collapse collapse

* Ereignis-Kalender

Oktober 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 [26] 27 28 29 30 31

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Bremssattel überholen  (Gelesen 683 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.190
Bremssattel überholen
« am: 17. Oktober 2020, 18:27:23 »
Kurz vorweg, ich habe schon zig Bremssättel von verschiedenen Motorrädern, Autos und Herstellern überholt und weis dahe was ich tue und wie es geht.
Bei der Überholung eines Bremssattels einer XT 600Z 55W gibt es jetzt allerdings ein Problem. Habe im Netz einen Dichtsatz bestellt und aller Teile wie immer peinlich gereinigt. Mit dem gelieferten Vierkantring ist der Kolben nicht in den Sattel zu bekommen, offensichtlich im Durchmesser zu klein, also mit dem alten Ring probieren. Hier geht der Kolben nur mit viel Kraft rein und ist dann sehr schwergängig, was ich von anderen Sätteln nicht gewohnt bin. Legt man die Ringe übereinander ist ein deutlicher Unterschied im Durchmesser zu erkennen. Jetzt kann es natürlich sein, das der alte Ring augenscheinlich nicht sichtbar aufgequollen ist und das das Problem ist!? Bei der ganzen Aktion habe ich das Staubschutzgummin noch garnicht mit montiert und mit diesbezüglich auch die Montage bei YT angesehen. Als nächsten Schritt werde ich mir jetzt bei Kedo einen Reparatursatz bestellen und dann alle dei Ringe vergleichen. Achso, ohne Vierkantring rutscht der Koleb bestens rein.  Falls es noch Tip`s gibt, gerne her damit, sonst werde ich wieder berichten wenn Kedo geliefert hat und ich den Vergleich habe.



Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.273
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2020, 19:40:53 »
Moin,

Ich denke zwar das du das bereits gecheckt hast aber trotzdem die doofe Frage: Kann es sein das in der Dichtringnut Alukorrosion drinnen ist? Hatte das des öfteren bei alten Sätteln und musste es teilweise mit "brutalen" Mitteln rauskratzen. (alte HSS Drehmeißel passen geschliffen)

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.190
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2020, 19:53:38 »
Ja,  hab ich natürlich geprüft. Wie gesagt, hab das schon oft gemacht.
In YT Video sieht man zwar, das der Kolben schon mit etwas Kraft eingedrückt werden muss, aber schon das ist in meinem Fall nicht möglich. Bei XTZ Sätteln flutschen die Kolben so rein... !

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.273
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2020, 20:46:40 »
War auch eine doofe Frage dich das zu fragen.  ::)

Eine andere Möglichkeit wäre das es vielleicht unterschiede zwischen den Baujahren gab. Was man vielleicht via. Ersatzteilnummern online nachsehen kann was ich aber bei Japanern bezweifel. Machen ja nur die Deutschen das es 13 Ersatzteilarten gibt für ein Modelltyp und Baujahr.

Oder aber der Sattel wurde durch eine Replik ersetzt und die ist nicht Maßhaltig?

Wieviel unterscheiden sich die Durchmesser des alten zu dem neuen Quadring?

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2020, 07:05:24 »
Kolben verwechselt? Hatte ich neulich mal, zwei Sättel verschiedener Moppeds offen in der Werkstatt ...

Ansonsten fällt mir auch nur eine zugewachsene Nut ein. Ausgekratzt hast Du die? Oder nur geschaut?

Gryße!
Andreas, der motorang

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.190
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2020, 07:53:45 »
Habe zwei Kolben in der Werkstatt und beide passen ohne Ring, Nute ist wie neu. Ich denke das mir über Ebay Ware aus Honga Blonga angedreht wurde und die haben es ja nicht so mit Passgenauigkeit. Der alte Ring dürfte aufgequollen sein und daher zu stramm. Bestelle heuet bei Kedo einen neuen Satz und bin gespannt. Mit der Staubmanschette sieht ja auch nochmal nach eine gepflegten Fummelei aus...

Offline jim knopf

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 246
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2020, 10:45:13 »
Hi Christof,

die Erfahrung musste ich leider auch schon machen, sowohl bei LKL als auch bei Bremssatteldichtungen. Darum besorge ich mir wenn Original zu teuer und es bei solchen Teilen günstig und dennoch gut sein soll immer Allballs Racing. Damit habe ich die letzten Jahre durchgängig super Erfahrung und Preis Leistung bekommen. Klar wenn es skf bezahlbar und passend gibt dann eher das.

Grüße
Jim

Offline motorang

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #7 am: 19. Oktober 2020, 07:27:45 »
Wenn Du einen passenden Ring bekommst, kannst Du den Vierkantquerschnitt ja mal mit einem Messschieber prüfen. Wäre interessant wie groß der Unterschied ist.
Ich hatte mit den Dichtsätzen von Kedo bisher noch keine Probleme, ich glaub die sind von Tourmax.

Woher war Dein fragwürdiger Satz?

Gryße!
Andreas, der motorang
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2020, 08:02:01 von motorang »

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.190
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #8 am: 21. Oktober 2020, 16:53:10 »
So, Kedo hat mir einen Original Yamaha Satz geliefert, aber das Ergebnis bleibt gleich wie mit dem alten Vierkantring, den ich im Verdacht hatte aufgequollen zu sein. Der Kolben lässt sich nicht von Hand eindrücken und wenn mit Hilfsmitteln drin, ist er sehr schwergängig. Ich kann kir nicht vorstellen, das das so richtig ist. Jetzt bleibt ja nur noch die Möglichkeit, das ich eine falschen Sattel habe, obwohl der Kolben perfekt passt.  Hier mal ein paar Bilder. Koben in neuem Ring, da bleibt ein deutlicher Luftspalt. Ring in den Bremssattel einführen macht den Eindruck, als wäre der Durchmesser zu groß. Auf der Rückseite des Sattels stehen noch Zahlen, vlt kann man da Rückschlüsse draus ziehen. Soeas habe ich auf jjeden Fall in 20 Jahre Schrauben noch nicht erlebt.

Offline yamralf

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.281
  • Ich bitte um etwas mehr Ruhe wenn ich rede !
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #9 am: 21. Oktober 2020, 18:01:31 »
2. Es gibt keine festen Verschleißmaße für die Bohrungen in
den Bremssätteln und Bremszylindern sowie deren Bremskolben. Wenn Präzisionsmessgeräte zur Verfügung stehen, kann man das Spiel zwischen Bremskolben (Außendurchmesser) und Gehäusebohrung (Innendurchmesser) messen. Anhaltswert: Das Spiel darf rund ein Zehntel Millimeter betragen.

Gelesen in: Ratgeber Bremssattel Instandsetzen der Motorradonline.
Eine Enduro putzen ist wie Seiten aus der Bibel reißen.

Je ne suis pas Charlie Hebdo.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.190
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #10 am: 21. Oktober 2020, 19:11:47 »
Genau das ist ja nicht das Problem !  Erst mit Vierkantring, ist der Kolben schwer in den Sattel zu bekommen und bewegt sich dann schwergängig. Von anderen Sätteln bin ich das nicht gewohnt. Ist das bei dem Satteltyp normal ?

Offline tam91

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.392
  • Ténéré 700, XTZ750 Super Ténéré, WR250R, SRX6
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2020, 20:08:42 »
Hallo
Ich kenne das bei allen Bremssätteln di eich bisher gemacht habe nur so das sich der Kolben wenn er mit Bremsflüssigkeit oder Montagepaste mit Ring montiert ist mit der Hand (evtl. aucch beide Hände) einfahren läßt, auf jeden Fall aber ohne Schraubzwinge oder sowas.
Gruß
Christoph

Offline SAW

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 113
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2020, 13:02:32 »
Hast du einen anderen Bremssattel zum Vergleich zur Verfügung? Ich würde jetzt tatsächlich mal den Einbauraum für den Dichtring mit einem Original vergleichen! Ich würde mich nämlich dem Verdacht von Mille anschließen wollen, denn ich hatte mir auch mal so einen Teileträger erstanden, der mehr Wasser als Dot 4 im Schlauch hatte und korrodiert wie ein alter Landrover war.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.190
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #13 am: 22. Oktober 2020, 13:54:35 »
Leider habe ich keine Alternative, aber ich werde mir die Nut nochmal ganz genau vornehmen ! 

Offline Mille

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 1.273
Antw:Bremssattel überholen
« Antwort #14 am: 22. Oktober 2020, 15:38:43 »
Eines noch. Kannst du die Nut im Bremssattel vielleicht vermessen? Anhand des Durchmessers und Maschinenbaunormen könnte man dann sagen ob der Quadring nun passt oder nicht. Bzw. Was für Maße der Quadring haben sollte. Sonst gehen mir die Ideen auch langsam aus.

LG Mille
Ziel? Was ist das?

MfG Mille

 

* Top 5 des Monats

Franki Franki
75 Beiträge
lerntux lerntux
67 Beiträge
jim knopf
48 Beiträge
yamralf yamralf
48 Beiträge
Onkeldittmeyer
45 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk