YAMAHA TENERE FORUM

Technik => Ténéré XTZ750 => Thema gestartet von: kaychen am 10. November 2019, 17:56:55

Titel: Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 10. November 2019, 17:56:55
Moin zusammen,
auf youtube bin ich gerade auf dieses Video gestoßen :

https://www.youtube.com/watch?v=a-5o8LhjRF4

Guckt mal bei 11:15 min !

Habt ihr sowas schonmal an der XTZ gesehen ?  Ich für meinen Teil finde das Mega interessant. Schon weil ich so nenn Schluderkopf bin mit Kette fetten und spannen.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: yamralf am 10. November 2019, 18:45:17
Ich kenne nur VH Motorradtechnik GmbH für Zahnriemen-Umbau.
Hat aber nur XJR 12/13 und MT01 im Programm. Andere Modelle mußte ihn fragen.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: gnortz am 10. November 2019, 19:04:15
Gibt's  aus Brasilien
https://m3moto.com.br/us/yamaha/motos-de-501-a-1-700-cc/750-xtz-750-super-tenere/
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: freddy_walker am 10. November 2019, 19:36:42
Kettenöler an die Kiste und gut is'.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 10. November 2019, 19:46:15
So ein Quatsch ! Kettenoeler und gut ist..... Es geht nix über was pflegeleichtes. Du willst mir doch nicht erzählen das mit einem Kettenoeler eine Gleichwertigkeit zum Zahnriemen hergeszellt ist !
Ich schreibe mal den Portugiesen an. Mal sehen was der sagt.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: gnortz am 10. November 2019, 19:49:36
Brasilien nix Portugal  ;)
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: freddy_walker am 10. November 2019, 20:52:41
He, he, nicht gleich draufhauen. Ich sehe es so - Als Thread-Eröffner scheint du dich aus Zeit und Geduldmangel nicht um die Kette kümmern zu können oder zu wollen (wie ich) - m.M. wenn man Aufwand, Material und Kosten gegenüber stellt, dann kommt man direkt zum Öler.

Und klar, ein Zahnriemen ist eine technisch tolle Sache! Bin gespannt wie das Thema Riemenspannung und viel Federweg gelöst wurde, das erkennt man nicht in dem Video.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 10. November 2019, 21:00:47
na sagen wir es so, Nach langer Kardanfahrerei kann ich sagen, Kardan und Kette ist beides nicht der Weisheit letzter Schluß. Vor wie Nachtteile brauchen wir hier wohl nicht erörterm. Klar hält nenn Kettenoeler die Lebensdauer der Kette hoch. Aber der Rest...... Und wenn man beides in eine Trommel wirft und dann mi´scht, dann kommt der Zahnriemen raus  :D
Ich persönlich finde das säubern und fetten einfach nur lästig. Ich kann auch nicht verstehen das sich die Kette so lange in der heutigen Zeit noch hält. Harley macht es doch vor wie es gut geht. 
 
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: TTGeorg am 10. November 2019, 21:02:25
Und, wieder Riemen mit vielem offroad fahren nebst Steinchen klar kommt.....
Steht ja tenere auf dem Tank...

Georg
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: TTGeorg am 10. November 2019, 21:06:13
Die gekapselte Kette, wie bei MZ oder Yamaha s Agrar Geräte, wie ag 100.
Lass Harley ihr neues Adventure Bike erst mal in den Dreck gehen...


Georg
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: Ritchie am 10. November 2019, 22:13:31
Der Motorschutzbügel ist aber auch ein Knochenbrecher--- Mit dem möcht ich net umfallen!
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: Asphaltflex am 11. November 2019, 08:09:51
Bei Ultraleichtflugzeugen ist ein Zahnriemen im Untersetzungsgetriebe schwer umstritten. Sollte der ein wenig lose sein und überspringen, werden heftige Kräfte frei.  :o
Beim Möppi kommt noch die Problematik von Fremdkörpern dazu, die sich einlaufseitig dazwischen setzen können. Im Idealfall reißt dann nur der Riemen...ne ne; da würde ich sogar eher Kardan nehmen. ;)
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 11. November 2019, 08:28:03
Na bin ich ja mal gespannt wer so alles im Gelände damit fährt ! Und wir reden hier nicht über nenn Feldweg. Ich glaube 99% der Teneres haben Gelände nicht groß gesehen.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: freddy_walker am 11. November 2019, 08:34:31
 /beer/

Aber - denke, da spielen bei den Herstellern auch Kosten mit rein, Zahnriemen ist ingesamt teurer als eine wirklich einfache Kette. Da man an der Kettenkonfiguration auch mit Basteln meist nicht viel ändern kann - Öler dran und gut is'. 
:)
Außer ab und an nach dem Ölstand zuschauen, nix zu tun. Intervalle zum Spannen kommen viel weniger als ohne.
Einziger Nachteil, es saut halt immer noch, aber das Öl lässt sich einfach abwischen, da es nicht klebt.

Aber da will ich jetzt keinen Glaubenskrieg lostreten - ich bin gespannt was du rausfindest - und kannst uns später vielleicht berichten...
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 11. November 2019, 10:47:36
Ich werde wie gesagt mal mich schlau machen. Klar stellt sich auch die Kostenfrage. Nur über das Ziel bin zumindest ich schon lange hinaus.
Mal sehen was da raus kommt. Dann sehen wir weiter.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: Franki am 11. November 2019, 12:40:08
früher fand' ich so'n Riemchen ganz schick - haben die XJRler gelegentlich verbaut. Seitdem ich mal eine Harley-Fahrerin mit gerissenem Antriebsriemen auf ihr Maleur hinweisen musste, hat sich meine Meinung dazu geändert :o
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: ndugu am 11. November 2019, 15:15:50
Wenn ich mich richtig erinnere, sind die Umbauten des deutschen Herstellers an Straßenmaschinen nicht ganz billig. Wird den Wert vieler XTZ 750 übersteigen. Lohnt sich daher meist eher bei ganz neuen oder höherpreisigen Motorrädern. Aber jeder wie er will, das Geld muß in die Wirtschaft.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: Cosmo am 11. November 2019, 16:14:02
Brasilianische Umbaukit glaube ich vor Jahren gesehen zu haben, Preis um 600€, wenn meine Speicherkarte noch in Ordnung sein sollte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: marc-s am 12. November 2019, 20:39:35
früher fand' ich so'n Riemchen ganz schick - haben die XJRler gelegentlich verbaut. Seitdem ich mal eine Harley-Fahrerin mit gerissenem Antriebsriemen auf ihr Maleur hinweisen musste, hat sich meine Meinung dazu geändert :o
Und man denkt nur an die ganzen Offroad-Touren mit Kumpels... so verlockend wie das ist, ist doch nach einigen Bierchen zu viel schnell aus Jux der Riemen durchgeschnitten...  :o ;D /beer/ /angel/
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 12. November 2019, 20:47:55
Ihr seit euch sicher das Motorradfahren das richtige für euch ist , bei soviel Angst und Misstrauen ? :) :) :) :)
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 14. November 2019, 12:31:56
So,
habe gestern einmal mit VH gesprochen. Die ja nun nicht wenige Umbauten zu diesem Thema gemacht haben. Aus technischer Sicht ist das kein Problem.
Die neue Generation Zahnriemen kommt mit so ziemlich allem klar. Aber es gibt eine Einschränkung. Solange man auf der Straße fährt ist alles gut. Nur bei den Federwegen die wir haben würde das Reimen bei starken einfedern Übergebühr belastet. Das tritt ...wenn man dann doch meint man hätte das Talent wie Peterhansel... natürlich auf. Der Reinen reisst jetzt nicht nur geht es mit der Laufleistung in den Keller. Also muß ich dann für mich sagen...bringt nix, da ist die Kette dann der bessere Kompromiss.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: ndugu am 14. November 2019, 15:36:28
Kürzeres, härteres Federbein?
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: pitts333 am 14. November 2019, 18:54:19
....und so ein zahnriemen hat auch nur ne begrenzte lebensdauer , da lob ich mir den scott-oiler
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 15. November 2019, 05:54:03
Na was heißt kurze Lebensdauer? Wenn du die mindest Laufzeit von 60tsd für kurz hälst OK. Nur macht deine Kette auch mit Oeler vorher schon die Grätsche !
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: TTGeorg am 15. November 2019, 08:19:11
uuh, da wäre ich vorsichtig.... mit oeler und nur strasse..... koennte das bei dem gut und rund laufenden 2 zylinder schon an die 40t. gehen.

