collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 [14] 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Hallo aus dem Norden Thüringens  (Gelesen 371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thüringer

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 14
Hallo aus dem Norden Thüringens
« am: 20. November 2019, 10:48:05 »
Hallo zusammen,

bin Bj. 78, heiße Michael und stamme aus dem Norden Thüringens, nähe Nordhausen.

Damit es keine allzu "trockene" Vorstellung wird, hab ich mal Bilder der "ehemaligen" eingefügt. (Leider kein originales Bild meiner geliebten S51 mehr gefunden  :-[ )

War in jungen Jahren begeisterter (Enduro) Mopedfahrer, damals leider nur den 80er Schein gemacht, welcher später auf 125ccm gesetzlich erweitert wurde.

Zwischendurch dann nur noch mit Autos und Bootsmotoren zu tun gehabt. Irgendwann vor einigen Jahren im Pariser Großstadtverkehr in 125er Suzuki VanVan „verguckt“, die mit so einem richtig fetten Hinterreifen :)



Da war es wieder, das Mopedfieber …

Musste dann leider schnell feststellen, dass man 20 Jahre später nicht gaaaanz so zufrieden mit 125ccm ist, wie mit zarten 16 Jahren. Könnte wohl auch daran liegen, dass man sich über die Jahre an andere Geschwindigkeiten gewöhnt hat. Aber vielleicht auch daran, dass man ein bisschen mehr „Kampfgewicht“ auf die Waage bringt…

Etwas ernüchtert wurde das Kapitel 125er vorläufig wieder abgehakt.

Nach ein zwei Jahren Abstinenz folgten noch zwei letzte Anläufe, in Form einer Yahama TW 125 (auch eine mit schön fettem Hinterreifen) und schließlich einer Yamaha DT 125. Die Mopeds waren zwar spät erfüllte Jugendträume, aber eben nicht die Erfüllung als Ü40er.




Dieses Jahr dann spontan Stufenführerschein A2 gemacht. Es folgten eine GasGas Pampera 250 und kurz drauf eine Yamaha XT 350. Die letzte sollte nun eigentlich wenigstens ein Jahr bleiben, wenn nicht sogar länger… eigentlich…



Da es unter den „neueren“ Motorrädern sowie nicht das richtige gab, was meine (bodenständigen) Anforderungen erfüllte, schaute ich ab und zu bei Händlern, was da so rumstand. … was sollte schon passieren … sowieso zu viel Technik an den ganzen neuen schweren Reiseenduros und dann noch so teuer ... „Pech“ gehabt, da zeigte mir doch jemand Anfang Oktober tatsächlich was grad ganz frisch eingetroffen war… eine Reiseenduro, die ohne Schnick Schnack auskommt, knapp 200kg wiegt, A2 tauglich ist und in meinen Augen geradeso so noch bezahlbar …

Wie gesagt, was soll denn schon passieren… tja, und morgen kommt sie Heim, die werkseitig gedrosselte, rot-weiße Tenere 700 mit Explorer Paket und Griffheizung. JUHUUU :)

Freue mich dabei zu sein.  /tewin/
 
Gruß an Alle!

« Letzte Änderung: 20. November 2019, 10:56:03 von Thüringer »



Offline Tom Paris

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 677
Antw:Hallo aus dem Norden Thüringens
« Antwort #1 am: 20. November 2019, 16:03:35 »
Willkommen aus dem Süden Thüringens.

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
70 Beiträge
Christof Christof
68 Beiträge
jim knopf
54 Beiträge
tam91
50 Beiträge
duneseeker duneseeker
48 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk