Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

19. April 2024, 20:59:46

Login with username, password and session length

DNA Stage 2 Luftfiltereinlass

Begonnen von Crujo, 24. März 2019, 17:51:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Crujo

Moin,
ich bin gerade am überlegen, was ich meiner Ténéré gutes tun kann. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Lufteinlass? Ist eine Änderung vom Schnorchel sinnvoll? (kenn ich ja noch von der 1VJ  ;) )

Muss dazu etwas am Mapping angepasst werden, wird sie zu mager?

rallye tenere

Natürlich sinnvoll.
Jetzt saugt der Schnorchel wieder heiße Luft vom Zylinder, wie damals bei der 1VJ.
Dieser Motor ist jedoch, im Gegensatz zur 1VJ, thermisch gesund.
Trotzdem habe ich auf einen K&N Dauerluftfilter umgerüstet mit dem Haltering von DNA, um kühlere und sauerstoffhaltigere Luft zu zuführen.
Nun nur noch das verdammte sekundäre Luftsystem abgeklemmt und die 660 er läuft traumhaft.
Gruß Ingo
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1986 - Sonauto Dakar Replica 1985
XTZ 690 E  2019 - TÉNÉRÉ  700 -  BYRD Rallye Touring
XTZ 690 D -  2022 - TÉNÉRÉ 700 - WORLD RAID Rallye Touring

Crujo

Danke Ingo  ;)

Mehr haste am Motor nicht gemacht, oder?
Also wird sie nicht zu mager, alleine nur durch den offenen Deckel?


tam91

Hallo
Bei den Einspritzern mit Kat und Lambdasonde muß man sich da keine Sorgen machen die regeln das Gemisch nach, da sie ja für die Funktion des Kat Lambda 1 brauchen. Das hat natürlich seine Grenzen aber da der Sprit per Düse zudosiert wird spielen die saugseitigen Wiederstände (Lufi Ansaugstrecke...) keine Rolle, da ein hierdurch veränderter Unterdruck nicht das Gemisch beeinflusst wie beim Vergaser.
Gruß
Christoph

pitts333

#4
du fragst nach der stage 2 , bringt schon was , ist bei meiner selbst verbaut , aber wenn du den stage 3 filter noch reinmachst , merkst du richtig druck !! mit schwarzem kunststoffgitter aus dem baumarkt kaschiert fällt es nicht einmal groß auf ..........bisher schon durch 3x "eifel-polizeikontrolle" ohne probleme
habe auch noch nen "PC" drin und doppel-akras , laut prüfstand knapp  60ps !! gesunde ps !!! die auch dem motor nicht schaden

Crujo

#5
Ja, weiter so!  :D Genau das wollte ich wissen! Zeigt her Eure  /tewin/.

Bitte gerne so viel Erfahrungen wie möglich. Ratschläge und Tipps.
Ich möchte nicht auf Teufel komm raus  /devil/ mehr Leistung... Ich habe nach den ersten Kilometern nur den Eindruck, dass der Motor etwas sehr an der kurzen Leine läuft. Eventuell gewöhne ich mich ja auch schnell daran, und klar, is keine 1VJ.
Aber bei niedrigen Drehzahlen läuft sie sehr ruppig und die X von meinem Bruder fährt sich ein wenig frecher, spritziger. Anders kann ich es nicht beschreiben. Klar, Sitzposition ist anders und sie hat Leo Vince drauf...sonst ist sie aber original!
Am Auspuff kann ich erstmal nix machen, da fehlt mir einfach das Geld und ich finde den Klang so auch echt vollkommen in Ordnung und ich will ja in Ruhe reisen  /-/
Ich fange erstmal klein an, mache Schritt für Schritt und schaue mal wie es sich anfühlt....

PS: Um das SLS kümmere ich mich auch noch.

rallye tenere

Natürlich habe ich noch gut funktionierene Endtöpfe montiert.
Und meine kürzer übersetzt (2 Zähne hinten mehr)
Meine 660er läuft echt traumhaft.
Ich war mal mit einem Spetzie unterwegs. Der hatte den Einzel Leistungstopf von OFF THE ROAD dran montiert, Powercomander und eine WP Upsidedown Gabel.
Die Gabel war total steif, sie zog, bedingt durch die eine Bremsscheibe stark nach links beim Bremsen und sprach auch nicht so fein an.
Bei mir sind progressive Wilbers Gabelfedern verbaut und die Menge des 10 er Öls etwas angehoben.
Zur Leistung:
Und im direkten Vergleich, lief meine deutlich besser, ruhiger (ohne Patschen) und spritziger.
Das sah er auch so und ärgerte sich deutlich darüber.

Mir ist immer wichtig, das es gesundes Tuning ist, wobei die Standfestigkeit des Motors nicht beeinflusst wird.
Luftfilter ist immer ein gutes Tuning.

Gruß Ingo
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1986 - Sonauto Dakar Replica 1985
XTZ 690 E  2019 - TÉNÉRÉ  700 -  BYRD Rallye Touring
XTZ 690 D -  2022 - TÉNÉRÉ 700 - WORLD RAID Rallye Touring

tam91

Hallo
Auch ich hab, allerdings bei der ST; sehr gute Erfahrungen mit den K&N Filtern, die ich jetzt seit 180000Km drin hab. Allerdings funktionieren die bei der ST nur wenn man Deckel der originalen Lufis draufmacht (vorher mit der Flex so dünn wie möglich schleifen, dann kann man die Filter sogar ausbauen ohne den Tank zu demontieren). Selbst auf meinen Afrikatouren gabs keine Probleme und das sie funktioniert haben zeigt, daß ich nach 225000km immer noch die ersten Kolben drin hab und sie praktisch kein Öl braucht.
Gruß
Christoph

Crujo

#8
Habt ihr die Zusatz-Töpfe mit Kat. oder ohne?

Zusatzfrage: Ist es erlaubt ohne Kat. zu fahren? Gilt die ABE?

Bei off the road werden die ja offiziell mit und ohne Angeboten    ::)

Was sagt ihr zu den GRP ?

rallye tenere

LEO VINCE SBK ohne Kat, aber mit speziell veränderten Einsätzen.
Heute sind es keine Radautöpfe mehr und sie sind mit etwas mehr Staudruck versehen.
Laufen echt super und haben einen schönen dumpfen Klang.
Kats funktionieren ja immer nur mit Stauhitze, davon wollte ich weg, auch um den Zylinder und den Kopf thermisch zu entlasten- hat funktioniert.

Gruß Ingo
www.rallye-tenere.com

Nein, ich bin kein Motorradfahrer- Ich bin TÉNÉRist, das ist etwas völlig Anderes !!

Meine TÉNÉRÉ´s:
XT 600 Z 1986 - Sonauto Dakar Replica 1985
XTZ 690 E  2019 - TÉNÉRÉ  700 -  BYRD Rallye Touring
XTZ 690 D -  2022 - TÉNÉRÉ 700 - WORLD RAID Rallye Touring

tam91

Hallo Ingo
Das mit der "Stauwärme" ist so nicht richtig. Ein Kat erzeugt einen gewissen Strömungswiederstand und damit Gegendruck. Es ist richtig das er die Temperatur zum funkionieren braucht(sogenannte Light OffTemperatur), aber die ist da, egal wie groß der Strömungswiederstand ist. Bei Autos sind die Katträger in der Regel aus Keramik und haben recht hohe Wiederstände. Bei Motorrädern jedoch aus Edelstahlblech oder  besser gesagt Folie. Diese Metallträgerkats sind wesenlich unempfindlicher gegen Temperatur und Vibrationen und haben ein viel besseres Durchströmverhalten. Wenn jetzt die Abgasreinigungsanlage nicht drangebastelt sonder ordentlich drankonstruiert wurde dann wurde dieser Gegendruck mit eingerechnet. Du schreibst ja selber, daß Du deine recht offene Abgasanlage durch spezielle Einsätze etwa gestopft hast, denn durch entfernen der Kats und offene Endtöpfe kann es passieren, daß der Gegendruck im Abgasstrang zu niedrig wird und Du Spülverluste durchs Auslassventil bekommst und die Leistung sinkt. Um das auszugleichen müsste man andere Steuerzeiten verwenden. Ich würde mal vermuten daß, wenn Du die Kats drin gelassen hättest und die offeneren Endtöpfe verwendet hättest, das Laufverhalten auch gut gewesen wäre. Vermutlich hat aber das Abklemmen der AGR den Löwenanteil der Verbesserung der Laufgüte ausgemacht, wobei das AGR abgastechnisch beim Ottomotor bei einer funktionierenden und ordentlich abgestimmten Lambdaregelung überflüssig ist.
Gruß
Christoph

catch22

Moin,

ich habe seit gut 50Mm DNA1&2 in Kombination mit dem SR-Racing ohne Probleme am rennen.
Von den Akras mal abgesehen, halte ich persoenlich das fuer die Kosten-Nutzen effizienteste Variante.

Am Anfang habe ich sie damit dann das ein oder andere Mal, unbeabsichtigt, in den Begrenzer getrieben :-)
Auch Hochdrehzahl Etappen sind unangestrengter.
Weitere  Nebenwirkungen sind ein leicht erhoeter Spritverbrauch (liegt vielleicht auch an der lockereren Gashand ;-) )
Mit aktiven SLS knallt es bei kaltem Wetter doch schon recht heftig.
Ein Kumpel meinte das waere auch gut so, denn dank Einzylinderwurfanker (aka. Motorbremse) ist auf das Bremslicht nicht soviel verlass.
Wenns knallt ist es hoechste Eisenbahn dann bei der folgenden R1 in die Eisen zu gehen ;-)
Sven
--
Bad people are punished by society's law and all good people are punished by Murphy's law.
Computersucht ist eine schlimme Sache - manche führt sie sogar bis ins Informatikstudium.
I've been running around town and leaving my tracks
burning out rubber driving too fast
Driftix:catch22

Fantuzzi

Zitat von: tam91 am 26. März 2019, 21:28:38
Hallo Ingo
Das mit der "Stauwärme" ist so nicht richtig...
Gruß
Christoph

Sehr gute technische Zusammenfassung und interessant zu wissen. 
CRF 1100L Africa Twin
CRF 300 Rally
TTR 600

Martin

Hallo allerseits,
als Nachzügler eine kurze Frage zum Thema.
Ich möchte den Schaumstofffilter von OTR mit oben offenem Deckel und Acra 2/2 fahren.
Lt. OTR ist ein Powercomander notwendig.
Richtig oder falsch?
Danke für eine Antwort
Martin
Bis denne
Glück Auf!

Martin

Il Solitario

Du wirst auf jeden Fall etwas mehr Luftdurchsatz haben, also wird das Gemisch magerer und damit der Motor heißer.
Eine einfache Abhilfe wäre der sogenannte Kev-Mod, ein verstellbarer Widerstand. Damit gaukelt man der Einspritzanlage eine andere Lufttemperatur vor, wodurch etwas mehr Sprit eingespritzt wird.
Ob das ausreicht, kann ich nicht sagen, da ich weder einen offenen Filter noch eine laute Auspuffanlage fahre.

Schöne Grüße
Werner
_________________
Sent from my tin can phone

Was zählt wirklich beim Moppedfahren? Nicht PS/kg oder L/100km sondern SMILES PER MILE

SMF spam blocked by CleanTalk