gruss
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: DeWill am 15. November 2019, 10:11:12
....mal ein Fahrrad mit "Riemchen" rückwärts geschoben? Na, ganz schön höher Widerstand, was !!
Ein Riemenrad fährt sich minimal anstrengender, für kurze Strecken sicherlich zu vernachlässigen; bei längeren Strecken sicherlich nicht! Und bei einem Riemen angetriebenen Fahrrad ist das NUR ein "Riemchen"!!

Durch die Spannung, die ein Riemen nunmal haben muss, ist gleichzeitig der Widerstand hoch (Kette "zieht" an den Zähnen) das kostet Leistung, nicht so immens viel wie bei einem Kardan, dennoch kostet es Leistung! Hinzu kommt, das die Riemen eine gewisse Dimension haben müssen, die breit und satt auf den Scheiben liegen....kostet Leistung! Die Reibpaarung (Carbonriemen/Stahl Zahnscheiben) spielt hier sicherlich auch noch eine Rolle was das Thema "Widerstand" angeht...

Fazit: Geht nichts über eine gut gepflegte Kette!

Gruß.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: freddy_walker am 15. November 2019, 10:46:32
Schon mal ein Riemenrad gefahren? Ich fahre eines seit 4 Jahren - und kann nur sagen "perfekt". Gefühlt fährt es sich sogar angenehmer als mit Kette, viel ruhiger, definitv nicht mit mehr Widerstand durch den Riemen (eher durch die Getriebenabe) und KEIN Pflegeaufwand, kein Schmieren, kein Nachspannen.
Einzig beim Reifenwechsel oder Platten, wenn das Hinterrad raus muss, etwas mehr Aufwand. Das ist aber vernachlässigbar.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: DeWill am 15. November 2019, 10:52:05
....ich kann dir da leider nicht beipflichten: Ich "fuhr" 1 Jahr lang ein Riemenrad und bin froh wieder Kette zu fahren (fahre jeden Tag ca. 35 km Rad (früher mit Kinderhänger, seit ein paar Jahren ohne...) und das seit nunmehr 22 Jahren).
Und: "Pflegeaufwand" war und wird bei mir nie ein Argument sein da ich grundsätzlich pflege was mich "bewegt" ;-)

Gruß
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: burnie am 15. November 2019, 21:41:27
Hallöle,
Interessantes Thema, jede Antriebsart hat so seine Vor-u. Nachteile über die man sich vortrefflich austauschen kann. Was mich bei einer Umrüstung auf Zahnriemen aber am meisten beschäftigt ist doch die Frage, wie lange macht das Lager an der GAW die Mehrbelastung durch die starke Riemenspannung mit?
Wäre da die Laufleistung des Riemens nicht wesentl. höher als die des Lagers der GAW? Und mal ehrlich, Kettenpflege ist jetzt aber auch nicht so eine dramatische Arbeit, klar, Finger werden dreckig, aber insgesamt ist der Aufwand selbst ohne Kettenöler meiner Meinung nach irgendwie nicht so dramatisch aufwendig.

Grüße
burnie
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: pitts333 am 15. November 2019, 23:39:56
Na was heißt kurze Lebensdauer? Wenn du die mindest Laufzeit von 60tsd für kurz hälst OK. Nur macht deine Kette auch mit Oeler vorher schon die Grätsche !

mit oiler , wenn richtig eingestellt , sind locker 40.000km drin , an meiner xjr 1300 erwiesen !!
und wenn ich bedenke was der umbausatz kostet ...........sollte bei der xjr damals um die 800,-- - 900,--€ kosten ,
da kriege ich ne ganze menge kettensätze für !!!
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: ndugu am 16. November 2019, 10:23:32
Ich glaube, darum ging es "kaychen" überhaupt nicht.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 17. November 2019, 20:57:47
Genau so, darum ging es nicht!
Verstehen halt die meisten nicht!!!
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: ndugu am 18. November 2019, 17:04:02
Ein individuelles Mitteilungsbedürfnis mal außen vor gelassen, wird häufig nur verstanden, was verstanden werden will. ;D
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: kaychen am 19. November 2019, 14:17:40
Also ich sach mal so, das sehe ich nenn Stück anders. Vielen geht es einfach nur darum sich mit zuteilen ohne auch nur nenn Stück technisches Wissen oder Ahnung zu haben. Es wird einfach was daher geschrieben. Mal über den Tellerrand gucken und sich nenn Kopf machen geht anscheinend nicht mehr.
Aber gut, was will man auch verlangen. Das ist heute ja Standart.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: freddy_walker am 19. November 2019, 14:52:08
Da sach ich jetzt ma' nix zu.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: pitts333 am 20. November 2019, 20:00:19
nööö , ist auch nicht nötig  ;D haben wohl vergessen in die kristallkugel zu sehen , sonst hätten wir es alle sofort verstanden  ;D ;D ;D
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: fat_sepp am 26. November 2019, 15:59:05
Buell Ulysses, hat Zahnriemen und funktioniert.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: ndugu am 26. November 2019, 17:52:14
Federweg?
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: tam91 am 26. November 2019, 19:38:51
Hallo
Das hat eigentlich nichts mit dem Federweg zu tun sondern eher mit dem Abstand der Schwingenachse von der Antriebswellenachse. Der Zahnriemen braucht eien bestimmte Spannung um zu funktonieren. Wenn nun der Schwingendrehpunkt weit von der Antreibswellenachse entfernt ist ändert sich die Spannung beim Einfedern ständig, da der Kreisbogen um die Schwingenachse kleiner ist als der um die Antriebsachse. deshalb ist Zahnriemen entweder bei Motorrädern mit langer Schwinge und wenig Federweg (Harley) oder die beiden Achsen sind konzentrisch wie bei einigen BMW´s. Sonst bleibt das eine suboptimale Lösung.
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: fat_sepp am 27. November 2019, 14:20:28
Die Ulysses hat (aus dem Kopf) 162 mm Federweg hinten.
Und eine Spannrolle für den Zahnriemen.

Das Problem der unterschiedlichen Drehpunkte von Schwingenachse und Antriebsachse gilt für Ketten genauso wie für Zahnriemen.
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: tam91 am 28. November 2019, 20:01:44
Hallo
Ja schon richtig,  nur eine Kette funktioniert auch noch bezüglich Kraftschluß wenn sie 10 cm durchhängt ein Zahnriemen sagt dann nur noch raaaaaatsch. Deshalb ist die Kettenspannung ja auch so einzustellen, daß sie beim längsten Abstand für die Lager erträglich istin den lockeren Bereichen hat sie mit fehlender Spannung kein Problem, erst wenn sie so locker ist das sie das seitliche Schwingen anfängt wirds ein bschen haarig bezüglich Abspringen.
Gruß
Christoph
Titel: Antw:Zahnriemen an der XTZ ?
Beitrag von: fat_sepp am 29. November 2019, 18:21:16
Deswegen die Spannrolle. Wie gesagt, funktioniert. Nicht nur an der Ulysses.

Um auf den ursprünglichen Punkt, den Wechsel von Kette auf Zahnriemen, zurück zu kommen.
Alle, die ich persönlich kenne und die von Kette auf Zahnriemen umgerüstet haben, waren vollauf zufrieden damit und ohne Probleme.
Und alle sind in diesem Fall zwei.

Egal ob Kette, Kardan oder Zahnriemen. Für alle drei finden sich Vor- und Nachteile und alle drei funktionieren erwiesenermaßen.

Umrüsten würde ich persönlich trotzdem nicht.


Grüße