Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

23. April 2024, 07:42:16

Login with username, password and session length

T Reifen auf ST mit M+S Kennung

Begonnen von kurvenschreck, 13. April 2010, 20:19:50

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

kurvenschreck

Hallo miteinander,

ich hab mir einen neuen Reifen betellt der auch superschnell geliefert wurde. Meine Begeisterung über die schnelle Lieferung wurde allerdings ziemlich heftig eingebremst als ich den Reifen genau unter die Lupe genommen hab. Bestellt hab ich einen 140 80 17  69H und geliefert wurde ein 69T mit M+S Kennung.

Kann ich einen Aufkleber ins an den Tacho kleben? T=190   ST lt. Papiere 180 kmH

Ist das erlaubt?
Helmi

Superkirchner

Lass mich mal raten!!! Den K60!? Das mit dem Aufkleber ist nicht nur ein kann sondern ein muß! Meine Frau haz gestern den K60 als 140er T Reifen für ihre GS bekommen. Da ist eine Höchstgeschwindigkeit von 165 eingetragen. Trotzdem muß sie laut Reifenfreigabe des Herstellers einen Aufkleber tragen, da in den Papieren nunmal H Bereifung steht. Paradox das Ganze. Habe meine XT damals einfach damals von T auf S runterschreiben lassen. War laut TÜV zwar grenzwertig, aber mit Unbedenklichkeitsbescheinigung von Yamaha kein Problem.
Nicht denken, wissen!

kurvenschreck

Woher weißt Du was ich für einen Reifen hab  :)

Ich frag halt weil ich keinen Bock auf Tauscherei hab. Das ist recht Zeitaufwendig. Ansonsten hätt ich damit keine Probleme. Fahr eh net so schnell mit der ST. Ich dachte halt nur wg. dem Trachtenverein.
Helmi

webs

Hi,

da wir letztens ja schon eine Reifendiskussion hatten wollt ich mal nachfragen ob nun nicht die falsche Jahreszeit ist um einen M+S aufzuziehen ?

Der ist doch weicher als der "normale" und somit nix für 20° + oder irre ich mich ?

mfg

Superkirchner

Der "normale" ist aber als 140/80-17 69 H offiziell nicht mehr zu bekommen. Also Helmi, Freigabe von Heidenau ausdrucken, Kleberle ins Cockpit und alles ist gut!
Nicht denken, wissen!

ecki_sh

Kann den jemand was dazu sagen, ob sich die Fahreigenschaften/Laufleistung zwischen dem vorherigen "normalen" und dem M+S  unterscheiden.

Ich hab wohl letztes Jahr noch den normalen bekommen. In wenigen Monaten wird sicherlich der nächste fällig.

VG
ecki

ferzz

Der ADAC schreibt dazu:

M+S-Kennzeichnung
Motorradreifen können ebenso wie Pkw-Reifen mit einer M+S-Kennung versehen sein. Diese Reifen haben deswegen aber keine besondere Winterqualifikation. Vielmehr zielt diese Reifenkennzeich?nung auf eine Ausnahmeregelung der StVZO ab. Bei Reifen mit M+S-Kennzeichnung darf die reifen?spezifische Höchstgeschwindigkeit niedriger sein als die Höchstgeschwindigkeit, die für Standard?reifen auf diesem Motorrad laut Fahrzeugpapiere vorgeschrieben sind. Ein Aufkleber im Sichtfeld des Fahrers muss auf die eingeschränkte Höchstgeschwindigkeit hinweisen, der Fahrer muss diese Ge?schwindigkeitsbegrenzung beachten.


Link zur zitierten Stelle auf ADAC.de
Hopp Boris

Sartene



....das Gute oder das Schlimme an dieser Variante "M&S" ist, dass es keine rechtlichen Vorschriften gibt, wann ein Reifen als "M&S" zu bezeichnen ist.

Bedeutet, jeder Hersteller kann JEDEN Reifen mit diesem Zusatz versehen.......bedeutet aber leider auch, dass ein Reifen so bezeichnet zwangsläufig nicht bei schlechten Witterungsbedingungen erste Wahl sein muss.....

Aber um einen bestimmten Reifen fahren zu können eventuell keine schlechte Idee....... /beer/

/tewin/
Ténéré?  Na was denn sonst??!!!!!

Superkirchner

Mir persönlich ist die Geschichte mit der M+S Kennzeichnung egal. Halten muß der Reifen und für meine Bedürfnisse gemacht sein. Der TKC hat auch die M+S Kennzeichnung, käme aber nie wieder auf meine ST. Auf der XT war ich damit sehr zufrieden. So unterschiedlich kann das manchmal sein. Enduro 4 für ST Top für XT Flop. Umgekehrt der Enduro 3. Mit dem war ich bei der XT mehr als zufrieden, auf der ST aber überhaupt nicht. Komisch finde ich allerdings, das bei dem neuen K60 Vorderreifen meiner Frau die Laufrichtung des Profils genau andersherum ist, um nochmal zum Thema zurückzukommen.
Nicht denken, wissen!

Sutener

@ Sascha:
Falsch herum aufgezogen worden???? Schau mal nach!
Adresse und Telefon per Mail!

DT 175
XBR 500
2 mal DR600 Dakar
GSF Bandit 600
2 x XTZ 750 Super Tenere
T7

Superkirchner

Nein nein, die Laufrichtung ist ja ganz deutlich durch Pfeile markiert. Das ist ja gerade das, was mich so stutzig macht. Aber die Leute bei Heidenau werden sich wohl was dabei gedacht haben!
Nicht denken, wissen!

Sutener

Dann warscheinlich!
Vordere Anakee läuft ja auch anders herum.
Nur mal so zur Info:
Landwirte ziehen die vrderen Traktorreifen bei Allradfahrzeugen auch anders herum (mit der V Öffnung in Laufrichtung nach vorne) auf, dann hat der Reifen mehr Gripp in losem Boden und das Profil reinigt sich von alleine beim fahren.
Nachteil: der Vorderreifen fährt sich auf Asphalt schneller ab!
Adresse und Telefon per Mail!

DT 175
XBR 500
2 mal DR600 Dakar
GSF Bandit 600
2 x XTZ 750 Super Tenere
T7

Sutener

Übrigens:
Fahre auch mit Geschwindigkeits-Aufkleber die Metzler Karoo M+S. in 69T
Adresse und Telefon per Mail!

DT 175
XBR 500
2 mal DR600 Dakar
GSF Bandit 600
2 x XTZ 750 Super Tenere
T7

xtzmike

Also ich fahre den K60 T seit letztem Jahr. Bin recht zufrieden. Auf trockener Straße geht der Reifen sehr gut, nur bei Nässe ist es etwas rutschig. Über die Laufleistung kann ich noch nichts sagen. Ist halt etwas weicher.  Habe auch einen  190km/h Aufkleber am Tacho, wegen dem TÜV.
Das mit der Laufrichtung am Vorderrad kommt glaube ich von Michelin. Die haben irgend einen Reifen mal anders herum aufgezogen und plötzlich war der besser fahrbar.

Sutener

Das war bei dem Anakee, wo der Vorderreifen anders herum läuft!
Adresse und Telefon per Mail!

DT 175
XBR 500
2 mal DR600 Dakar
GSF Bandit 600
2 x XTZ 750 Super Tenere
T7

SMF spam blocked by CleanTalk