collapse collapse

* Ereignis-Kalender

September 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 [24] 25
26 27 28 29 30

* Foren-Teamliste

Dirk admin Dirk
Administrator
Mainzelmann gmod Mainzelmann
Moderator
Superkirchner gmod Superkirchner
Moderator
uwemol gmod uwemol
Moderator
Christof gmod Christof
Moderator
Sutener gmod Sutener
Moderator
Paetschman gmod Paetschman
Moderator
Sartene gmod Sartene
Haupt-Moderator

Autor Thema: Kettenöler Langzeittest  (Gelesen 1020 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline santa_jones

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 21
  • Yamaha Tenere 700 Rally
Kettenöler Langzeittest
« am: 19. April 2021, 21:54:33 »
Hallo zusammen :)
Ich bin schon seit einer längeren Zeit am überlegen ob ich mir ein automatisches Kettenöler System anschaffe.
Es ist zwar überall von Seitens der Hersteller zu lesen das man bis zu 7fach längere Lebensdauer der Kette hat, aber nirgends habe ich einen Langzeittest gefunden, der auch nur ansatzweise mit einem Kettensatz von Anfang bis Ende mit einem automatischen Öler läuft.

Vielleicht habt ihr ja solche Tests/Bericht zur Hand.

Ich selbst fahre ca 20.000 km im Jahr und schaffe in der Regel bis zu 35.000km mit einem Kettensatz.

Vielen Dank und liebe Grüße

 /tewin/



Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #1 am: 19. April 2021, 23:05:05 »
Haltbarkeit der Kette ist nicht das Argument - sondern das teil- oder automatische Ölen der Kette. Einfach (fast) vergessen. Fertig.
Meine Meinung.
Und klar, wenn die Kette noch ein paar km länger hält - auch gut.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Christof

  • Moderator
  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 6.363
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #2 am: 20. April 2021, 08:45:39 »
Die Haltbarkeit der Kette hängt auch von Gas- und Kupplungshand ab, daher könnte man einen Test nur maschinell auf dem Prüfstand durchführen, wobei sich mir die Frage stellt, warum in D eigentliche immer ALLES getestet und der Fliege in den Enddarm geschaut werden muß.
Fahren, Spaß haben und wenn verschlissen neu, fertig !

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.313
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #3 am: 20. April 2021, 10:19:38 »
... wobei sich mir die Frage stellt, warum in D eigentliche immer ALLES getestet und der Fliege in den Enddarm geschaut werden muß. ...
/beer/

Offline Hagen von Tronje

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 471
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #4 am: 20. April 2021, 10:47:21 »
Wir benutzen bei uns am Betrieb seit 20 Jahren Radlader. Ich war immer der Meinung die vernünftig abzuschmieren, die haben aber trotzdem immer Verschleiß an den Gelenken gehabt. Der letzte hat dann eine Zentralschmierung bekommen, der hat nach 5000 Betriebsstunden noch keinen merklichen Verschleiß. Dazu kommt natürlich auch da die Arbeitsersparnis. Das spricht, meiner Meinung nach, für die automatische Kettenschmierung.

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #5 am: 20. April 2021, 11:49:07 »
Fahren, Spaß haben und wenn verschlissen neu, fertig !

Genau was ich meine - Kettenschmieren und die Handhabung und das Mitnehmen von Kettenspray ist absolut nervig - und vermindert (bei mir) das Spaß haben am Fahren...
Ich denke mittlerweile nicht mal mehr daran.

Deswegen denk' nicht drüber nach und baue dir so ein Ding (egal welches) ans Moped. Unterschiede nur beim erweiterten Komfort und beim Anbau.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline Olek

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 47
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #6 am: 20. April 2021, 11:49:34 »
Vielleicht als Referenzrechnung zu gebrauchen. Bei meiner 1190erAdventure war der erste KeSa nach 27k fertig. Fahre mit dem neuen KeSa von Anfang an einen CLS-EVO Kettenöler.

Jetzt, nach knapp 21k habe ich erstmals das Kettenspiel nachstellen müssen. Da am Ende der Kettenverschleiß überproportional steigt erwarte ich ca. 40k, vielleicht 50k - aber never das 7-fache ( 200k ! ).

Für mich bleibt im wesentlichen die Bequemlichkeit und die geringere Sauerei an der Felge und Co. Deshalb hat mein kompletter Fuhrpark einen Kettenöler, auch die Kurzstreckenmopeds. Die allerdings den billigen LOUIS /Scottoiler für 69,- im Angebot.

VG

Offline IronChris

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 22
  • xt600z 3aj
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #7 am: 20. April 2021, 11:51:25 »
Ich hab son Ding nie ausprobiert. Hat bestimmt seine Vorzüge und ist bequem...
Ich sprüh alle zwei Ausfahrten etwas Kettenweißer drauf, das macht mir auch nix aus.
Und bei ner Reise ist eine Tube mehr (für mich) auch nicht ausschlaggebend

Muss jeder selbst wissen  /beer/

Offline Olek

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 47
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #8 am: 20. April 2021, 11:56:50 »
Ich hab son Ding nie ausprobiert. Hat bestimmt seine Vorzüge und ist bequem...
Ich sprüh alle zwei Ausfahrten etwas Kettenweißer drauf, das macht mir auch nix aus.
Und bei ner Reise ist eine Tube mehr (für mich) auch nicht ausschlaggebend

Muss jeder selbst wissen  /beer/

Hab ich auch 20Jahre so gemacht, geht auch. Bin halt alt,fett und bequem geworden  :D ;D

Offline IronChris

  • Junior Ténéristi
  • **
  • Beiträge: 22
  • xt600z 3aj
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #9 am: 20. April 2021, 12:18:37 »
da steht:
Olek
Junior Teneristi

so alt kannst du also auch nicht sein  ;D

Offline Hagen von Tronje

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 471
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #10 am: 20. April 2021, 13:20:31 »
Ich habe letztes Jahr günstig einen gebrauchten Scottoiler e-system kriegen können, bin sehr zufrieden damit. Ich kann da auch nur zustimmen dass es bequemer ist. Jaja, das Alter...  ;D
Ab und zu nachsehen wie viel im Behälter ist, notfalls nachfüllen, das war's. /-/
Bessere Haltbarkeit der Kette? Ich denke das hängt davon ab wie sehr man sich ansonsten um die Pflege kümmert, den gleichen Effekt kann man sicher auch ohne Automatik schaffen.

Offline Franki

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 2.313
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #11 am: 20. April 2021, 14:09:30 »

Offline Hagen von Tronje

  • Senior Ténéristi
  • ****
  • Beiträge: 471
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #12 am: 20. April 2021, 14:15:31 »
Ich korrigiere mich:
Automatikschmierung

Offline freddy_walker

  • 1st Class Ténéristi
  • *****
  • Beiträge: 852
  • XT600Z 1VJ Bj. 87 – aktiv gefahren :–)
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #13 am: 20. April 2021, 17:13:05 »
Nicht zu vergessen der nächste Vorteil: Das Kettenöl lässt sich sehr easy entfernen und pappt nicht so miess an allen Teilen wie normales Kettenfett.
Gruß, Frederik - der jetzt 1VJ fährt :-)
XT600Z 1VJ Bj. 87, weiss-rot, 45.765km
T7 vielleicht
Original ist OK - aber ich fahre lieber.

Offline RD03joe

  • Ténéristi
  • ***
  • Beiträge: 181
Antw:Kettenöler Langzeittest
« Antwort #14 am: 22. April 2021, 20:13:13 »
um nur das zu haben kannst Du auch statt Kettenspray Motor- oder Getriebeöl auftragen. Motoröl hält halt bei Regenfahrt nicht so lang wie ein gutes Kettenspray.

 

* Top 5 des Monats

mmo-bassman mmo-bassman
30 Beiträge
Mr.Oizo Mr.Oizo
27 Beiträge
Hagen von Tronje
23 Beiträge
derSöldner derSöldner
22 Beiträge
Summerhillxy
21 Beiträge
SMF spam blocked by CleanTalk