Technik > Technik allgemein

Umfrage: Wie befestigt Ihr eure Ventilmuttern?

<< < (3/3)

tam91:
Hallo
Bevor das passiert müsst ihr aber schon in der 0,5 bar Klasse und dann mit 140 in der Gegend rumheizen. Wenn man es bei  1-1,5 bar beläßt und dann nicht gerade Autobahn fährt passiert nichts, die Traktion im Gelände vor allem auf losem Schotter steigt dramatisch und durchschlagen tut da auch nichts solange man nicht mit zu hoher Geschwindigkeit über backsteingroße Steine brettert.
Gruß
Christoph

Hejoko:
Das heißt über die Steine tragen? ;D :o

tswmotorrad:
Hallo,
anbei etwas zur Information:

Merry:
Bei der EnduRoMania mit der XT500 auf Michelin AC10 (+ Elefantenschläuche und Reifenhalter hinten) mit 1,2 bar über Schotterautobahnen gefeuert, steile Hügel raufgeheizt, Bachbetten runtergestuckert und durch 1m tiefe Rückefurchen gebuddelt. Rändelmutter an die Ventilkappe, klar.

Bei normalen Straßendrücken muss die Rändelmutter nicht zwingend nach oben gekontert werden, ist aber auch kein Fehler.

Mc Gyver:
Ich drehe die Mutter gegen die Ventilkappe und habe tatsächlich bei meiner XT550 mit1,5 bar Vorne regelmäßig das Problem, dass der Reifen wandert und das Ventil dadurch mit. Ab 1,8bar passiert das nicht mehr. Und interessant ist auch. Dass der Reifen nach hinten wandert, also nicht wie man vielleicht denken könnte beim Bremsen verrutscht, sondern über ein Walken von Felge und Reifen.
Die Mutter brauch ich nur, damit bei der Montage das Ventil überhaupt greifbar ist, oder bei einem Platten nicht abhaut.

Grüße, Peter

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln