collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juni 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 [4] 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Kühlwasserproblem  (Gelesen 5328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Kühlwasserproblem
« am: 01. August 2010, 22:32:32 »
Hallo Leute, brauche mal nen "heißen" Tip. Habe gestern ne Runde gedreht und das Moppep ist laut Anzeige zu heiß geworden. Habe die Verkleidung runtergeschraubt und am Thermostat Wasser nachgefüllt. Dort war viel zu wenig drin. Der Ausgleichsbehälter hinten allerdings war bis zum Überlauf voll. Ich habe dann den Verbindungsschlauch nach hinten durchgepustet und anschließend Wasser von hinten angesaugt. Heute bin ich einige km gefahren mit sehr zügiger Fahrt über die Autobahn und auch jeder Menge Stadtverkehr. Habe dann mal angehalten und dann stellte ich fest, das die Dicke ungefahr an der unteren Federbeinaufnahme Wasser verliert. Ich gehe nun davon aus, das dieses Wasser über den Ablaufschlauch des Ausgleichsbehälters abgeleitet wird. Wird wohl aufgrund der Nachfüllerei von gestern zu viel Wasser im Kreislauf gewesen sein!? Das gleiche Phänomen hatte ich vor einem Monat schonmal. Da habe ich aber nur vorne Wasser nachgefüllt ohne den Schlauch nach hinten zu überprüfen. was kann das sein??? Thermostat defekt? Ich frage mich nur wo das Wasser bleibt? Das Öl ist sauber und ich kann keine Undichtigkeit an den Schläuchen erkennen. Die Wasserpumpe läuft auch. Ist zu erkennen, weil das Wasser zirkuliert wenn ich den Motor starte und den Deckel am Thermostat ablasse. hmmm


Nicht denken, wissen!

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.079
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #1 am: 01. August 2010, 23:24:44 »
Kopfdichtung im Sack ?

Offline Baustellenténéré

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 144
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #2 am: 01. August 2010, 23:48:57 »
Hatte mal ein ähnliches Problem,
meine ST hat Kühlwasser über den Überlaufschlauch verloren, der unten hinter der Ferderbeinaufnahme (oder vielleicht besser Umlenkhebel endet (sorry, bin Koch, kein Schrauber))
Grund:
Es war das Kühlwasser-Ventil . das vorne links oben unter der Verkleidung hängt (über dem Thermostat).
Ich habe dieses ausgetauscht, und dann war wieder alles ok.

Hoffe Dir helfen gekonnt zu haben.

Gruß

Kerschi

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #3 am: 01. August 2010, 23:52:19 »
@ Christof: Das habe ich auch schon vermutet, aber dann müsste sich doch eigentlich ein weißer Film im Öl bilden und der Ölstand ansteigen oder?
Nicht denken, wissen!

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #4 am: 01. August 2010, 23:53:58 »
@ Kerschi: Klingt nicht übel, mal schauen.
Nicht denken, wissen!

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.079
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #5 am: 01. August 2010, 23:54:33 »
das muss nicht sein, wenn die Kühlflüssigkeit in den Zylinder gelangt und verdampft wird...

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.079
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #6 am: 01. August 2010, 23:55:24 »
Thermostate hab ich an Lager  ;D

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #7 am: 02. August 2010, 06:56:30 »
Hallo Christof,
ich hatte schonmal ne defekte Zyko Dichtung, da wurde dann aber das ganze Wasser "verbrannt", der Ausgleichsbehälter bleibt aber im jetzigen Fall voll. Habe vor einer Woche nen Ölwechsel gemacht und auch da, keine Spuren von Wasser im Öl. Ich glaube wirklich fast, das der Wasserausgleich nicht mehr so stattfindet wie er soll. D.h. wasser geht zwar von vorne in den Ausgleichsbehälter, aber nicht mehr zurück. Wegen dem Thermostat bekommst Du gleich ne PM.
Nicht denken, wissen!

RN012

  • Gast
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #8 am: 02. August 2010, 08:08:33 »
wenn der Motor das Kühlwasser verbrennt, dann entsteht Dampf am Endtopfausgang. Wenn du faehrst mit Frostschutz+ Wasser Mix  ( ich hoffe )   dann Abgas hat ein typischer Geruch.

Offline harbo

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 247
    • ein paar Bilder der "Renovierung" 2012
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #9 am: 02. August 2010, 22:38:15 »
Moin,
hatte mal ein ähliches Prob
zum testen ob eine Verbindung zwischen Brennraum und Wasserkreislauf besteht
habe ich ne alte Zündkerze genommen, sie durchbohrt und oben einen Schlauchnippel angelötet (hartlöten)
dann statt einer Zündkerze einschrauben und Druckluft auf ein Stück Schlauch am Nippel geben.
Es hat wunderbar geblubbert am Thermostatgehäuse/ Deckel
Fazit: Haarriss in der Kopfdichtung

 /tewin/
Männer wollen nicht die große Freiheit, sie wollen viele kleine

Offline Paetschman

  • United Ténéristi - Wer hats erfunden???? - Der Paetschman :-)
  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 4.091
  • Mit der Superdicken unterwegs
    • Paetschman Proudly Presents und meine Reisen
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #10 am: 03. August 2010, 08:52:11 »
Es gibt auch eine Möglichkeit komplett ohne Zerlegung.
Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit Dir so ein Gerät irgendwo zu leihen?


Mit den Reaktionsflüssigkeiten zeigt Dir das Gerät (4793-2) an, ob sich Co im Kühlwasser befindet. Das ist dann ein ebenso definitiver Hinweis. Das Gerätchen kostet allerdings auch ca. 174? Netto
Damit Saugst Du dann Luft aus dem Kühler nachdem der Motor gelaufen ist. Schlägt die Reaktionsflüssigkeit im 2. Behälter von Blau auf Grün um, weisst Du Bescheid.

 /tuar/ Paetschman  /UTE/
...I've been everywhere, man. Crossed the desert's bare, man. I've breathed the mountain air, man...(Jonny Cash)
Mein aktuelles Programm findet ihr unter http://www.unitedteneristi.de/?page_id=4751

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #11 am: 03. August 2010, 15:29:33 »
Danke Leute, ich bekomme jetzt erstmal ein anderes Thermostat. Das werde ich dann probieren. Wenn das nichts bringt, muß ja wohl oder übel der Kopf runter hurra! Habe ja sonst nix zu tun. Als nächstes sind dann die Radlager fällig und dann... wenn das so weitergeht habe ich ende des Jahres ne nagelneue XTZ 750! Viel auszutauschen gibts bald nicht mehr! :P
Nicht denken, wissen!

Offline cassi

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 176
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #12 am: 03. August 2010, 15:54:28 »
Tja Sascha,

hoffen wir das Beste. Drücke dir die Daumen dass es nichts ernstes ist. Anonsten gilt: BMW kaufen und deinen Lacksatz nach Mönchengladbach schicken  /devil/ :P ;D

Die besten Grüße ins Bergische....

Carsten

Offline Schlawitzer

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.136
  • Bremsen macht die Felgen dreckig !
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #13 am: 03. August 2010, 16:00:32 »
@Sascha

Tja,wer so stark am Kabel zieht,dem öfter was verbiegt  ;)

Mit dem Alter wird man dann irgendwann ruhiger  /beer/

Noch?n Spruch  : ,,Wenn es läuft ist es gut,wenn?s davon läuft ist es meist schlecht" ! :)


Gruss vom Ralf
Bremsen macht die Felgen dreckig !

Offline Superkirchner

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.037
Re:Kühlwasserproblem
« Antwort #14 am: 04. August 2010, 07:20:40 »
jaja, auch wenn nix läuft, dei Nase läuft immer!
Nicht denken, wissen!

 

* Top 5 des Monats

Christof Christof
70 Beiträge
tam91
52 Beiträge
Kalli Kalli
49 Beiträge
jenova
46 Beiträge
Hejoko Hejoko
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk