collapse collapse

* Ereignis-Kalender

August 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 [20] 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Vergaser / Chokekolben  (Gelesen 1035 mal)

stefobi und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schafsteak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Vergaser / Chokekolben
« am: 19. Juni 2019, 13:17:37 »
Liebe Tenere Gemeinde,

meine XTZ 750 läuft Katastrophal, der Chokezug scheint defekt, Sie verschluckt sich regelmäßig, untertourig ruckelt sie heftig, zieht nicht gut für ihre 69PS und erst bei hoher Drehzahl und Geschwindigkeit scheint sie sich etwas zu beruhigen. Ich habe nun einmal den Spritverbrauch gemessen und sagenhafte 11,5 Liter auf 100 Kilometer werden verbraucht. Jetzt stelle ich mir die Frage, woran kann es wohl liegen! Vergaser ist sauber und eingestellt, liegt es einzig und alleine am Choke / Chokekolben oder kann es auch mit kaputten / verstopften Düsen zusammenhängen? Luftfilter ist sauber, neue Kerzen sind ebenfalls drin. Sie springt gut an und die Verfassung wie sie fährt ist Tagesform abhängig.. Deutet dies auf den Choke hin, der sich vielleicht verstellt während der Fahrt? Meine Tenere geht nun in die Werkstatt und der Fachmann schaut sich das einmal genauer an, jedoch hätte ich gerne für mich vorab eine Klärung, wo ich da gerade stehe!

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, mit 11,5 Litern auf 100 Kilometern wird das nämlich nichts mit der Italien Reise im Sommer  /mecker/



Offline mores

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 278
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #1 am: 19. Juni 2019, 13:56:27 »
Mein erster Verdacht wären die Choke-Kolben.
Wenn sie ohne Choke anspringt ist das ein eher sicheres Zeichen dafür.

Raucht sie denn beim Auspuff raus?
Worauf basiert die Aussage "Vergaser ist sauber" ... wann ist da das letzte Mal was gemacht worden (Düsen, Nadeln, Dichtungen, etc)
« Letzte Änderung: 19. Juni 2019, 13:59:20 von mores »
2001 Aprilia Habana 125, 1992 Yamaha XTZ 750 Super Ténéré

Offline Schafsteak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #2 am: 19. Juni 2019, 14:01:15 »
Danke für die Antwort :)

Ja, sie springt gut ohne Choke an und Leerlaufdrehzahl liegt bei ca. 1100. Dies variiert jedoch auch stark! Qualm habe ich bisher nicht vernommen, jedoch starken Geruch von Abgasen und Benzin im Stand! Also mehr als normal würde ich sagen..

Wenn es der Choke-Kolben ist, komme ich vielleicht günstiger weg? Oder sollte ich in einem Düsen/Dichtungen mit erneuern lassen?
Es wurde am Moped neuer TÜV gemacht, Flüssigkeiten gewechselt, Kerzen und Ansaugstutzen neu und ich sollte nun einmal ein paar Kilometer fahren und mich erneut melden, damit alles überprüft und gecheckt werden kann.. Ich war nun gestern da und er meinte, dass es der Choke und Chokekolben sein könnte, da dies bekannt ist bei der Modellreihe! Beim Aufsetzen der Ansaugstutzen und als er den Tank herunter hatte, sah der Schrauber sich den Vergaser an und es war wohl alles in Ordnung.. Düsen, Nadeln, etc. wurden nicht neu gemacht und ich habe auch keine Info darüber, wann dies das letzte mal passiert ist.. 51000 Kilometer hat die Gute runter!

LG
« Letzte Änderung: 19. Juni 2019, 14:11:47 von Schafsteak »

Offline mores

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 278
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #3 am: 19. Juni 2019, 14:21:55 »
Naja, von oben in den Vergaser reinschauen zeigt einem noch nicht viel :)
Wie hast du den TÜV bekommen, wenn du dermaßen fett fährst?

Choke-Kolben kosten €90 für beide, Originalteile von Yamaha.

Die Sache ist die, wenn du immer nur einzelne Dinge austauscht musst du jedes Mal wieder die ganze Kiste auseinandernehmen. Der Schrauber macht das ja auch nicht umsonst.
Da ist es überlegenswert ob du nicht lieber €200 mehr in die Hand nimmst und einfach mal alles austauschst ... Düsen, Nadeln, Dichtungen usw. und sicher bist, dass da alles passt.

EDIT: andererseits, du kannst ja mal nur die Choke-Kolben tauschen (lassen) und dann ohne Verkleidung im Streetfightermodus eine Runde drehen.


« Letzte Änderung: 19. Juni 2019, 14:23:46 von mores »
2001 Aprilia Habana 125, 1992 Yamaha XTZ 750 Super Ténéré

Offline Schafsteak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #4 am: 19. Juni 2019, 14:25:49 »
Der TÜV Prüfer war der Werkstatt und mir wohl gut gesonnen :D

Okay, dann werde ich das wohl so machen! Mit den Chokekolben hat mich schon einmal beruhigt, da ich dies bereits vermutet hatte!

Mit dem Streetfightermodus werde ich so machen, fahre die XTZ auch ohne Verkleidung in die Werkstatt, das spart Arbeitsstunden :)
Wenn es dann noch den Düsen, Dichtungen, etc. bedarf, damit die Gute richtig läuft, wird das direkt mitgemacht!

Lieben Dank für die Info und dann werde ich mich hier nochmal melden, wenn die XTZ läuft!
« Letzte Änderung: 19. Juni 2019, 14:27:38 von Schafsteak »

Offline Schafsteak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #5 am: 09. Juli 2019, 22:33:49 »
Guten Abend!  /tewin/

Es waren die Chokekolben, beide waren völlig verbogen und nunja, zerknautscht  /mecker/

Die Maschine läuft gut, zieht von unten durch und verschluckt sich nicht mehr! Benzinverbrauch wird jetzt von mir getestet und vielen Dank an die Hilfe hier im Forum..

Ganz liebe Grüße aus der Eifel

Offline Cosmo

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.160
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #6 am: 09. Juli 2019, 23:15:44 »
Berichte noch wie der Verbrauch liegt..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Heimweh nach der Ferne.

Offline burnie

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 25
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #7 am: 15. Juli 2019, 09:54:10 »
Hallo Schafsteak,
Ich hatte wohl ein ähnl. Problem mit meiner ST. Habe mich aber dazu entschlossen, die Vergaser komplett zu überholen. Mein Moped stank im Stand bei laufendem Motor ebenfalls stark nach Sprit, bei der ersten Ausfahrt mit meinem Neuerwerb wurde ich dazu verdonnert als Letzter in der Gruppe zu fahren. Lt. meinen Mitfahrern rußte die Gute wie ein alter Diesel.

Grüße burnie

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 772
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #8 am: 15. Juli 2019, 21:13:39 »
Hallo
Bei 51000Km kannst Du davon ausgehen, daß auch die Nadeldüsen und Nadeln fällig sind. Am besten eine Repsatz aus Dichtungen Chokenadeln und Nadeln und Nadeldüsen einbauen dann hast Du Ruhe alles andere ist am falschen Ende gespart. 11,5 Liter braucht sie nicht mal bei Dauervollgas auf der Autobahn.
Gruß
Christoph

Offline Schafsteak

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 19
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #9 am: 24. Juli 2019, 16:41:35 »
Liebe Tenere Gemeinde  /tewin/

Ich habe nun den Verbrauch gemessen und er liegt bei 8 Litern auf 100 Kilometern. Ich muss dazu sagen, dass ich die letzten Ausfahrten sehr zügig und knackig unterwegs war! 7 Liter kann ich mit Sicherheit anpeilen  /-/

Liebe Grüße Marcel

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.809
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #10 am: 24. Juli 2019, 16:49:21 »
Das Thema Vergaser ist doch so einfach und nimmt doch nie ein Ende... !  Es sind halt regelmäßig Verschleißteile zu tauschen und dann nicht Einzelteile, sondern die hier schon oft aufgeführten Teile. Die bei Topham gekauft , im Serien Setup eingebaut und Ruhe ist. Das Einzige was man sinnvoll zusätzlich einbauen sollte sind die Plättchen in den Schiebern, die das Kippeln der Düsennadeln unterbinden.

Offline Ritchie

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 32
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #11 am: 24. Juli 2019, 21:35:37 »
Hallo Marcel,

Bin gerade von meiner Südfrankreich/Seealpen-Tour zurück. Mein frisch von Topham revidierter Vergaser läßt folgenden Sprit durch die Ventile:
4,9 Liter mit Reisegeschwindigkeit, 2 Koffer und Topcase
5,1 Liter wie oben, aber mit langen, langsamen Etappen über 10% Steigung
5,2 Liter wie oben, wenns mal richtig pressiert und in den Bergen

Schweizer Abstimmung (an alle Skeptiker: Läuft schon 244.000km so)

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 772
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #12 am: 25. Juli 2019, 18:17:45 »
Hallo
Solche Verbräuche kann ich bestätigen, allerdings mit deutscher Bestückung Nadelclip in oberster Stellung und Schwimmerstand untere Toleranz.
Hält auch bei mir seit 225000km und bei einem halben Dutzend anderer ST mit verschiedenen Laufleistungen.
Gruß
Christoph

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 5.809
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #13 am: 25. Juli 2019, 19:01:32 »
Was bitte hat der Schwimmerstand mit dem Verbrauch zu tun ?

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 772
  • XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Vergaser / Chokekolben
« Antwort #14 am: 25. Juli 2019, 19:15:12 »
Hallo
Ist der Schwimmerstand höher geringere Hubhöhe des Sprits ==> fetter über den gesamten Bereich, ist er niedriger, größere Hubhöhe ==> magerer über den gesamten Bereich.
Hast du in Deinen Mopedzeiten nie den Kick gehabt, wenn die 2 Takter kurz vor dem  Umschalten auf Reserve gerannt sind wie die Sau, weil durch den sinkenden Schwimmerstand das Gemisch abgemagert ist (Serienabstimmung war ja wegen Fresserei eher auf der fetten Seite)?
Gruß
Christoph

 

 

* Top 5 des Monats

tam91
67 Beiträge
Cosmo Cosmo
56 Beiträge
Christof Christof
53 Beiträge
Bytebandit1969 Bytebandit1969
53 Beiträge
pitts333 pitts333
49 Beiträge