Welcome to YAMAHA TENERE FORUM. Please login or sign up.

25. Februar 2024, 06:13:49

Login with username, password and session length

32 Gäste, 1 Benutzer
Melbourne

Offline Navigation für Android gesucht.

Begonnen von Bytebandit1969, 08. September 2019, 21:41:06

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bytebandit1969

Ich suche eine offline Navigation für Android fürs Motorrad

Habe gerade OSMand+ gefunden, nutzt die jemand auf dem Motorrad?
Auch wenn dich alles verlassen hat, deine Tenere steht zu dir!

Mille

ich verwende maps.me

gratis und man kann die karten vorab downloaden. war in bosnien eine große hilfe da der download mb über 1 euro kostete. vorbereitung ist in dem fall gut.  /beer/

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

DeWill

Sygic!
Kannst dir für jedes Bundesland/Internationales Land jeweils die Karten draufklatschen, die du benötigst...

Gruß,
Willi
Lieber Brot toasten als tot prosten!

Its an honour to be a Bonner!

Wer P... lutscht und M... leckt,
dem schmeckt auch HARIBO Konfekt!

Cosmo

Waze sollte nicht schlecht sein, habe ich mir sagen lassen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Heimweh nach der Ferne.

mgc

..reise auch mit Osmand, am Anfang verwirren die vielen Funktionen, kann aber sehr viel...
Mein Aufbau der XTZ 750 "Schrott wird flott"

Meine Reisen mit der XTZ 750

Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit.

mores

rever.co

offline ist pro - also kostenpflichtig aber ich mag die App sehr gerne.
Hat einen guten online Routenplaner.
2001 Aprilia Habana 125, 1992 Yamaha XTZ 750 Super Ténéré

Roland

#6
Ist zwar nicht speziell für Motorräder aber ich verwende es z.B. bei Geschäftsreisen in Tschechien, Rumänien, Marokko und sogar Chiina und Mexiko - hat bisher recht gut funktioniert und mich überall hingebracht wo ich hin wollte  ;)

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.here.app.maps

freddy_walker

Kommt immer darauf an, welche Anforderungen zu hast.
Ich nutze seit einiger Zeit die Calimoto App - kostenpflichtig, aber bis jetzt eine der besten Apps, die ich ausprobiert habe.
Kein Opp-Road-Modus, aber gute, schnelle Navigation, Planung, und Kurven-Modus - auf mit der App selbst.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 50.257km
T7 WR vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Mark

Rever ist ein bisl besser als Calimoto, man kann offroad fahren und GPX datein (von TET Bspw.) convertieren zu Routen und es zeit die erlaubte Höchstgeschwindigkeit im gegensatz zu Calimotot an.

freddy_walker

Mit Navi-Geräten und Apps ist es wie mit Moppeds - Geschmackssache, jeder hat seine Vorlieben, Muss-Funktionen und No-Go's.
Meine Muss-Funktionen:
- Performance
- Einfaches Planen, auch mit der App
- gutes Routing
- Gute Darstellung
- Zusatz Infos wie Tankstellen, Hotels, ...
- Hoch-/Querformat
- Große Symbole
Weniger:
- Statistik (völlig sinnfrei) - außer vielleicht Höhenmeter
- Teilen
- da ich wenig Off-Road fahre...

Gerade beim ersten Punkt Performance schwächeln Garmin und Co. m.M. nach extrem, vor allem bei Neuberechnungen bei Umleitungen oder bewusstem Abweichen von der Route - geht gar nicht.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 50.257km
T7 WR vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

ThomasD

Ich bin über Osmand zu Locus Map gekommen. Zum einen weil Osmand ein Stromfresser war und zum zweiten weil man die Neuberechnung beim Abweichen von der aktuellen Route nicht abstellen konnte.
Locus Map überzeugt mich zudem mit seiner eigenen Datenbank, in der Routen, Tracks und Wegpunkte strukturiert abgelegt werden können. Mittlerweile plane ich auch zuhause am PC mit Locus Map (läuft dann in einem Android Emulator) am großen Bildschirm. Die Locus Map Datenbank synchronisiere ich dann über die Dropbox.
So habe ich unterwegs wie zuhause eine identische Softwareumgebung zum Planen, Navigieren und Archivieren.
Grüsse,
Tom

Bytebandit1969

Auch wenn dich alles verlassen hat, deine Tenere steht zu dir!

H700

Hallo,
es gibt noch "Here We Go" die kostenlose App der deutschen Autohersteller (gekauft von Nokia, meine ich...)  Ermöglicht offline navigation durch vorheriges Herungterladen des Kartenmaterials (BTW weltweit..).  Die App funktioniert sehr gut bietet aber nur rudimentäre Funktionen wie etwa direkte Zieleingabe bspw. des Zielortes und bietet dann je nach Möglichkeit verschiedene Routen an, je nach Einstellung des Filters wie Autobahn- oder Mautnutzung etc. Eine Routenplanung oder der Import von .gpx o.ä. Dateien ist nicht möglich. In Ergänzung zu Papierkartenmaterial aber empfehlenswert. Offroaddaten oder -karten gibt es aber net.

Gruß Peter

cyberling

Ich habe diesen Sommer in Albanien/Mazedonien/Montenegor auch Sygic! genutzt und war sehr zufrieden.
Selbst die schlechtesten Schotterwege waren eingezeichnet und die Bedienung lief intuitiv.

Nur die angegebenen Routenzeiten haben meist nicht gestimmt, was aber wahrscheinlich an dem hohen Anteil an schlechten Pisten lag.

motorang

Ich hab Oruxmaps verwendet und bin jetzt bei OsmAnd+, falls wer Fragen hat nur her damit. Der AKkuverbrauch ist relativ hoch, aber ich hab Strom vom Mopped, da ist mir das egal.
Vorteilhaft ist jedenfalls beim Laden während der Fahrt, dass man keinen Micro-USB-Stecker verwendet, weil die ziemlich schnell ausleiern.

USB-C soll da besser sein (ungetestet von mir).
Ich verwende nach Möglichkeit ein rundes Magnetladekabel (nur 2 Kontakte, lageunabhängig) oder kontaktloses Laden (wenn es das Handy kann).

Gryße!
Andreas, der motorang

SMF spam blocked by CleanTalk