aber auch die untere Anschlagnase des Schalthebels mit der Feile etwa 3mm abgefeilt, vielleicht würde das auch ohne OTR Schalthebel funktionieren... Mit der OTR Ausführung bin ich aber zufrieden und hab einen Originalteil als Ersatzteil. 


SMF spam blocked by CleanTalk