collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 [9] 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: XT 1200 Fussraste gebrochen  (Gelesen 7459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

OstMarkus

  • Gast
XT 1200 Fussraste gebrochen
« am: 04. Juli 2010, 18:32:45 »
Moin,
wir waren gestern mit der 1200er im Steinbruch und haben sie ein bischen auf Offroadtauglichkeit getestet. Bei der Landung nach einem kleinen Sprung ist die rechte Fussraste abgebrochen und es hat nicht viel gefehlt und es haette Maschine und Fahrer zerlegt. Ich selbst hab ne LC8 Adv. und die Sache in 'unserem' Forum gepostet. Daraufhin meinten einige, ich sollte das auch hier zu veroeffentlichen. So ein Bruch kann ziemlich uebel enden!
Wer nachlesen moechte:

http://forum.lc8.info/viewtopic.php?t=11815&start=270&sid=02249da1336234fea57ed31f1592882d

Gruss aus Warschau und allzeit gute bruchfreie Fahrt,
Markus



greeen

  • Gast
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #1 am: 05. Juli 2010, 08:16:49 »
Na - da macht die "neue" keinen guten Einstand !  :-[
(dürfte eigentlich nicht passieren bei einem neuen Motorrad)

War gerade 7.000 mit der alten in Greek (davon 1.000 stehend im Gelände) unterwegs - NIX gebrochen !!!
(Ausser die Verkleidung vorne - Windschild - ... - aber das ist eine ganz andere Geschichte - ...)

Fussraste wegbrechen bei stehender fahrt (oder gar bei Sprung) stell ich mir nicht lustig vor  :o

Gruß
Jürgen

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #2 am: 05. Juli 2010, 09:25:39 »
Na ich denke das wird mal nicht so stehen gelassen...
Die gnaze Geschichte hört sich für mich doch ein wenig "seltsam" an. Da sollte man doch einmal hinterfragen was den mit der Raste so zuvor geschehen ist.
Wie oft haben die Cracks die Fuhre schon zuvor auf die Raste geworfen?

 /tuar/ Paetschman  /UTE/

Aber ich stehhe mir das auch recht übel vor. Da kann man sich einiges bei tun
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline lc8skully

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 48
    • Mein Blog halt...
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #3 am: 05. Juli 2010, 09:49:22 »
Na ich denke das wird mal nicht so stehen gelassen...
Die gnaze Geschichte hört sich für mich doch ein wenig "seltsam" an. Da sollte man doch einmal hinterfragen was den mit der Raste so zuvor geschehen ist.
Wie oft haben die Cracks die Fuhre schon zuvor auf die Raste geworfen?

Hi Teneristi,

hier der bericht aus dem Forum zur abgebrochenen Fussraste:



""""Wir waren 2 950er, 2 640er Adv, Tenere, Affentwin, und 3 GS. Abbiegen von der Strasse in den Waldweg, nach 3 Metern Pfuetze, nach 3 Metern hab ich zum ersten mal ne GS hochgehoben. 100 Meter weiter die gleiche Nummer. Schlamm-zack-weg und wieder geholfen hochzuheben. Das wurde mir dann zu bloed und die KTM Fraktion ist vorgefahren in den Steinbruch. Steile Auf- und Abfahrten, teils harter Lehmboden, teils Tiefsand mit Steilkurven.
Die Affentwin hats erst gar nicht versucht, die GSen lagen aufgereit im Sand. Die Teterete hat sich irgendwie durchgewuehlt. War nen guter Fahrer der aber jedesmal voellig fertig zurueck kam. 260kg und 19cm Federweg sind halt nicht so optimal. Fuer die Fotos fuer irgendein Magazin wollten die Jungs gerne Spruenge sehen. Die GSen haben es nach dem Sanddesaster erst gar nicht versucht und die Yamaha musste kraeftig ueberredet werden. Als sie dann tatsaechlich abgehoben hat, ist bei der Landung die Raste abgebrochen. Hatte mich noch ueber den unkoventionellen Landungsstyle gewundert. Das haette weh tun koennen! Von den Orangenen gibts jede Menge feine Fliegerfotos :-)
Na, dann waren wir halt nur noch zu Viert unterwegs im Bruch. Hab mich auch zum 1. Mal abgelegt dieses Jahr. War mir unsicher ob ich wirklich so eine Auffahrt hochfahren sollte und dann Norman's Worte vergessen: Gas stabilisiert!
War ein toller Tag! Und wenn die Tenere auf der Strasse bzw Schotter bleibt, ist sie auch ein taugliches Moped, abgesehen von der Raste (weia!). """""


Ich bin Ex ST Fahrer und kenne von vielen Treffen auch etliche unter Euch. Ich habe abgewartet wie die neue ST wird und habe mich dann ganz unspontan entschlossen mir eine LC8 Adv zu kaufen. Letztenendes muss ich - ich glaube Dirk war es anno 2003 - Recht geben, die LC8 ist die bessere ST. Wer damals 2004 auf dem Treffen als Yamaha mit einer Horde auftauchte und uns 2 Stunden ausgiebig zu den Vorstellungen für die neue ST befragte und und sogar Entwurfsskizzen zeigte, muss heute feststellen, das Yamaha mit der neuen ST nicht den Geist der Teneretreiber und Teneretreuen verstanden hat. Meines Erachtens hängen sie sich an das Klientel von BMW. Und das wird schiefgehen, zumindest in Deutschland. Schade. Ich habe nämlich wie viele gehofft, sie würden sich wenigstens an ein wenig an die Schweizer "Vorgaben" halten und die ST würde wirklich zwischen LC8 und GS ihre Nische finden.

Das die neue ST im Serienzustand nicht für mehr als Schotter taugt ist wohl den meisten klar. Da wir ja alle gleich gestrickt sind, werden sich bestimmt auch einige an den Umbau auf eine Enduro wagen. Daher ist der Tipp: An andere Fußrasten denken.

Ich hoffe ich schaffe es dieses Jahr auf ein paar Treffen von Euch, möchte euch ja wiedersehen! Entspannte Grüße Steffen aus Stuttgart

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #4 am: 05. Juli 2010, 11:49:56 »
Hmmm
sehr sehr unschön...


Würde mich mal interessieren was Yamaha dazu sagt. Aber die lesen ja leider nur mit und halten sich sonst bedeckt  :'(
Ich mag momentan unbedingt an einen Einzelfall glauben. Alles andere wäre desaströs...

 /tuar/ Paetschman  /UTE/

Das die Serienzustand aber nicht unbedingt der einer "Hardenduro" ist is "schon klar"...
Aber war es bei Yamaha nicht schon immer so, dass die richtig geilen Teile von uns kahmen ?  /devil/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline lc8skully

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 48
    • Mein Blog halt...
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #5 am: 05. Juli 2010, 12:57:08 »
Das die Serienzustand aber nicht unbedingt der einer "Hardenduro" ist is "schon klar"...
Aber war es bei Yamaha nicht schon immer so, dass die richtig geilen Teile von uns kahmen ?  /devil/

Ich mag es kaum aussprechen, aber da meine alte ST noch fleissig mit den Originalrasten unterwegs ist und weder ich noch Helmar "japanische" Gewichtsklassen haben und die alte ST ja auch nicht als Hardenduro bezeichnet wird, muss man zum Schluss kommen, das sie an der neuen ST wieder bei den Teilen gespart haben. Ich hoffe auch das es ein Einzelfall bleibt.

Und zu deiner zweiten Bemerkung: Ich zitiere mal einen der ersten LC8 Fahrer im Tenereclub der sich damals anno 2003 eine gekauft hat: "Es ist doch so, in deine ST steckst du ein Haufen Kohle rein um alleine das Fahrwerk auf Vordermann zu bringen. Denk mal an deine Whitepower Feder oder deine Gabelfedern und und und.... Die LC8 bringt das alles von vorne herein mit"" Dieser Satz gab mir schon zu denken. Das muss nicht sein, wie KTM eben nachweist. (An der LC8 gibt es auch genug zu schrauben, glaubt mir. Das ist kein Mopped an dem nun alles perfekt ist. Aber solche grundlegenden Elemente sind eben "onboard".)

Insgesamt bin ich von Yamaha maßlos enttäuscht und eigentlich werden die Teneristen nicht gehört. Ich spreche jetz als ST Veteran. Über die kleine Tenere (was irgendwie als Alibi Enduro auf mich wirkt) kann ich mich nicht konkret äußern.

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #6 am: 06. Juli 2010, 10:19:25 »
Tje ich denke mal die neue kleine hat in uns allen (leider unbegründete) Hoffnungen geweckt. Das Konzept ist nicht einmal verkehrt und mit z.B. 850 ccm hätte die Maschine die Wünsche der meisten auf den Kopf getroffen.
Ich denke allerdings das nicht nur Yamaha seine Kunden enttäuscht. Bei einer LC-8 von einer Fernreisetauglichen Reiseenduro zu sprechen ist ja nun auch einmal ein Frechheit. Und Hardenduro - Naja. Ich denke sie ist irgend etwas in der Mitte (Was auch nicht schlecht ist). Ölwechselintervale wie eine Wettberwerbsmaschine...
Und was die so edlen Komponenten angeht... Schau mal auf den Kupplungsnehmerzylinder, die WP Elemente welche nicht mehr die Qualität aufweisen wie noch zu Fertigungszeiten in Nordhorn... Aber ?s reicht. Sehr breit grinsend schaue ich aber auf Leute die von der LC-8 wieder zur 20 Jahre älteren St zurück gewechselt sind oder vieles von der ST an der LC-8 vermissen (Umgekehrt geht das auch und man bessert eben nach  ;D)
Ob an der neuen so viel gesparrt wurde - glaube ich nicht einmal. Das was ich bei der Probefahrt sehen konnte war schon wirklich ordentlich und die Fahrleistungen haben (on Street) überzeugt. Nicht so giftig wie die LC-8 oder GS-800 wenn man will oder eben auch doch (S-Mode).
Fakt ist Yamaha hat einen BMW Konkurenten erschaffen (wie auch von Yamaha gewünscht) denn im Jahr 1 nach der Weltwirtschaftskriese müssen nicht nur Cent in die Kassen. Und das Konzept scheint (leider) bessser auf zu gehen als das der neuen 660er.
Auch wenn wir alle gerne etwas knackigeres gesehen hätten wie zum Beispiel die Studien aus GB oder eben die 850er Tenere auf 660er Basis...


An generelle Qualitätsmängel mag ich wegen einer gebrochenen Fußraste (schlimm genug) nicht glauben...
 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline lc8skully

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 48
    • Mein Blog halt...
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #7 am: 06. Juli 2010, 14:07:36 »
Ehrlich gesagt würde ich nicht von der LC8 auf die ST zurück wechseln. Die Leichtigkeit des Fahrens, das Gefühl auf einer 600er zu sitzen, mit dem Bums der einen breites Grinsen ins Gesicht treibt und einen Schwerpunkt, der einem stets ein sicheres Gefühl gibt, das sind schon Argumente für die LC8. Jedenfalls für mich.

Die GS800 ist für undiskutabel. Habe sie ausgiebig getestet und das Teil - so schön sie aussieht - hat mich absolut nicht überzeugt. Also für mich auch nicht weiter erwähnenswert.

Ja und das stimmt schon mit dem KNZ oder Kupplungsproblemen oder Kühlwasserproblemen. Das gab es an meiner alten ST nicht. Das zur Fernreistauglichkeit kann ich so nicht unterschreiben. Mit einer Gelsitzbank, wird die Adv tatsächlich bequemer und aufladen kannste du auch genug. Vielleicht beziehst du dich auch die technische Fernreisetauglichkeit. Bisher hatte ich keine Probleme. Das die alte ST nach diversen Umbauten perfektioniert werden kann weiß ich, habe es ja selbst auch gemacht. (Übrigens ging mein Motor der ST bei 70.000 Km hoch - Zylinderkopfdichtung von heute auf Morgen - nicht ist perfekt, nichts hält ewig).

Zurück zum Thema. Was ich nicht verstehe ist, dass Yamaha nicht einfach die TDM zur BMW Konkurrentin gemacht hat. Der Name "Super Tenere" ist doch Neueinsteigern kein Begriff mehr. Mit Neueinsteiger meine ich die mitte 30jährigen bis mitte 50jährigen die wieder anfangen zu fahren und sich das Teil auch leisten können.

Ich weiß ja nicht wie das in Eurer Gegend aussieht. Hier um Stuttgart schließt ein Vertragshändler nach dem anderen. Nicht nur Yamaha, auch die anderen Japaner. Bald musst du wer weiß wie weit fahren um zu einem Markenhändler zu kommen. Ich hatte vor Jahren einen guten Draht zu einem Yamahahändler und wenn du die Auflagen mit dem verbundenen Geld was inverstiert werden muss siehst und zudem die magere Gewinnspanne beim Verkauf eines Neumotorades kennst, dann wundert das nicht. Die Rechnung ist simpel: Kein Händler = Kein Moppedverkauf = Imageverlust. Die Reihenfolge ist austauschbar.

Ich verstehe auch nicht warum sich keiner der Hersteller das Beispiel Dacia ansieht und ein Mopped zu einem unschlagbaren günstigen Preis anbietet bei dem dann auch noch die Qualität stimmt (nicht so ein China Derivat), denn eins ist klar: Moppeds verkaufen geht nicht nur über Emotionen sondern auch über den Preis, zumindest was die Japaner betrifft. Und die Emotionen hat BMW eindeutig auf seiner Seite.  Bis auf die ganz Getreuen natürlich.

Bin jetzt echt gespannt wann der erste die neue ST Total umbaut und zu "unserem" Traummopped avanciert. Vielleicht wechsle ich dann ja zurück zu den Stimmgabeln...

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #8 am: 06. Juli 2010, 14:52:10 »
Ehrlich gesagt würde ich nicht von der LC8 auf die ST zurück wechseln. Die Leichtigkeit des Fahrens, das Gefühl auf einer 600er zu sitzen, mit dem Bums der einen breites Grinsen ins Gesicht treibt und einen Schwerpunkt, der einem stets ein sicheres Gefühl gibt, das sind schon Argumente für die LC8. Jedenfalls für mich.

Die GS800 ist für undiskutabel. Habe sie ausgiebig getestet und das Teil - so schön sie aussieht - hat mich absolut nicht überzeugt. Also für mich auch nicht weiter erwähnenswert.
Tje wie gesagt ist das eben auch Geschmacksache. Wenn man mit einem Moppet mit ordentlich Bums durch die Gegend haken will (und das tue ich auch schon mal gerne) ist die LC-8 schon Geil. Bloß gemütliches Cruisen mit Sozia geht ja mal gar nicht von der Motorcharakteristik her. Und ja ich meinte die technische Langsteckentauglichkeit. Wie waren noch einmal die Ölwechselintervale und deren Aufwand? /devil/
Was den Bums angeht find ich die GS800 schon völlig ausreichend. Nur eben ist mir das Teil mit seinen LC-4 Abmaßen leider zu klein sonst wäre das die Top Alternative zur ST gewesen quasi die Erfüllung aller ST Träume  ;D
 
...Ja und das stimmt schon mit dem KNZ oder Kupplungsproblemen oder Kühlwasserproblemen. Das gab es an meiner alten ST nicht. Das zur Fernreistauglichkeit kann ich so nicht unterschreiben. Mit einer Gelsitzbank, wird die Adv tatsächlich bequemer und aufladen kannste du auch genug. Vielleicht beziehst du dich auch die technische Fernreisetauglichkeit. Bisher hatte ich keine Probleme. Das die alte ST nach diversen Umbauten perfektioniert werden kann weiß ich, habe es ja selbst auch gemacht. (Übrigens ging mein Motor der ST bei 70.000 Km hoch - Zylinderkopfdichtung von heute auf Morgen - nicht ist perfekt, nichts hält ewig).
Naja hab e nun mit meiner ST 193 Tkm runter. Dabei den ersten Motor bei 100Tkm getauscht weil ich einen 850er wollte. Also Makellos ausgebaut. Der 850er m(mit 40Tkm eingebaut) läuft bis heute (bis auf erhöhten Ölverbrauch) optimal...


...
Ich weiß ja nicht wie das in Eurer Gegend aussieht. Hier um Stuttgart schließt ein Vertragshändler nach dem anderen. Nicht nur Yamaha, auch die anderen Japaner. Bald musst du wer weiß wie weit fahren um zu einem Markenhändler zu kommen. Ich hatte vor Jahren einen guten Draht zu einem Yamahahändler und wenn du die Auflagen mit dem verbundenen Geld was inverstiert werden muss siehst und zudem die magere Gewinnspanne beim Verkauf eines Neumotorades kennst, dann wundert das nicht. Die Rechnung ist simpel: Kein Händler = Kein Moppedverkauf = Imageverlust. Die Reihenfolge ist austauschbar.

Stimmt ist hier ähnlich. Der Örtliche BMW-Händler ist Pleite, der örtliche KTM-Händler ist Pleite (für 2 Schrauben den Bremsanlage der KTM bin ich 50 Km bis nach Hagen gefahren und habe da einen Top Händler getroffen). Yamaha war übrigens auch schon 2 Mal Pleite hier in RS...ist aber nun mit neuer Besetzung / Leitung wieder voll da. In den alten Räumlichkeiten die nach Yamaha Vorgaben schon vorzeigbar (aber eben auch teuer) sind. Da geht es übrigens BMW-Händlern genauso...

Ich verstehe auch nicht warum sich keiner der Hersteller das Beispiel Dacia ansieht und ein Mopped zu einem unschlagbaren günstigen Preis anbietet bei dem dann auch noch die Qualität stimmt (nicht so ein China Derivat)...

Weil den Schrott kaum einer fahren wollte. Setz Dich mal mit den Thema Dacia auseinander. Die Preise der Werbung werden nie erreicht, weil kein Mensch einen Wagen ohne alles fahren möchte. Renaulthändler raufen sich die Haare wenn Sie die Werbung sehen und den Kunden erklären müssen was sie dafür bekommen.-.. Abgesehen davon müsste das ein Hersteller tun und kein Händler. Und die haben andere Vorstellungen wi sie Ihren Gewinn erwitschaften als dem China Kostendruck mit eigenem Billigschrott zu begegnen (zum Glück)...

Bin jetzt echt gespannt wann der erste die neue ST Total umbaut und zu "unserem" Traummopped avanciert. Vielleicht wechsle ich dann ja zurück zu den Stimmgabeln...

Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Der Tag wird kommen da bin ich sicher...
 /tuar/ Paetschman  /UTE/

... und wenn es nicht Touratech, Wunderlich, Afrikan Queens... etc. machen dann eben die Ténéré Klinik, oder einer von den tausenden united Ténéristi  /devil/
« Letzte Änderung: 06. Juli 2010, 16:05:42 von Paetschman »
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline latus

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 127
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #9 am: 06. Juli 2010, 18:56:51 »
@LC8Skully
da du so am schwärmen bist von deiner
LC8 wie toll und zuverlässig sie doch ist,
dann hast du bestimmt vergessen
das Reihenweise die Zylinderkopf
vom Hintern Zylinder durchgebrand ist.
Wie ist das mit der Hydraulischen Kupplung
die fliegt ein auch immer um die Ohren.
Ich denke mal es ist auch nicht alles Gold
was glänzt!
Wenn ich 260kg wiegen würde,würde ich
beim springen auch die Beine brechen
 :P

Gruß latus


PS zu meine St fahre ich noch eine LC4 
 

Offline tommy

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.174
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #10 am: 06. Juli 2010, 19:10:11 »
Hallo das ist erst der Anfang, was will man von so einem billigen Motorrad auch erwarten können!!!!!! Um diesen Preis würde ich als nicht KTM Fan eine gebrauchte LC8 und eine gebrauchte ST kaufen. Gruß Tommy ;D

Offline pezimann

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 69
  • für sowas is sie gebaut ... und ich auch...
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #11 am: 06. Juli 2010, 20:12:30 »
@patschman:  he ha hoooo    :o :o :o

@latus:   gegen was bist du gerannt ??? /mecker/


also ich hatte noch keinen Defekt, bin noch nicht liegengeblieben, fahre auch mal tagesetappen von 600 km, "cruise" mit meiner Frau auch ab und zu gemütlich landauf, landab  /-/ war mit ihr auf 2 Rallys, hab bei der Polenenduro Wasser und Schlamm ohne Ende erfahren,  kann sie beladen ohne das der Rahmen bricht...... und....    hab meine ST vor einem Monat verkauft....

LC8 GOOO!!  /beer/

so, nun zum Thema:  ;D das was ich bis jetzt gelesen hab ist, das sie das perfekte Tourenmotorrad darstellt. Das Video auf Youtube wo der Habi auf dem Sandweg 5x probieren muss einen Drift zu machen, und einen 1m Hupfer macht, ist doch sowas von peinlich, das werdet ihr doch nicht ernst nehmen - oder? Genauso so am Strand ... tststs


also paetschman und latus: nicht frech werden, ich seh euch jeden Tag beim Frühstück, ihr steht auf meiner Eckbank - Stichwort Syrien 2009 - sonst würdige ich euch keines Blickes mehr !!  /devil/

lg pezimann
lg pezimann vom sölkpass

fofi

  • Gast
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #12 am: 06. Juli 2010, 20:16:09 »
Leute,Leute man muss das Teil ja nu auch nicht schlecht reden.Das Teil ist erst ein paar Wochen auf dem Markt
das sind "Kinderkrankheiten" die,so hoffe ich,nach und nach verbessert werden,gebt ihr eine Chance die hat sie
Verdient. Stattdessen stürzen sich hier einige auf die gebrochene Fussraste wie die Geier auf den Kadaver.....
Klar darf sowas nicht passieren,aber die Fuhre ist auch nichts fürs grobe/Sprunge dergleichen ist halt kein
Stoppelhopser....Aber das war nur meine Meinung....

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #13 am: 06. Juli 2010, 20:33:05 »
@patschman:  he ha hoooo    :o :o :o
...
Hy Pezi großer Meister. Schön Dich hier wieder zu lesen...
Die neue Superdicke macht mich ja echt Stolz. Sie schafft es tatsächlich das sich hier die LC-8 Prominenz im Forum anmeldet  /devil/ /devil/ /devil/
also ich hatte noch keinen Defekt, bin noch nicht liegengeblieben, fahre auch mal tagesetappen von 600 km, "cruise" mit meiner Frau auch ab und zu gemütlich landauf, landab 

Erzähl mir nix Pezi, Du und Cruisen ? Zwei Welten treffen auf einander. Dir beim LC-8 Fahren zu zu sehen macht schon irre Spaß und ist ne reine Werbeveranstaltung für das Teil. 80 % der Sympathien für diesen Bock bist Du bei mir Schuld  ;D
...So, nun zum Thema:  ;D das was ich bis jetzt gelesen hab ist, das sie das perfekte Tourenmotorrad darstellt. Das Video auf Youtube wo der Habi auf dem Sandweg 5x probieren muss einen Drift zu machen, und einen 1m Hupfer macht, ist doch sowas von peinlich, das werdet ihr doch nicht ernst nehmen - oder? Genauso so am Strand ... tststs
Dafür das die neue Superdicke von uns den Namen Super-TDM erhalten hat find ich das, was ich bisher gesehen und erlebt habe mit der neuen ST schon ziemlich gut. Selbst nen 20 mm hüpfer  :D
also paetschman und latus: nicht frech werden, ich seh euch jeden Tag beim Frühstück, ihr steht auf meiner Eckbank - Stichwort Syrien 2009 - sonst würdige ich euch keines Blickes mehr !!  /devil/
Na das ist doch mal kein Moppet wert das Du uns so strafst  ;) Und mal so am rande Du hast uns noch nie Frech gesehen  :P

Beste Grüße an Deine Familie und all das grandiose was Du jeden Morgen sehen darfst wenn Du die Tür aufmachst...

Übrigens Wenn wir Dich einfach einmal auf den Bock pflanzen kommt die höher - garantiert  /devil/

 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline latus

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 127
Re:XT 1200 Fussraste gebrochen
« Antwort #14 am: 06. Juli 2010, 23:00:56 »
@grüss Gott Petzi
deine Kati ist doch auch kaputt das habe ich doch gesehen
nach jede Kurve hat sie ein Schwarzen Strich auf der Straße gezogen
und sie war am bocken  :o
Aber die erste Serie hatte das problem mit der Dichtung am
Zylinder.
Bei drei lc8 weiß ich das die Hydraulikkupplung undicht waren.
Als nicht frech werden sonst kommen wir vorbei
 /mecker/
Grüss an deine bessere Hälfte

Gruß latus

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
76 Beiträge
Christof Christof
73 Beiträge
jim knopf
50 Beiträge
tam91
49 Beiträge
Onkeldittmeyer
38 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk